10 coole LinkedIn Tipps für kleine Unternehmen (2022)

Von Birgit Schultz


Letzte Aktua­li­sie­rung 7. Dezem­ber 2022 

Diese 10 Lin­ke­dIn Tipps hel­fen Dir, wei­ter zu ver­ste­hen, wie die­ser Social Media Kanal tickt und wie Du ihn für Dein Mar­ke­ting als Ein­zel­un­ter­neh­me­rin sinn­voll ein­set­zen kannst. Brauchst Du eher einen ers­ten all­ge­mei­nen Über­blick? Dann lies mei­nen Bei­trag, Lin­ke­dIn Mar­ke­ting für Ein­zel­un­ter­neh­me­rin­nen zuerst und komme dann anschlie­ßend direkt wie­der hier­her zurück. 

LinkedIn Tipp: Organisches Marketing

Wenn Du für eine Weile Lin­ke­dIn aktiv nutzt, wirst Du fest­stel­len, dass es sich wun­der­bar für den Auf­bau von Reich­weite und Bekannt­heit nut­zen lässt. Je nach­dem, wel­che Bran­che Du als Ziel­gruppe auf Lin­ke­dIn hast, wirst Du sowohl Selbst­stän­dige als auch Mit­ar­bei­ter rela­tiv leicht errei­chen können.

Um bekann­ter zu wer­den, soll­test Du nicht nur flei­ßig pos­ten, son­dern vor allem mit­re­den. Über die Benach­rich­ti­gun­gen unter dem Glo­cken­sym­bol bekommst Du nicht nur Infos über die neuen Arti­kel und Bei­träge aus Dei­nem Netz­werk, son­dern auch, wer von Dei­nen Kon­tak­ten wo kom­men­tiert hat. Die Kom­mu­ni­ka­tion auf Lin­ke­dIn ist in der Regel deut­lich höf­li­cher aber auch stei­fer, als Du es viel­leicht von Face­book und Co. gewohnt bist. Das kann ange­nehm aber auch unge­wohnt sein.

Dein Netz­werk erwei­terst Du mit akti­ven Kon­takt­an­fra­gen. Lei­der kannst Du nur als Pre­mium-Kunde eine Nach­richt par­al­lel mit­schi­cken. Im kos­ten­lo­sen Account kannst Du jeman­den erst dann per Direkt­nach­richt anschrei­ben, wenn Ihr Kon­takte ers­ten Gra­des seid. Trotz­dem eig­net sich auch der kos­ten­lose Account auf diese Weise zur Lead­ge­ne­rie­rung. Nur bitte falle nicht direkt mit die­sen unglaub­lich plum­pen Akqui­se­nach­rich­ten gleich im ers­ten Kon­takt auf.

Was ich damit meine? Direkt­nach­rich­ten in die­sem Stil:

linkedin tipps 01
Das riecht schon mei­len­weit gegen den Wind nach Akquise, die man so nicht haben will. 

Eine wei­tere Masche hat Lin­ke­dIn Exper­tin Britta Beh­rends auf Lin­ke­dIn in einem Bei­trag vor­ge­stellt.

Die­ser Tipp bringt mich direkt zum zwei­ten Tipp, in dem es um Deine Kon­takte geht:

LinkedIn Tipp: Verberge Deine Kontaktliste

Viel­leicht kennst Du sie noch von XING oder hast auch auf Face­book bereits Erfah­rung mit den Kon­takte-Jägern und Kon­takte-Samm­lern gemacht, die ein­zig und allein des­halb dar­auf aus sind, sich mit Dir zu ver­net­zen, um an Deine Kon­takte zu gelangen. 

Darum ist es bes­ser, wenn Du die Anzeige Dei­ner Kon­takte deak­ti­vierst. Dann kön­nen nur noch bereits mit­ein­an­der ver­netzte Kon­takte ein­an­der sehen. Das Deak­ti­vie­ren ist ganz ein­fach. Gehe in den Ein­stel­lun­gen auf den Bereich Sicht­bar­keit und dann klickst Du auf Kon­takte – wie hier im Screen­shot zu sehen:

linkedin tipps 02
Hier deak­ti­vierst Du die Sicht­bar­keit Dei­ner Lin­ke­dIn Kontakte

Dann musst Du nur noch den Schie­be­reg­ler auf "AUS" stellen:

linkedin tipps 03
Lin­ke­dIn Tipp: Sicht­bar­keit von Kon­tak­ten deaktivieren

LinkedIn Tipp: LinkedIn Ads – bezahltes LinkedIn Marketing

Mit Lin­ke­dIn Ads kannst Du Dir zusätz­li­che Reich­weite für Deine Inhalte ver­schaf­fen. Das Thema Wer­bung auf Lin­ke­dIn ist ähn­lich kom­plex wie das Schal­ten von Anzei­gen beim Kon­kur­ren­ten. Lin­ke­dIn hat für die Mar­ke­ting Solu­ti­ons eine eigene umfang­rei­che Hilf­e­seite erstellt, die ich Dir an die­ser Stelle sehr emp­feh­len kann, wenn Du den bezahl­ten Weg gehen möch­test. Lin­ke­dIn bie­tet meh­rere Arten von Anzei­gen als Mög­lich­keit für Deine Wer­bung an. So gibt es Sin­gle Image Ads (also Anzei­gen im Feed mit einem ein­zel­nen Bild), Carou­sel Ads (mit meh­re­ren Bil­dern zum Durch­schal­ten), Video Ads und auch einen spe­zi­el­len Ads-Typ für Events. Außer­dem gibt es die Mög­lich­keit des Spon­so­red Mes­sa­ging mit Mes­sage Ads und Con­ver­sa­tion Ads.

LinkedIn Tipp: Wie funktioniert der LinkedIn Algorithmus?

Ähn­lich wie auf Face­book ist auch auf Lin­ke­dIn ein Algo­rith­mus am Werk, der ver­sucht, die für Dich rele­van­tes­ten und inter­es­san­tes­ten Inhalte im News­feed anzu­zei­gen. Er ver­sucht, für jeden Bei­trag, jeden Arti­kel, die Nut­zer-Signale zu erken­nen, ein­zu­ord­nen und auszuwerten.

Den Lin­ke­dIn Algo­rith­mus kann ich Dir hier nicht in weni­gen Absät­zen umfas­send erklä­ren. Ich plane einen aus­führ­li­chen Bei­trag in der Zukunft dazu. Für die­sen Bei­trag soll genü­gen, dass Lin­ke­dIn die Qua­li­tät Dei­ner Text­bei­träge bewer­tet, bevor Du im Feed ande­rer Lin­ke­dIn-Nut­zer erscheinst.

Der wich­tigste Lin­ke­dIn Tipp an die­ser Stelle: Auch Dein eige­nes Ver­hal­ten auf Lin­ke­dIn beein­flusst direkt die Reich­weite Dei­ner Inhalte. Wenn Du nie mit Inhal­ten ande­rer Nut­zer inter­agierst (Likes, Kom­men­tare, Shares), wirkt sich das nega­tiv auf Deine eige­nen Inhalte aus. Sogar Deine Lese­dauer von Inhal­ten ande­rer Nut­zer spielt dabei eine Rolle.

LinkedIn Tipp: Nutze die verschiedenen Content-Formate auf LinkedIn

Auf Lin­ke­dIn ste­hen Dir Bei­träge und Arti­kel als For­mate zur Verfügung.

Bei­trag meint dabei einen "klas­si­schen" Social Media Post, wie Du ihn anderswo auch erstellst. Poste hier nicht nur Text, son­dern nutze auch die Mög­lich­keit, soge­nannte Rich-Media-Inhalte wie Bil­der oder Videos hin­zu­zu­fü­gen. Lin­ke­dIn selbst sagt, dass sol­che Inhalte dop­pelt so viele Kom­men­tare erhal­ten wie andere For­mate.

linkedin tipps 04
Tipp: Lin­ke­dIn Bei­träge kön­nen mehr als nur Bil­der oder Videos!

Hier im Screen­shot siehst Du, dass Du nicht nur Fotos und Videos hin­zu­fü­gen kannst, son­dern auch Doku­mente hin­zu­fü­gen und Umfra­gen erstel­len. Dass Lin­ke­dIn gezielt auf die Bedürf­nisse von Unter­neh­men zuge­schnit­ten ist, erkennst Du beson­ders daran, dass Du auch Stel­len­an­zei­gen tei­len kannst. Außer­dem kannst Du noch Ereig­nisse fei­ern (und zwar ganz kon­kret neue Team­mit­glie­der begrü­ßen, Bra­vos für die Kol­le­gin­nen aus­spre­chen, Pro­jekts­starts und Fir­men­ju­bi­läen bekannt geben, für Ange­stellte eine neue Posi­tion bekannt geben, Mei­len­steine in der Wei­ter­bil­dung tei­len und neue Zer­ti­fi­kate feiern).

Neben "nor­ma­len" Posts (also hier: Bei­trä­gen) kannst Du außer­dem Arti­kel ver­fas­sen. Die­sen Arti­keln kannst Du ein Titel­bild bei­geben und den Text fast wie in einem Blog­bei­trag for­ma­tie­ren. Der Text darf deut­lich län­ger sein als in einem Bei­trag (näm­lich 40.000 Zei­chen statt nur 3.000 Zei­chen) und Du kannst mit einer Haupt­über­schrift, Zwi­schen­über­schrif­ten, Auf­zäh­lun­gen, Text­links, hori­zon­ta­len Linien und Zita­ten den Text bes­ser les­bar machen.

Da ist Lin­ke­dIn nicht anders als andere Social Media Kanäle: Wenn Du ein­zig­ar­ti­gen und exklu­siv (uni­que) Con­tent für den Kanal bereit stellst, der außer­dem nütz­lich und rele­vant für Deine Kon­takte, also Dein Netz­werk ist, so wird das mit höhe­rer Reich­weite belohnt. 

LinkedIn Tipp: LinkedIn Kenntnisse

Ein wich­ti­ger Bestand­teil von Lin­ke­dIn sind die Kennt­nisse, die Du hier nicht nur auf­lis­ten kannst, son­dern die Du Dir auch von Drit­ten bestä­ti­gen las­sen kannst. 

linkedin tipps 05
Viele Kennt­nis­be­stä­ti­gun­gen sor­gen für Ver­trauen auf LinkedIn.

Die Bestä­ti­gun­gen sor­gen für Repu­ta­tion und Ver­trauen – und es ist sinn­voll, hier immer mal wie­der in Vor­leis­tung zu tre­ten und die Kennt­nisse Dei­ner Kon­takte zu bestä­ti­gen – in der Regel bekommst Du dann auch wie­der neue Bestä­ti­gun­gen. Oft aber nicht von den Kon­tak­ten, deren Kennt­nisse Du bestä­tigt hast.

Wenn Du keine Kennt­nis­be­stä­ti­gun­gen ertei­len und erhal­ten möch­test, kannst Du das auch deaktivieren: 

linkedin tipps 06
So änderst Du den Sta­tus für Lin­ke­dIns Funk­tion Bestä­tigte Kenntnisse.

LinkedIn Tipp: Plane Deine Beiträge auf LinkedIn

Ähn­lich wie auf ande­ren Kanä­len ist auch auf Lin­ke­dIn das regel­mä­ßige Pos­ten wich­tig. So kannst Du Lin­ke­dIn wun­der­bar als Teil Dei­ner Con­tent Mar­ke­ting Stra­te­gie nut­zen, um bei­spiels­weise Deine Blog­bei­träge, Pod­cast-Fol­gen und auch Video­in­halte dort zu pro­mo­ten. Mit dem zusätz­li­chen Ein­satz eines Social Media Pla­nungs­tools wie Social Pilot, Recur­post [Wer­be­link] oder Publer [Wer­be­link] erleich­terst Du es Dir ins­be­son­dere, Deine Ever­green-Inhalte auch Dei­nen neuen Kon­tak­ten anzubieten.

Eine Alter­na­tive ist ein Tool, das zum Zeit­punkt der Erstel­lung die­ses Bei­trags noch recht neu und im Beta-Sta­dium befind­lich ist, möchte ich Dir auch empfehlen: 

Das Tool heißt Aut­hor­edIn, ist eine Brow­ser­er­wei­te­rung und ver­än­dert das Ein­ga­be­fens­ter für das Pos­ten eines Lin­ke­dIn Bei­trags, so dass Du Deine Bei­träge for­ma­tie­ren und auch für die Zukunft pla­nen kannst.

linkedin tipps 07
So sieht das ver­än­derte Ein­ga­be­fens­ter mit Aut­hor­edIn aus. 

Außer­dem wurde auf Social­Me­dia­To­day berich­tet, dass Lin­ke­dIn gerade eine eigene Pla­nungs­funk­tion aus­rollt. Ver­ein­zelt haben meine Lin­ke­dIn-Kon­takte bereits berich­tet, dass die Funk­tion bereits bei ihnen ange­kom­men ist – bei mir lei­der noch nicht. 

LinkedIn Tipp: Nutze LinkedIn Analytics

Wuss­test Du, dass Dir Lin­ke­dIn auch schon im kos­ten­lo­sen Account für Deine Seite und für Dein Pro­fil Sta­tis­ti­ken zur Ver­fü­gung stellt? Zwar sind diese recht beschränkt, aber für eine erste Ori­en­tie­rung, wie erfolg­reich Deine Arbeit auf die­sem sozia­len Medium ist, rei­chen die Kenn­zah­len aus.

Für das Pro­fil bekommst Du Infor­ma­tio­nen über Deine Pro­fil­an­sich­ten (aller­dings erfährst Du nicht, wer sich Dein Pro­fil ange­se­hen hat – das ist dem kos­ten­pflich­ti­gen Account vor­be­hal­ten). Außer­dem wer­den Dir Deine Bei­trags-Impres­si­ons und Inter­ak­tio­nen ange­zeigt. Du kannst sogar die Zeit­räume (letzte 7, 14, 28, 90 und 365 Tage) fest­le­gen. Wei­ter­hin wird Dir ange­zeigt, wie oft Du in Suchen erschie­nen bist – und für wel­che Stichwörter.

LinkedIn Tipp: LinkedIn Gruppen

Auch Lin­ke­dIn hat Grup­pen – werde Mit­glied und gründe selbst eine!

Erst kürz­lich hatte ich wie­der ein Gespräch mit einer Kun­din, die nach eige­nen Aus­sa­gen sehr erfolg­reich über Lin­ke­dIn neue Kun­den akqui­riert und die trotz­dem nicht wusste, dass es auch auf Lin­ke­dIn Grup­pen gibt! 

Dabei sind diese ein wich­ti­ger Bestand­teil die­ses Social Media Kanals. Suche Dir also ein paar wenige Grup­pen aus (achte dar­auf, dass diese auch "leben") und sei dort regel­mä­ßig aktiv. Wenn Du ver­stan­den hast, wie die Grup­pen auf Lin­ke­dIn funk­tio­nie­ren, denke auch dar­über nach, dort eine eigene ins Leben zu rufen und für Dein Mar­ke­ting zu nutzen.

Wenn Du Dich jetzt fragst, warum ich keine eigene Lin­ke­dIn-Gruppe habe: Das ist ein­fach und schnell erklärt: Ich habe bereits eine gut lau­fende Gruppe auf Face­book, die mich zeit­lich bereits inten­siv in Anspruch nimmt. Wenn Du Inter­esse hast, dort Mit­glied zu wer­den, dann folge gerne die­sem Link zur Mar­ke­ting-Zau­ber-Face­book-Gruppe. Natür­lich kannst Du dort auch Deine Fra­gen zu Lin­ke­dIn stellen. 

LinkedIn Tipp: NewsFeed optimieren und Zeit sparen

Esme­ralda! Die Glocke!!!

Erin­nerst Du Dich noch an den Film "Der Glöck­ner von Notre Dame" mit Gina Lol­lo­bri­gida? Ich habe ihn als Kind geliebt!

Genau daran musste ich den­ken, als ich zum ers­ten Mal auf Lin­ke­dIn die Glo­cke nicht nur oben in der Icon-Zeile ent­deckte, son­dern direkt in jedem ein­zel­nen Profil.

So kannst Du Dei­nen Lin­ke­dIn News­feed sogar nach Dei­nen eige­nen Wün­schen gestal­ten! Jeder Kon­takt auf Lin­ke­dIn hat oben in sei­nem Pro­fil rechts eine Glo­cke. Mit die­ser kannst Du ähn­lich wie auf You­Tube alle Pos­tings eines Kon­tak­tes abon­nie­ren und wirst dann immer benach­rich­tigt. Wenn Du auf die Glo­cke geklickt hast, ver­färbt sich diese dunkel.

linkedin tipps 08
Die Bei­träge von Mar­kus Tirok sind für mich immer nütz­lich und darum habe ich für sein Pro­fil die Glo­cke aktiviert. 

Wenn Du also wenig Zeit hast, Lin­ke­dIn stra­te­gisch nut­zen und Inhalte von bestimm­ten Kon­tak­ten trotz­dem regel­mä­ßig lesen willst, ist das eine tolle Mög­lich­keit. Damit kannst Du Dich vom News­feed und dem ewi­gen Scrol­len fernhalten.

Dein LinkedIn Tipp?

Hast Du einen guten Lin­ke­dIn Tipp, den Du hier im Bei­trag tei­len möch­test? Dann sende mir die­sen Tipp per Mail an info@marketing-zauber.de und füge gerne auch pas­sende Screen­shots bei. Wenn ich Dei­nen Lin­ke­dIn Tipp hier auf­nehme, ver­öf­fent­li­che ich ihn selbst­ver­ständ­lich mit Namens­nen­nung und mit einem Back­link auf Deine Website. 

Du hast kei­nen Tipp, son­dern eine Frage zu Lin­ke­dIn? Oder ein­fach nur Feed­back zu die­ser Tipp-Samm­lung? Dann schreibe gerne einen Kommentar. 

Wer schreibt hier?

Birgit Schultz

Ich bin Birgit Schultz von Marketing-Zauber und ich unterstütze Solopreneurinnen (Einzelunternehmer) bei ihrem Online- und Social Media Marketing.

Dafür setze ich mein praktisches Know how aus 30 Jahren Marketing-Erfahrung, 20 Jahren Selbstständigkeit und sieben Jahren Online-Business ein. Seit 1996 nutze ich das Internet zu Marketing-Zwecken.

Ich habe unendlich viel Geduld und die Gabe, auch komplizierte Sachverhalte und Abläufe einfach erklären zu können. Lass uns gerne mal miteinander sprechen. Den Link findest Du im Menü unter "Für Dich".

Schreibe gerne einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder haben ein Sternchen.

  1. Liebe Bir­git,
    was für tolle Tipps, vie­len Dank dafür. Ich bin ganz neu auf Lin­ke­dIn und konnte in mei­nen Ein­stel­lun­gen Dei­nen "Sicht­bar­keits­tipp" gleich umsetzen.
    Die Ein­stel­lung zu den bestä­tig­ten Kennt­nis­sen habe ich jedoch nicht gefun­den, viel­leicht gibt es diese nur bei dem bezahl­ten Profil.
    Jetzt werde ich Dich zuerst mal auf Lin­ke­dIn kon­tak­tie­ren, damit ich Deine Kennt­nisse bestä­ti­gen kann. Das ist für mich Ehrensache.
    Ganz liebe Grüße aus dem Allgäu
    Margaretha

    1. Herz­li­chen Dank für Dei­nen lie­ben Kom­men­tar, Mar­ga­re­tha. Eigent­lich soll­test Du die Kennt­nisse auch im kos­ten­lo­sen Pro­fil haben. Ich ver­su­che die Tage noch mal die Zeit zu fin­den, mei­nen Tipp da zu kon­kre­ti­sie­ren. Ich freue mich auf jeden Fall über Deine Ver­net­zungs­an­frage auf Lin­ke­dIn und husche gleich mal rüber, um die zu bestätigen.
      ✨ Zau­ber­hafte Grüße
      Birgit

  2. Liebe Bir­git,
    danke, für die­sen Arti­kel, den ich ganz prima nut­zen und umset­zen konnte. Da waren viele neue Dinge für mich dabei. Die Tipps mit der Glo­cke, der Kon­takt­liste, den Kennt­nis­sen und der Mit­ge­stal­tung des News­feed fand ich beson­ders spannend.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner