Keyword-Tools als Inspiration nutzen - kleiner Junge spielt Pilot

Drei visuelle Keyword-Tools als Inspiration für Blogger

Letzte Aktualisierung 2. Februar 2020

Heute geht es um Keyword-Tools.

Allerdings mal mit einer anderen Nutzung als „normal“. Keyword-Tools eignen sich nämlich nicht nur als Werkzeug für die Suchmaschinenoptimierung, sondern auch als Inspirationsquelle für Deine Blogbeiträge. Mit ihnen kannst Du um sicher stellen, ein Thema umfassend behandelt zu haben und sie außerdem zur Überwindung von Schreibblockaden verwenden.

Die Keyword-Tools, die ich Dir hier vorstelle, nutze ich besonders gerne, weil sie mir durch ihre visuelle Darstellung helfen, Assoziationen zu wecken, mir Verknüpfungen aufzeigen, an die ich sonst nicht gedacht hätte und um mir neue Wege zu denken zu eröffnen.

Favorit #3 – Übersuggest

Ubersuggest hat sich sehr verändert, seit ich diesen Artikel erstmals veröffentlicht habe. Inzwischen von Neil Patel übernommen, sind neue Funktionen dazu gekommen, andere, lieb gewonnene, leider verschwunden. So gibt es die inspirative Keyword-Wortwolke nicht mehr, über die ich früher an dieser Stelle geschrieben habe. Aber es gibt nun einen eigenen Menüpunkt „Content-Ideen“, der sehr hilfreich für neue Artikel ist.

Favorit #2 Answer the Public

Alleine der genervt-gelangweilte Hipster-Opa hilft mir schon, wieder etwas lockerer zu werden. Lachen löst ja bekanntermaßen Blockaden – so auch hier. So oft ich ihn nun auch schon gesehen habe, er bringt mich immer noch zum Schmunzeln. … – entsetzt muss ich 2020 feststellen – der Opa ist weg! Die von mir hier beschriebenen Funktionen sind aber immer noch da!

Der Hipster-Opa von Answer the Public
Der Hipster-Opa von Answer the Public

Doch Answer the Public bietet Dir auch nach Eingabe des Keywords und der Angabe des Sprachraums optisch interessant aufbereitete Ergebnisse. (Nicht gleich erschrecken, wenn das Ergebnis zunächst „0“ ist – einen Moment kann es schon dauern, bis etwas angezeigt wird).

Im ersten Abschnitt der grafischen Aufbereitung werden Fragen zum Keyword angezeigt – und zwar in Form einer Mindmap.

Im zweiten Abschnitt werden Präpositionen als weiteres Gliederungselement verwendet.

Im dritten Abschnitt werden Dir Listen angeboten, und zwar einmal in der Grundform und dann noch in grammatischen Abwandlungen. Auch hier kannst Du Dir durch Klick auf den grünen Button mit dem Tortendiagramm-Icon eine mit farbigen Hervorhebungen ausgestattete Liste ansehen.

Ergebnisse werden bei Answer the Public als Mindmap ausgegeben
Ergebnisse werden bei Answer the Public als Mindmap ausgegeben

Answer the Public funktioniert für mich am besten mit simplen Ein- oder Zwei-Wort-Abfragen. Zu komplizierte Keywords (long tail keywords) bringen keine oder nur sehr wenige Ergebnisse. Besser, man lässt sich überraschen, was „der Opa“ so auf ein einziges Wort hin alles ausgräbt.

Favorit #1 KeywordPro

Mein aktueller Top-Favorit zur Inspiration ist derzeit allerdings KeywordPro. Auch hier kann ich die Sprache einstellen. Vor allem aber kann ich angeben, ob ich kürzere (short tail) Ergebnisse oder längere (long tail) Ergebnisse wünsche. Klar, auf letzteres muss ich dann etwas länger warten. Wofür auch immer ich mich entscheide, KeywordPro bietet super aufbereitete Ergebnisse.

Die Eingabemaske von KeywordPro
Die Eingabemaske von KeywordPro

Im ersten Schritt erhalte ich eine interaktive Mindmap, in die ich hineinzoomen kann. Das ist für mich schon Inspiration pur. Die Verbindungslinien zwischen den einzelnen Begriffen helfen, Zusammenhänge zu erkennen.

Auch die anderen Darstellungsformen haben ihren Reiz. In der Baumansicht (Tree view) bekomme ich die Ergebnisse hierarchisch als Baum angezeigt. Durch die Gruppierung fallen mir (und bestimmt auch Dir) wieder neue Zusammenhänge auf, die gute Startpunkte für eigene Blogtexte sein können.

Im Reiter Tag cloud bietet KeywordPro eine Wortwolke an. Ich würde es mehr „Wortschaum“ nennen, denn die runden Kreise erinnern mich mehr an Blasen als an Wölkchen. Mit den farbigen Unterlegungen und der Gewichtung nach Größe, kannst Du Dir schnell einen Überblick verschaffen, welche Keywords in diesem Zusammenhang häufig verwendet werden und welche weniger. Klickst Du auf einen der Keyword-Kreise, kannst Du von diesem Begriff aus eine neue Suche starten.

Die Wortwolke von KeywordPro
Die Wortwolke von KeywordPro

Die Tabelle (Table) ist genau das: eine Tabelle. Nicht mehr, nicht weniger. Optisch am wenigsten reizvoll und inspirierend – aber vielleicht ist das für Dich ja anders.

Im letzten Reiter, den Trends, kann man sich außerdem einen Überblick verschaffen, wie hoch das Interesse an diesem Keyword über die letzten Jahre war. Hier können bis zu vier Keyword-Varianten noch gegen einen weiteren frei wählbaren Begriff gesetzt werden. So kannst Du Relationen, Abhängigkeiten oder Zusammenhänge erkennen.

Die Daten bezieht KeywordPro aus Google Suggest, der Vorschlagsfunktion von Google, die Du von der Google Suchseite kennst.

Auch wenn KeywordPro mit der Oberflächensprache Englisch sehr international daher kommt: Dahinter steckt ein Web-Entwickler und Online-Marketing-Berater aus Köln.

Fazit zu Keyword-Tools als Inspiration

Das besondere an den hier vorgestellten Tools sind nicht die Ergebnisse als solche – die liefern locker Google Suggest und der Google Keyword Planner auch so schon. Das Besondere sind die optischen Aufbereitungen, die Dir helfen können, ein Thema besser zu erfassen und beim Schreiben eines Blogbeitrags nichts zu vergessen.

Wie findest Du diese Tools? Kennst Du andere und magst sie mit uns teilen? Dann schreib gerne einen Kommentar! Und wenn Du magst, gib diesem Beitrag doch gern schnelle fünf Sterne als Dankeschön für die Inspiration!

5/5 (1 Review)

Über den Autor Birgit Schultz

Ich bin Birgit Schultz von Marketing-Zauber und ich unterstütze Solopreneurinnen (Einzelunternehmer) bei ihrem Online- und Social Media Marketing. Mein Fokus liegt auf dem strategischen und effizienten Einsatz von Social Media und Content Marketing für die Erhöhung von Bekanntheit, Reichweite und Reputation. Denn nur wer Dich kennt, kann bei Dir kaufen!

follow me on:

Hinterlasse einen Kommentar:

6 comments
Füge Deine Antwort hinzu