Facebook Link Posts – Schluss mit dem Mythos schlechter Reichweite!

Von Birgit Schultz

August 22, 2022


Letzte Aktua­li­sie­rung 23. Novem­ber 2022 

Face­book Link Posts haben eine schlechte Reich­weite, heißt es. "Mach bloß kei­nen exter­nen Link in Dei­nen Post, dann straft Face­book das ab!", höre ich immer wie­der. Stimmt das wirklich?

Wenn Du lie­ber hörst als liest, lau­sche doch ein­fach direkt der Blog-cast-Folge hier:

Warum will Facebook eigentlich keine Link Posts?

Frü­her, also in der Zeit vor 2017, war Face­book ein belieb­ter Traf­fic-Lie­fe­rant für Blogs und Shops. Doch dann war es mehr oder weni­ger vor­bei mit dem kos­ten­lo­sen Traffic. 

Das Busi­ness von Face­book (oder von Meta, der Mut­ter­ge­sell­schaft), ist es nicht, ande­ren Unter­neh­men zu kos­ten­lo­ser Reich­weite zu ver­hel­fen. Das Busi­ness von Face­book ist Werbung. 

Doch warum sollte man Wer­bung auf Face­book schal­ten, wenn man schon über die eigene Face­book-Seite oder mit der eige­nen Gruppe genau die rich­ti­gen Kun­den anzieht? Genau!

Darum gab es seit­dem meh­rere Ände­run­gen bei Face­book, die Ver­än­de­run­gen bei der Aus­spie­lung der Posts an die Fans/​Follower und Grup­pen­mit­glie­der zur Folge hatten. 

Im Laufe der Zeit wurde diese Reich­weite immer wei­ter redu­ziert – und das nach bestimm­ten, teil­weise bekann­ten Kri­te­rien. Diese Kri­te­rien beein­flus­sen den soge­nann­ten Algo­rith­mus, also die For­mel, nach der die Aus­spie­lung von Inhal­ten in die Time­li­nes (News­feeds) der Face­book-Nut­zer erfolgt. 

Da Face­book selbst hier lei­der wenig trans­pa­rent war und ist, haben natür­lich viele ver­sucht, da Mus­ter zu erken­nen. Und eines die­ser Mus­ter waren eben … Link Posts, die immer weni­ger Reich­weite bekamen.

Darf ich nun keine Link Posts auf Facebook mehr veröffentlichen?

Wegen der fal­len­den Reich­weite kamen nun einige Facebook-"Experten" auf die Idee, zu emp­feh­len, dass keine Links mehr gepos­tet wer­den soll­ten, denn sonst "straft Face­book das ab". 

Abge­se­hen davon, dass ich diese "bibli­sche" For­mu­lie­rung ganz grau­sam finde – nach mei­ner Erfah­rung und nach mei­nen Tests ist sie auch falsch – oder genauer – nicht ganz richtig. 

Ja, Face­book-Posts mit exter­nen Links "kön­nen" eine schlech­tere Reich­weite haben. Aber sie müs­sen es nicht. 

Jeden­falls ist es keine gute Idee, aus Angst vor einer "Abstra­fung" nun ganz auf Links in Posts auf Face­book zu verzichten. 

Was ist mit Links im 1. Kommentar?

Einige ganz Schlaue kamen übri­gens schnell auf die Idee, ein­fach einen Post ohne Link zu erstel­len und dann den Link im ers­ten Kom­men­tar zu posten. 

Meinst Du wirk­lich, dass das hilft?

Face­books Künst­li­che Intel­li­genz ist inzwi­schen so gut, dass Pro­dukt­na­men in Schnör­kel­schrift in Bil­dern erkannt wer­den – und da glaubst Du, der Algo­rith­mus merkt nicht, dass Du den Link im ers­ten Kom­men­tar pos­test? Zumal das dann viele sogar noch extra im Post schrei­ben. Als ob Face­book kei­nen Text erken­nen könnte … 

Abge­se­hen davon, ist es extrem blöd, wenn Dein Post geteilt wird … und dann das Wich­tigste, der Link, nicht mitkommt. 

Also, lass es ein­fach blei­ben – in den Kom­men­ta­ren hat der Link nichts zu suchen!

Facebook Link Posts – wie mache ich die richtig?

Oben schrieb ich, dass das Busi­ness von Face­book Wer­bung ist. Damit die Wer­bung (also die Face­book Ads) auch von den Nut­zern gese­hen wer­den, ist es für Face­book wich­tig, dass sich diese mög­lichst lange auf Face­book auf­hal­ten, sich auf Face­book wohl füh­len und dass sie regel­mä­ßig wie­der kommen.

Darum bemüht sich der Face­book-Algo­rith­mus, den Nut­zern Inhalte zu zei­gen, sie für sie per­sön­lich nütz­lich und rele­vant sind. 

Wie erkennt Face­book, ob für Dich oder für mich oder für Susanne Mül­ler ein Inhalt rele­vant und nütz­lich ist? 

Indem Du oder ich oder Susanne Mül­ler mit dem Inhalt interagieren. 

Was heißt das, Interagieren?

Immer, wenn beim Scrol­len im News­feed ange­hal­ten wird, regis­triert das bereits der berühmte Algo­rith­mus. Das ist die nied­rigste Form der Inter­ak­tion. Dann wird getrackt, wie lange auf dem Post ver­weilt, also die­ser gele­sen wird. Klickt der Nut­zer nun auf den Like-Dau­men, das Herz­chen oder eines der ande­ren Inter­ak­ti­ons-Sym­bole, so wird natür­lich auch das regis­triert und bewertet. 

Aber Face­book regis­triert und merkt sich noch mehr: Wird even­tu­ell auf das Bild geklickt? Wird auf einen Link im Post geklickt (AHA!!!)? Wird ein Kom­men­tar geschrie­ben, wird der Bei­trag geteilt? Das alles sind posi­tive Inter­ak­tio­nen, die Face­books Algo­rith­mus sagen: "Hey, cool! Bitte mehr davon!".

Aber es gibt auch das Gegen­teil: Wird ein Bei­trag ver­bor­gen, auf Snooze geschal­tet? Oder gar alles von der Seite ver­bor­gen? Der Bei­trag gar gemel­det? Dann weiß Face­book: Hier bitte weni­ger von abliefern. 

facebook link post 01
Diese "Inter­ak­tio­nen" wol­len wir mög­lichst nicht für unse­ren Link­post haben. 

Welche Kriterien für einen erfolgreichen Facebook Link Post?

Dein Post muss also zunächst ein­mal für Deine Fans und Fol­lower grund­sätz­lich nütz­lich und rele­vant sein. Und zwar aus deren Per­spek­tive, nicht aus Deiner 😉 

Ein plum­per Wer­be­post im Stile von "Die neue Kol­lek­tion ist ein­ge­trof­fen, kli­cke hier zum Shop!" ist nicht wirk­lich nütz­lich und relevant. 

Denn die Nut­zer sind nicht auf Face­book, um zu shop­pen, sie sind aus ande­ren Grün­den da. Diese Gründe kön­nen sein:

  • sich zu unter­hal­ten und die Lan­ge­weile zu vertreiben
  • sich mit Freun­den zu ver­net­zen und auszutauschen
  • etwas Neues zu erfah­ren, sich zu wun­dern, etwas zu lernen
  • Fra­gen zu stel­len, um ein Pro­blem zu lösen (vor allem in Gruppen)

Wenn Du es schaffst, mit Dei­nen (Link-)Posts diese Bedürf­nisse zu erfül­len, dann ste­hen die Chan­cen gut, dass diese Posts auch Inter­ak­tio­nen erhalten. 

Achte also dar­auf, dass Deine Posts nach Möglichkeit:

  • wit­zig, ein­zig­ar­tig, ori­gi­nell, unter­halt­sam in irgend­ei­ner Form sind,
  • the­ma­tisch rele­vant sind und mög­lichst nütz­li­che Infor­ma­tio­nen enthalten
  • Pro­bleme auf­grei­fen und lösen, mit denen Deine Fans und Fol­lower und Grup­pen­mit­glie­der zu tun haben. 

Aber vor­sich­tig beim letz­ten Punkt: Face­book mag es näm­lich nicht, wenn die Nut­zer auf ihre nega­ti­ven Eigen­schaf­ten ange­spro­chen wer­den. Gerade, wenn Du bei­spiels­weise im Bereich Ernäh­rung tätig bist, ver­meide unbe­dingt For­mu­lie­rung, die in die Rich­tung gehen, dem Nut­zer zu unter­stel­len, er hätte ein Gewichtsproblem. 

Last but not least muss es Dein Post schaf­fen, den Nut­zer zum Link-Klick zu bewe­gen. Auch hier stellt uns Face­book inzwi­schen vor eine schwie­rige Auf­gabe. Denn Hand­lungs­auf­for­de­run­gen (Call to Actions, kurz: CTAs) in Form von: Kli­cke jetzt auf die­sen Link! sind eben­falls ein Merk­mal, das zu einer schlech­te­ren Aus­spie­lung des Posts füh­ren "kann" (nicht muss!). 

Sippenhaft?

Aus Angst vor schlech­ter Reich­weite trauen sich viele gerade Ein­zel­un­ter­neh­me­rin­nen nun gar nicht mehr, Links zu pos­ten. Dabei wird kei­nes­falls die ganze Face­book-Seite in der Reich­weite beschränkt, wenn ein Link-Post ver­öf­fent­licht wird. Son­dern ledig­lich der ein­zelne Post mit dem Link kann eine redu­zierte Reich­weite haben. Wie gesagt: "kann", nicht "muss". Ein Link-Post kann auf Face­book näm­lich durch­aus erfolg­reich sein und Reich­wei­ten von 30 bis 50 Pro­zent Dei­ner Fol­lo­wer­zah­len errei­chen. Aber wie? Lies wei­ter, das erfährst Du jetzt!

Erziehe Deine Fans und Follower zum Klicken!

Ich habe auf mei­ner Face­book-Seite immer (und von Anfang an, also seit 2016) Links gepos­tet und mich nie davon abhal­ten las­sen. Wor­auf ich aller­dings achte – und das soll­test Du eben unbe­dingt auch tun: Achte auf Nütz­lich­keit und Rele­vanz Dei­ner Links für Deine Follower.

Was für Deine Fol­lower rele­vant ist, das erfährst Du, indem Du Deine Posts ana­ly­sierst. Auf wel­che The­men spre­chen sie an? Wer­den die Links geklickt? Bekommst Du Inter­ak­tio­nen oder Kom­men­tare auf Dei­nen Post? Wird der Post mög­li­cher­weise sogar geteilt?

Ich teile in mei­nem Face­book-Posts im übri­gen nicht nur Links auf meine eige­nen Blog­ar­ti­kel und Ange­bote, son­dern ich kura­tiere auch sehr gerne Inhalte von Drit­ten. Dazu habe ich auch einen eige­nen Blog­ar­ti­kel geschrie­ben, den Du hier fin­dest.

Meine Fans und Fol­lower haben also über die Jahre gelernt, wenn ich einen Link poste, dann ver­birgt sich dahin­ter auch ein wert­vol­ler Inhalt, für den es sich lohnt, Face­book (kurz­fris­tig) zu verlassen.

facebook link post 03
Ein durch­aus erfolg­rei­cher Post mit einem Link zu einer mei­ner Podcast-Folgen

Animiere Deine Fans und Follower zum Kommentieren und Teilen!

Das ist nicht immer ganz so ein­fach. Auf Hand­lungs­auf­for­de­run­gen sollst Du ja (angeb­lich) auch ver­zich­ten. Hier musst Du ein wenig tes­ten (wie immer im Mar­ke­ting): Was funk­tio­niert bei Dei­ner Ziel­gruppe am bes­ten. Rei­chen Fra­gen, die zum Beant­wor­ten in den Kom­men­ta­ren schon aus­rei­chen, oder brauchst Du wirk­lich den Holz­ham­mer in Form von "Schreibe mir jetzt in den Kom­men­ta­ren Deine Mei­nung dazu!".

Welche Möglichkeiten gibt es Facebook Link-Posts zu optimieren?

Nutze den Facebook Debugger

Mit dem Face­book Debug­ger kannst Du die Face­book-Link-Vor­schau repa­rie­ren. Was bedeu­tet das genau? In der Regel wird Face­book sich das Bei­trags­bild Dei­nes Blog­bei­trags als Vor­schau "zie­hen" und beim Pos­ten Dei­nes Links mit anzei­gen. Manch­mal funk­tio­niert das aber nicht. Oder Du hast das Bild getauscht und es wird immer noch das alte Bild ange­zeigt. In die­sem Fall musst Du Dich nicht damit abfin­den, son­dern kannst mit dem Face­book Debug­ger Face­book anwei­sen, das alte Bild in deren Zwi­schen­spei­cher (Cache) zu löschen und sich das neue aus den soge­nann­ten Open Graph Daten zu holen.

Wenn Du WordPress und ein SEO-Plugin wie Yoast SEO oder Rank­math nutzt, kannst Du das Bild aber auch die Über­schrift und die Beschrei­bung ganz ein­fach dar­über ändern und mit dem Debug­ger aktua­li­sie­ren. Wie es genau geht, habe ich schon vor lan­ger Zeit in einem klei­nen Video beschrie­ben – das Ver­fah­ren ist immer noch dasselbe:

Du gibst also ein­fach die Adresse der Seite, deren Link­vor­schau Du aktua­li­siert haben möch­test, in den Face­book Debug­ger ein und klickst dann – not­falls mehr­fach – auf den "Erneut scrapen"-Button. Spä­tes­tens nach dem 3. oder 4. Klick siehst Du dann die neuen kor­rek­ten Infor­ma­tio­nen. Lei­der funk­tio­niert das auf Face­book in der Dar­stel­lung nicht rück­wir­kend. Heißt: Bereits ver­öf­fent­lichte Posts wer­den nicht nach­träg­lich aktualisiert.

Bild-Post oder Shared Link?

Seit Juni 2021 kann es sein, dass Face­book gar keine Bild­vor­schau mehr anzeigt. Das liegt an der Urhe­ber­rechts­re­form vom 31. Mai 2021. Diese sieht vor, dass Inter­net­dienste und soziale Medien wie Google oder Face­book ohne die Zustim­mung der Rech­te­inha­ber deren Inhalte nicht mehr lizenz­frei anzei­gen kön­nen. Statt­des­sen sind nur noch „ein­zelne Wör­ter“ oder „sehr kurze Aus­züge“ zulässig.

Was kannst Du also tun, wenn Face­book Deine Link-Vor­schau gar nicht erst anzeigt? In die­sem Fall kannst Du Dei­nem Post auch das Bei­trags­bild als Bild hin­zu­fü­gen. Der Haupt-Nach­teil besteht darin, dass viele eher auf das Bild als auf den Link kli­cken und dann natür­lich keine Wei­ter­lei­tung auf Dei­nen Bei­trag erfolgt. Der Vor­teil ist, dass ein Post mit Bild immer mehr Auf­merk­sam­keit bekommt als ein rei­ner Textpost.

Mehr Aufmerksamkeit mit Emojis im Text

Auch bei Dei­nem Link-Post kannst Du den beglei­ten­den Text mit 👉🏼Emo­jis 😍 auf­pep­pen. Gerade in den ers­ten drei Zei­len, die ange­zeigt wer­den, bevor Face­book einen even­tu­ell län­ge­ren Text kürzt, kannst Du durch geschickt ein­ge­setzte Emo­jis dafür sor­gen, dass Dein Bei­trag die Bli­cke in der Time­line anzieht und der Nut­zer auf den Mehr anzei­gen … Link klickt. Das ist schon mal eine erste Inter­ak­tion mit Dei­nem Post und darum sehr wert­voll für die Reich­weite und Sichtbarkeit.

Teaser-Text für Deinen Link: kurz oder lang?

Oft werde ich gefragt, was ist bes­ser für einen Tea­ser-Text für einen Link-Post; ein kur­zer oder ein lan­ger Text? Oft wird geschrie­ben, kür­zer sei bes­ser – am bes­ten sogar nur 50 bis 60 Zei­chen. Nicht Wör­ter! Zei­chen! Im Deut­schen kannst Du da kaum etwas sinn­vol­les pos­ten. Die­ser Satz hier ist exakt 64 Zei­chen lang, das ist fast nichts!

Meine Erfah­rung ist: Wenn Du einen guten Ein­stieg in Dei­nen Post fin­dest, nicht erst lang­at­mig rum­schwa­felst und sofort die Auf­merk­sam­keit des Nut­zers gewinnst, dann darf der Text auch län­ger sein. Deut­lich län­ger sogar. Wich­tig ist halt, ihn zu einem Klick, Kom­men­tar oder zum Tei­len zu bewe­gen – min­des­tens aber ihm ein Like (bes­ser noch Herz­chen oder Umar­mung) abzu­rin­gen. Wenn Du das schaffst, brauchst Du Dir über die Text­länge keine gro­ßen Gedan­ken machen.

/​fa

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Was ist ein Facebook Link Post?

Wenn Du einen Link zu einem Ziel außer­halb von Face­book selbst pos­test, gilt die­ser Post als Link Post. Link Posts wird nach­ge­sagt, von Face­book eine schlech­tere Reich­weite zu erhal­ten – was jedoch so ver­kürzt nicht stimmt. 

Straft Facebook Link Posts ab?

Grund­sätz­lich kön­nen auch Posts mit Links eine gute Reich­weite auf Face­book bekom­men. Wich­tig ist, dass Deine Fans und Fol­lower mit Dei­nem Post inter­agie­ren. Das tun sie, wenn der Bei­trag nütz­lich, rele­vant und mög­lichst auch unter­halt­sam für sie ist.

Warum will Facebook keine Link Posts?

Das Busi­ness von Face­book ist Wer­bung, darum sol­len Sei­ten­be­trei­ber grund­sätz­lich für Reich­weite bezah­len. Den­noch kann auch ein Link Post auf Face­book Reich­weite erhal­ten – näm­lich dann, wenn er den Fans und Fol­lo­wern gefällt.

Worauf muss ich bei einem Facebook Link Post achten?

Der Inhalt des Posts mit einem Link muss nütz­lich, rele­vant und mög­lichst auch unter­halt­sam für die Fans und Fol­lower sein.

Fazit zu Facebook Link Posts

Mei­ner Erfah­rung nach soll­test Du keine Angst vor Link Posts auf Face­book haben. Natür­lich ist die Reich­weite meist etwas gerin­ger als bei Posts ohne Link. Aber warum auf diese wun­der­volle Mög­lich­keit ver­zich­ten, Traf­fic für Dei­nen Blog oder Dei­nen Pod­cast zu gene­rie­ren. Wich­tig ist, dass Du weißt, dass Face­book nicht grund­sätz­lich und die kom­plette Face­book-Seite "abstraft", son­dern immer nur einen ein­zel­nen Post – und wenn Deine Fans und Fol­lower mit dem Post inner­halb kür­zes­ter Zeit nach der Ver­öf­fent­li­chung flei­ßig inter­agie­ren, dann wird Face­book auch einem Link Post zu Reich­weite ver­hel­fen – auch ohne dafür eine Anzeige schal­ten zu müssen. 

Wie Du im Detail gute Link Posts schrei­ben kannst, das kannst Du in mei­nem Mit­glie­der­be­reich, dem Mar­ke­ting-Zau­ber-Zir­kel ler­nen und ich helfe Dir dort auch, bes­sere Posts zu formulieren. 

Wel­che Erfah­run­gen hast Du mit Link Posts auf Face­book gemacht? Pos­test Du noch Links? Oder traust Du Dich schon lange nicht mehr. Schreibe mir gerne einen Kommentar!

Wer schreibt hier?

Birgit Schultz

Ich bin Birgit Schultz von Marketing-Zauber und ich unterstütze Solopreneurinnen (Einzelunternehmer) bei ihrem Online- und Social Media Marketing.

Mein Fokus liegt auf dem strategischen und effizienten Einsatz von Social Media und Content Marketing für die Erhöhung von Bekanntheit, Reichweite und Reputation.

Denn nur wer Dich kennt, kann bei Dir kaufen!

Schreibe gerne einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder haben ein Sternchen.

    1. Hallo Chris­tine, vie­len Dank, das freut mich natür­lich sehr. Q.e.d., wie man in der Mathe­ma­tik sagt 😀
      Herz­li­che Grüße
      Birgit

  1. Liebe Bir­git!

    Danke für die­sen infor­ma­ti­ven Arti­kel. Ich poste auch Link-Posts und finde, dass die Reich­weite nur unwe­sent­lich gerin­ger ist. 

    Ich habe mal irgendwo gele­sen, dass es sinn­voll ist, nicht die Bild­vor­schau zu ver­wen­den, son­dern das Bild direkt ein­zu­stel­len. So mache ich das immer. 

    Liebe Grüße von Marion

    1. Liebe Marion, herz­li­chen Dank für Dei­nen lie­ben Kom­men­tar. Hast Du Dir auch gemerkt, warum es sinn­vol­ler sein soll, nicht die Bild­vor­schau zu nut­zen? Weil: Kann ja jeder was schreiben 😉
      Ich emp­fehle eher die Bild­vor­schau, weil ein Klick dar­auf direkt auf den Bei­trag führt und nicht nur das Bild in Face­book grö­ßer öffnet.
      Liebe Grüße
      Birgit

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner