Der Marketing-Zauber Mastermind-Zirkel bietet Dir erschwingliches Marketing-Coaching

Mein Traum: Erschwingliches Marketing-Coaching für Solopreneurinnen

Letzte Aktualisierung 27. Dezember 2018

Heute schreibe ich einen ganz persönlichen Post für Dich: Ein Rückblick, Einblick und Ausblick zu einem Thema, das mir sehr am Herzen liegt: Erschwingliches Marketing-Coaching. Außerdem möchte ich einigen Menschen, die mich bei der Realisierung von Marketing-Zauber begleitet haben, mein herzliches Dankeschön aussprechen.

Beginnen wir mit dem Rückblick

Vor ziemlich genau vierzehn Jahren habe ich mich entschieden, mich selbstständig zu machen. Zu diesem Zeitpunkt genoss ich ein Sabbatical nach zehn Jahren Dauerpower im Angestelltenverhältnis. Als Quereinsteigerin ins Marketing hatte ich es in dieser Zeit geschafft, mich von einer kleinen Marketing-Assistentin bei Euro Disney zur Marketing-Leiterin und Prokuristin eines City Carriers für Mülheim und Oberhausen hochzuarbeiten.

Das Sabbatical wollte ich zur Neuorientierung nutzen und diese habe ich auch gründlich vorgenommen: Ich wollte mein praktisch erworbenes Marketing-Know-how gerne kleinen und mittelständischen Unternehmen zur Verfügung stellen, quasi als ausgelagerte Marketing-Abteilung.

Ich hatte in den Jahren zuvor (der City Carrier war eine Tochter der RWE) reichlich mit Beratern zu tun gehabt – und es gab etwas an ihrer Art der Beratung, die mich immer gestört hat: Da kamen diese geschniegelten jungen Karrieretypen zu mir, warfen mir einen Stapel Folienausdrucke in den Schoß und sagten, so müsste ich es umsetzen. Dabei waren Ideen oder Strategien nie mein Engpass, sondern Ressourcen.

Darum habe ich meine Beratung auch „Rat & Tat Marketing“ genannt. Ich wollte nie nur „schlaue Folien“ machen, sondern meinen Kunden immer auch praktisch zur Seite stehen.

Diese Einstellung und Art der Unterstützung habe ich die ganzen Jahre beibehalten und ich konnte feststellen, dass genau das mein USP war.

Schnell kam ich auch an den Punkt, an dem ich damit haderte, regional eingeschränkt zu sein. Denn die Kunden, die ich bewusst anspreche und die mir am Herzen liegen, sind eben die mit dem kleinen Budget – und die konnten es sich nur in Ausnahmefällen leisten, meine Reisekosten zusätzlich zu meinem Honorar zu übernehmen. Das eine oder andere Projekt habe ich dennoch mit Kunden in der Nähe von Berlin, Hannover, Stendal durchgeführt, doch der Hauptteil meiner Kundschaft stammte eben aus dem Ruhrgebiet, dem Rheinland und dem Bergischen Land.

Schnüffelnase von der schnellen Truppe

Rückblickend erkenne ich, dass ich schon immer einen Riecher für Trends hatte, aber oft nicht die Geduld, hier am Ball zu bleiben. Beispiele? Bitteschön!

2003 im Januar habe ich Rat & Tat Marketing gegründet und das erste, was ich gemacht habe, war regelmäßig einen Marketing-Tipp zu veröffentlichen, eine Newsletter-Liste aufzubauen und darüber meine Abonnenten zu informieren.

Klingt gut, nicht wahr?

Was ich falsch gemacht habe?

Damals gab es noch nicht die Newsletter-Provider (oder ich wusste nicht von ihnen), die einem die Verwaltung der Adressaten vereinfachen. So habe ich die gesamte Organisation (Double Opt In, Austragung bei Abbestellung) alles per Hand mit einer Access-Datenbank erledigt und den Versand über Eudora organisiert (Thunderbird steckte noch im Alpha- und Beta-Stadium). Mit der Zeit wurde das immer unhandlicher.

Meine Marketing-Tipps habe ich immer nur für einen Monat auf meiner Website belassen und dann offline genommen. Ich war der Überzeugung, so die Leser eher dazu zu animieren, regelmäßig wieder zu kommen …

2006 habe ich dann meinen ersten WordPress-Blog (die „Marketing-Oase“) gestartet. Das war der Zeitpunkt, zu dem ich den Newsletter habe sterben lassen – in der irrigen Annahme, dass künftig niemand mehr Newsletter abonnieren würde und alle auf das Abo von RSS-Feeds umsteigen würden. Eine fatale Fehleinschätzung.

Unglücklich war zudem, dass mein Blog 2008 gehackt wurde. Ich befand mich in der Schluss-Redaktion zu meinem Oberhausen-Buch und hatte (mir) keine Zeit (genommen), WordPress und die Plugins aktuell zu halten. Definitiv ein weiterer fataler Fehler. Ich wurde den Hacker nicht los und habe kurzerhand alles gelöscht (da Google mir drohte, meine Website aus dem Index zu nehmen – das wollte ich auf keinen Fall).

2010 wollte ich dann meinen regionalen Wirkungskreis über das Internet ausdehnen und hatte da schon die Idee, mein Know-how in einen E-Mail-Kurs zu verpacken. Von Autorespondern und Digistore hatte ich da nichts mitbekommen und so habe ich das Projekt mehr oder weniger per Hand aufgezogen: Ich hatte über eine Newsletter-Software namens Supermailer (so weit war ich dann inzwischen doch schon) einen Halbautomatismus vorbereitet. Bestellte jemand den Kurs über das Webformular, so erhielt er die Aufforderung, den Kaufpreis auf mein Konto zu überweisen und ich bekam eine Benachrichtigung über die Bestellung. Sobald der Betrag auf meinem Konto eingegangen war, habe ich eine Rechnung und Teil 1 des fünfteiligen Kurses per Hand per Mail versendet. Die weiteren Aussende-Termine habe ich dann in meinen Kalender als To Do eingetragen. Solange ich parallel nur zwei, drei Besteller hatte, ging das noch ganz gut, aber Du kannst Dir vorstellen, dass es zur Herausforderung wurde, regelmäßig rechtzeitig dem jeweiligen Abonnenten den richtigen Teil zuzusenden. Also habe ich die Bewerbung (damals noch über Google Adwords) eingestellt, obwohl der Kurs gut ankam …

Wie Marketing-Zauber geboren wurde

Soweit also die etwas längere Vorgeschichte. Bist Du noch bei mir?

Während meines Urlaubs in Schottland im Sommer 2015 hatte ich bei unseren Wanderungen den Kopf frei, mal wieder über mein Unternehmen nachzudenken. Ich befand mich in einer Tretmühle, Zeit-gegen-Geld, und habe mich immer wieder darüber geärgert dass sich einige Projekte bis in die Unendlichkeit zogen, weil meine Kunden häufig nicht so schnell Feedback gaben, wie ich mir das so gewünscht hätte. Ich möchte meinen Kunden aber nicht mein Tempo aufzwingen – sie oder er entscheidet in meinen Augen über die Umsetzung des Projekts. Folglich sah ich keinen Ausweg, das zu ändern. Aber so konnte es nicht weiter gehen. Ich war ziemlich ratlos.

Schon vor dem Urlaub hatte ich mich bei einer Veranstaltung des Gründerinnenzentrums Nord in Dortmund angemeldet: „Nicht mehr selbst und nicht mehr ständig“ von Carmen Radeck. Erwartet hatte ich ein Seminar zum Thema Zeitmanagement (etwas, das mich seit meinem Studium beschäftigt und fasziniert). Bekommen habe ich einen Einblick in eine neue Art zu arbeiten. Carmens Vortrag hatte mich sofort elektrisiert und noch am selben Abend habe ich mir ihre Buchempfehlungen *Solopreneur und *Smart Business Concepts von Ehrenfried Conta Gromberg über Amazon bestellt.

Beide Bücher habe ich in kürzester Zeit gelesen und durchgearbeitet. Danach war klar: Ich würde etwas verändern.

Fast zur selben Zeit erzählte mir meine langjährige Kundin und mittlerweile Freundin Iris Güniker, dass sie künftig Online-Coachings anbieten würde. Sie meinte, dass das doch auch für mich ein interessanter Weg sein könnte, zumal ich die ganzen technischen Anforderungen, die sie gerade selbst erst erlernte, ja bereits erfüllte.

Aller guten Dinge sind bekanntlich drei – und so verwundert es nicht, dass ich Unterstützung bei der Transformation meines Geschäfts von einer weiteren Seite bekam. Susanne Müser-Nasri von der Potenzial-Agentur half mir in wenigen, aber sehr intensiven, Sitzungen über Skype, meine Zielgruppe zu spezifizieren und verpasste mir den nötigen Anschub, den ich brauchte, um parallel zu meinem Bestandsgeschäft etwas Neues aufzubauen.

Euch dreien verdanke ich wirklich viel und bin für Eure Unterstützung so dankbar! Ihr seid großartig!

Schließlich keimte und wuchs so die Idee zu Marketing-Zauber.

Warum gebe ich Dir einen so persönlichen Einblick?

Weil ich nun sagen kann: Mein Traum, jenseits von regionalen Begrenzungen Unternehmerinnen und Unternehmern mein Marketing-Know-how zur Verfügung zu stellen, wird jetzt endlich wahr!

Seit der Initialzündung durch Carmen und dem Wachhalten der Flamme durch Iris und Susanne habe ich viel gelesen, viele Podcasts gehört und meinen Traum immer präziser ausgebaut. Zudem gibt es Menschen, die mich zwar gar nicht kennen, die mich aber auf dem Weg intensiv begleitet haben.

Darum möchte ich mich an dieser Stelle ausdrücklich auch bei folgenden fantastischen Menschen bedanken:

Marit Alke ist ganz vorn zu nennen, mit ihrem genialen Podcast, der Online Business Lounge . Besonders die ersten 15 Folgen kann ich jedem empfehlen, der ein online Business plant.

Dann Gordon Schönwälder, der in seinen Podcasts Podcast-Helden und Solopreneurs Moshpit immer wieder auch von seinen eigenen persönlichen Erfahrungen berichtet und mir gezeigt hat, dass die Fehler, die ich gemacht haben mag, auch andere gemacht haben. Letztlich helfen sie uns nur, besser zu werden.

Markus Cerenak  mit seiner Aufforderung, das Hamsterrad zu verlassen und Ivan Blatter mit seinem neuen Zeitmanagement waren mir wichtige Impulsgeber. Björn Tantau, Mara StixMira Giesen , Katharina Lewald, Christian Gursky, Ihr alle wart meine Coaches und Berater und habt mir geholfen, Marketing-Zauber zu formen und nun auf die Straße zu bringen. Dafür danke ich Euch allen und empfehle Euch gerne und jederzeit weiter.

Seit dem 11. Januar 2016 gibt es nun Marketing-Zauber, seitdem teile ich mein Wissen in Blogbeiträgen und Webinaren freigiebig und ohne die Sorge, die ich vor rund 13 Jahren noch hatte, dass ich zu viel von meinem Wissen verschenke und mich dann niemand mehr beauftragen mag. Die positive Resonanz und die Aufträge, die ich seitdem erhalten habe, geben allen Ratgebern, die ich hatte, Recht.

Und nun steht mein erstes Online-Produkt kurz vor dem Verkaufsstart. Sofern ich jetzt noch alle Anforderungen von Digistore erfülle, sollte der Marketing-Zauber Mastermind-Zirkel zum Ende dieser Woche in den Verkauf gehen.

Was ist der Marketing-Zauber Mastermind-Zirkel und was hast Du davon?

Der Marketing-Zauber Mastermind-Zirkel ist die Realisierung meines Traums von einem erschwinglichen Marketing-Coaching speziell für Solopreneurinnen, die ihre Kunden vor Ort bedienen. Ich denke an die Konditorin, die die ausgefallensten Torten der Stadt herstellt, die Fahrlehrerin, die auch ängstliche Fahranfänger zu sicheren Verkehrsteilnehmern macht, die Masseurin, die noch die schlimmsten Verkrampfungen wegknetet oder auch die Tierphysiotherapeutin, die jedem Vierbeiner wieder auf alle vier Pfoten verhilft. Euch und vielen anderen der engagierten und hoch motivierten, hart arbeitenden Einzelunternehmerinnen möchte ich helfen, eine bessere Sichtbarkeit lokal vor Ort zu erlangen, online wie offline, damit alle wissen, welch hochwertigen Angebote Ihr Euren Kunden macht und damit Ihr endlich die Aufträge bekommt, die Ihr Euch wünscht und die Ihr verdient!

Schon für einen monatlichen Beitrag, der gerade mal dem Preis von einem Essen für zwei Personen in Deiner Lieblingspizzeria entspricht, stehe ich Dir als Marketing-Coach zu allen Deinen Fragen rund um online und offline Marketing zur Verfügung.

Im Marketing-Zauber Mastermind-Zirkel lege ich jeden Monat ein Thema fest, um das sich meine Ratschläge, Tipps und vor allem auch meine Experten-Chats dann jeweils schwerpunktmäßig drehen. Meine Experten-Chats für die Mastermind-Zirkel-Mitglieder sind als Premium-Webinare konzipiert.

Was sind Premium-Webinare?

Wahrscheinlich hast Du schon an dem einen oder anderen Webinar teilgenommen. Dann weißt Du, dass ein guter Teil der Zeit für den Werbeblock drauf geht. In der Regel am Ende des Webinars und bevor Fragen, die Du über den Chat stellen kannst, beantwortet werden, wird Dir ein Produkt oder eine Dienstleistung vorgestellt. Die Idee ist, dass viele der Teilnehmer dann auch die angebotene Leistung kaufen. Ich mache das mit meinem Marketing-Freitag ja ganz genau so und da ist auch nichts Verwerfliches dran.

In meinen Experten-Chats jedoch fällt der Werbeblock komplett weg. Außerdem mag ich die direkte Kommunikation mit meinen Teilnehmern. Nach Möglichkeit schaltet sich jeder per Mikro und Kamera zu und wir haben einen fachlichen Austausch per Videokonferenz, fast genau so, wie in einem echten Präsenzseminar. Ich nehme mir viel mehr Zeit, als das bei einem normalen (Verkaufs-)Webinar der Fall ist. Erst wenn soweit alle Fragen aller Teilnehmer beantwortet sind, beenden wir den Experten-Chat.

Eine geheime Facebook-Gruppe nur für Mitglieder

Weiterhin unterstütze ich Dich persönlich über meine Facebook-Gruppe: Mehrfach täglich, im Normalfall sogar am Wochenende, schaue ich hier vorbei und beantworte Fragen, poste interessante Links, gebe Tipps und Impulse für Dein Marketing.

Geschützter Mitglieder-Bereich

Es geht sogar noch weiter: Als Mitglied des Marketing-Zauber Mastermind-Zirkels hast Du auch Zugriff auf einen geschützten Mitgliederbereich auf meiner Website. Hier findest Du die Aufzeichnungen aller Webinare und aller Experten-Chats – mitsamt den dazugehörigen Folien und Shownotes.

Passend zum Monatsthema gibt es außerdem Linklisten, Checklisten und weitere Infos, die ich für Dich als hilfreich erachte.

 

Wenn Du jetzt also teil haben möchtest an meinem Traum von einem erschwinglichen Marketing-Coaching, so klicke auf den Button und  werde Mitglied! Sollten noch Fragen offen sein, kannst Du sie mir gern in den Kommentaren oder auch direkt per E-Mail stellen. Ich freue mich darauf, Dich unterstützen zu können – egal, wo auf der Welt Du Dich befindest. Lass uns gemeinsam meinen Traum wahr machen, ein erschwingliches Marketing-Coaching anbieten zu können!

Hier findest Du alle Infos zum Mastermind-Zirkel

PS: Die Links mit * sind Werbelinks zu Amazon, bei denen ich eine kleine Provision erhalte, wenn Du darüber bestellst.

0/5 (0 Reviews)

Über den Autor Birgit Schultz

Ich bin Birgit Schultz von Marketing-Zauber und ich unterstütze Solopreneurinnen (Einzelunternehmer) bei ihrem Online- und Social Media Marketing. Mein Fokus liegt auf dem strategischen und effizienten Einsatz von Social Media und Content Marketing für die Erhöhung von Bekanntheit, Reichweite und Reputation. Denn nur wer Dich kennt, kann bei Dir kaufen!

follow me on:

Hinterlasse einen Kommentar:

7 comments
Füge Deine Antwort hinzu