Archiv Gastbeitrag

Social Aider - Rettungssanitäter

Social Aider – kleines Helferlein für Social Media

Als Elke Schwan-Köhr von Feder­füh­rend Media mir anbot, einen Gast­ar­ti­kel zu einem Social Media Pla­nungs­tool zu schrei­ben, das ich noch nicht kannte — da konnte ich gar nicht anders als begeis­tert “Ja” zu sagen. Hier ist Elkes Arti­kel. Viel Spaß beim Lesen — und viel­leicht ist der Social Aider ja das rich­tige Tool auch für Dich!Wei­ter­le­sen …

Säbelzahntiger verfolgt Urmensch - kann man so kreativ sein?

Die Basis Deiner Kreativität: Dein vegetatives Nervensystem

Shy­ney Val­lom­tha­rayil hat einen ganz ande­ren Blick auf das Thema Krea­ti­vi­tät als ich. Ich fand die­sen Blick sehr erfri­schend und habe sie darum gebe­ten, einen Gast­bei­trag aus ihrer Sicht dazu zu ver­fas­sen. Also, im Rah­men mei­ner Reihe zur Krea­ti­vi­tät bekommst Du in die­sem Arti­kel einen Ein­blick in die Pro­zesse in Dei­nem Kör­per, die ent­we­der die Krea­ti­vi­tät begüns­ti­gen oder auch behin­dern.

Und nun hat Shy­ney das Wort:

Als Solo­pre­neu­rin mache ich alles, was mein Busi­ness betrifft, selbst. Klar, ich hole mir auch Hilfe von außen. Aller­dings muss ich am Ende alles selbst ent­schei­den und ver­ant­wor­ten. Der All­tag ver­langt einen Spa­gat von mir zwi­schen eige­nem Busi­ness und Pri­vat­le­ben. Meine vier­jäh­rige Toch­ter will ein­fach nicht die Wich­tig­keit der DSGVO ver­ste­hen und schön wäre etwas mehr Zeit für mich selbst. Wei­ter­le­sen …

DSGVO Datenschutzgrundverordnung - was wird geschützt?

Wie betrifft Dich die DSGVO? Interview mit Datenschützerin Jasmin Lieffering

Seit fast 70 Jah­ren leben wir in der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land in einer sta­bi­len Demo­kra­tie, die auf­grund ihrer Geschichte Daten­schutz sehr ernst nimmt. Das ist eine sehr gute Sache und wird von mir auch nicht in Frage gestellt. Aber als Mar­ke­ting-Bera­te­rin erlebe ich immer wie­der, dass viele Dinge, die im Aus­land selbst­ver­ständ­lich gemacht wer­den dür­fen, in Deutsch­land aus Daten­schutz­grün­den nicht erlaubt sind.

Nun nähert sich auch zusätz­lich mit schnel­len Schrit­ten die Daten­schutz­grund­ver­ord­nung — kurz DSGVO — deren Rege­lun­gen ab Mai 2018 in Europa bin­dend wird und die aus­nahms­los für große Kon­zerne ebenso wie für Ein­zel­un­ter­neh­mer gilt.

Wäh­rend große Unter­neh­men schon seit Wochen oder gar Mona­ten mit der Umset­zung von Maß­nah­men zur Ein­hal­tung der DSGVO beschäf­tigt sind, nehme ich bei Kun­den und Netz­werk­part­nern vor­nehm­lich Besorg­nis und eine große Rat­lo­sig­keit wahr. Wie sol­len wir das alles schaf­fen, wenn in gro­ßen Unter­neh­men ganze Abtei­lun­gen damit beschäf­tigt sind? Manch­mal ist auch gar kein Bewusst­sein vor­han­den, etwas tun zu müs­sen.Wei­ter­le­sen …

Marketing Aufgaben organisieren

Marketing Aufgaben organisieren mit Trello, ToDoIst und dem Google Calendar

In die­ser Woche muss ich Dich gleich wie­der weg­schi­cken!

Warum das?

Weil ich mei­nen aktu­el­len Bei­trag als Gast­bei­trag auf dem Blog von Clau­dia Kau­sche­der ver­öf­fent­licht habe. Dort fin­dest Du auch einen Link zur Audio-Ver­sion des Bei­trags — falls Du also gern Pod­casts hörst und Clau­dias noch nicht abon­niert hast, ist das ein guter Moment dafür!

Was erwar­tet Dich auf Aben­teuer Home­of­fice?

Ich schreibe dar­über, wie ich meine täg­li­chen Auf­ga­ben mit ToDoIst, Trello und dem Google Calen­der orga­ni­siere und ein Stück weit das Zusam­men­spiel der Tools sogar auto­ma­ti­siere. Lies Dir den Bei­trag unbe­dingt durch — Du kannst durch ein ähn­li­ches Vor­ge­hen ganz bestimmt viel Zeit spa­ren!

CoSchedule

CoSchedule — der Superheld unter den Social Media Planungstools?

CoSche­dule ist ein Pla­nungs­tool, das ich selbst nicht im Ein­satz habe und auch noch nicht aus­pro­biert habe. Darum bin ich glück­lich, dass Clau­dia Kau­sche­der von Aben­teuer Home­of­fice mir das Schrei­ben abge­nom­men hat und einen Gast­ar­ti­kel für mich geschrie­ben hat. Dies ist der vor­letzte Arti­kel mei­ner Reihe zu den Social Media Pla­nungs­tools. In der kom­men­den Woche folgt dann noch ein Ver­gleich.Wei­ter­le­sen …

Mädchen auf einem Koffer - einen Sales Funnel nennt man auch Kundenreise

5 Tipps, die du bei deinem ersten Sales Funnel beachten solltest

Hört sich Sales Fun­nel für dich unper­sön­lich und nach einem tech­ni­schen Mons­ter an?

Dann geht es dir wie vie­len Men­schen. Da hilft es auch nicht, das deut­sche Wort „Ver­kaufstrich­ter“ zu ver­wen­den. Ganz im Gegen­teil.

Außer­dem haben viele bei die­sem Begriff eine aggres­sive Ver­kaufs­ver­an­stal­tung im Kopf. So ähn­lich wie eine „Kaf­fee­fahrt, nur eben online“. Also eine jener Ver­an­stal­tun­gen, bei der 50 Men­schen in einem Bus sit­zen, 3 Stun­den durch die Gegend gefah­ren wer­den, um sich den rei­ße­ri­schen Vor­trag eines win­di­gen Ver­käu­fers anhö­ren zu müs­sen und am Ende mit zwei Heiz­de­cken nach Hause gefah­ren wer­den. Die zweite Heiz­de­cke hat übri­gens nur die Hälfte gekos­tet, und die Rück­fahrt dau­ert aus irgend­wel­chen Grün­den auch nur 1,5 Stun­den.

Wei­ter­le­sen …

Titelbild 6 Tools für Deine Blogvermarktung

Heute gehe ich mal fremd …

Nein, nicht was Du jetzt viel­leicht denkst! Aber heute habe ich mei­nen wöchent­li­chen Bei­trag für Dich mal auf dem Blog von Jonas Tiet­gen als Gast­bei­trag ver­öf­fent­licht.

Ich hoffe, Du gehst ein­fach mal mit zu mir rüber zu den WP-Nin­jas und liest dort mei­nen Bei­trag 6 Tools für Deine Blog­ver­mark­tung. Und noch eine kleine Bitte: Schau Dich mal auf Jonas’ Blog um. Er hat sehr viele Infor­ma­tio­nen über das Blog­gen mit Word­Press zusam­men gestellt. Was ich daran so toll finde: Alles ist sehr ein­fach und gut erklärt, so dass Du sehen wirst: Auch das Blog­gen mit Word­Press ist keine Hexe­rei!

Entenküken - Illustration für Twitter Beitrag

Twitter: Das große Schnattern — ein Gastbeitrag von Angie Miller

Heute publi­ziere ich einen Gast­bei­trag von einer mei­ner Semi­nar­teil­neh­me­rin­nen im Social Media Mana­ger Kurs. Die Teil­neh­me­rin schreibt unter ihrem Pseud­onym Angie Mil­ler, weil sie als Dienst­leis­te­rin von Behör­den nicht unter ihrem ech­ten Namen schrei­ben kann. Der Bei­trag schil­dert ihre ers­ten Erleb­nisse mit Twit­ter und ist ursprüng­lich als Teil einer Unter­richts­auf­gabe ent­stan­den. Ich fand ihn so humor­voll und pas­send geschrie­ben, dass ich Angie gebe­ten habe, ihn doch als Blog­bei­trag umzu­schrei­ben. Der Bei­trag zeigt sehr schön, dass es nicht leicht ist, Twit­ter lieb zu gewin­nen, aber letzt­lich doch gelingt.

Las­sen wir nun “Angie Mil­ler” selbst zu Wort kom­men:Wei­ter­le­sen …

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?