Erfahrungen & Bewertungen zu Rat & Tat Marketing Birgit Schultz - Marketing-Zauber Meine Social Media Strategie - oder: Landstraßen und Autobahnen
Social Media Strategie - Landstraße zur Illustration

Meine Social Media Strategie — oder: Landstraßen und Autobahnen

Beitrag aktualisiert am:

Das war mir noch nie pas­siert! Meine schöne kleine Armee! Auf­ge­rie­ben, bis zum letz­ten Zwerg. Wie konnte jemand nur so gemein sein?!

Es ist schon viele Jahre her, da habe ich — in der Regel gemein­sam mit mei­nen Freun­den — ein tol­les krea­ti­ves Hobby gepflegt. Wir haben Fan­tasy-Zinn­fi­gu­ren gesam­melt, lie­be­voll bemalt, dazu Gebäude gebas­telt, Berge, Wäl­der und was eben zu einer Fan­tasy-Welt so alles dazu gehört und haben — nach fes­ten Regeln, es han­delte sich um ein Spiel der Firma War­ham­mer — gegen­ein­an­der gekämpft.

Eines Tages dann haben wir auf einer Ver­an­stal­tung in Mül­heim an der Ruhr in einem gro­ßen Tur­nier mit­ge­spielt. Und so kam es, dass ich plötz­lich nicht mehr im Team meine Zwerge gegen die geg­ne­ri­sche Armee (ich glaube mich an eine Chaos-Armee zu erin­nern) geführt habe, son­dern auf ein­mal ganz auf mich allein gestellt war.

Fas­sungs­los musste ich mit anse­hen, dass nach und nach jede ein­zelne mei­ner Ein­hei­ten ver­nich­tet wurde. Und es lag nicht am Wür­fel­pech. Ich hatte ein­fach Feh­ler gemacht — der größte war, ich hatte zu Beginn der Schlacht keine Stra­te­gie!

Danach war für mich klar — ohne stra­te­gi­sche Pla­nung mei­ner Aktio­nen kann ich nicht viel errei­chen. Was für das Spiel galt, gilt auch für Dei­nen Blog und Dei­nen Ein­satz von Social Media. Wenn Du kein Ziel hast, keine Social Media Stra­te­gie, dann dad­delst Du allen­falls etwas herum und ver­treibst Dir die Zeit. Zum Erfolg führst Du Dein Geschäft so aber nicht.

Meine Social Media Strategie

Darum stelle ich Dir heute in Kürze meine Social Media Stra­te­gie vor. Die sollst Du nicht 1:1 über­neh­men — son­dern sie soll für Dich eine Anre­gung sein, wie ein­fach Du Deine eigene erstel­len kannst.

Kern meiner Social Media Strategie: Regelmäßig Bloggen

Meine Blog­bei­träge erschei­nen regel­mä­ßig mon­tags. Immer. Ganz egal, ob es sich um einen Fei­er­tag han­delt oder ob ich Urlaub habe.

Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung ist ein wich­ti­ges Thema, aber ohne raus zu gehen und für meine Blog­ar­ti­kel die Wer­be­trom­mel zu schla­gen, dau­ert es sehr lange, bis ein Blog bekannt wird. Folg­lich bewerbe ich neue Blog­bei­träge nach fol­gen­dem Schema:

Am Erscheinungstag

Am Erschei­nungs­tag wird mein neuer Blog­bei­trag fol­gen­der­ma­ßen geteilt:

  • meine eigene Face­book-Seite und Pro­fil
  • Google+ Seite und Pro­fil
  • XING und Lin­kedIn
  • Twit­ter
  • Meine eige­nen Face­book-Grup­pen Mar­ke­ting-Zau­ber und die geheime Gruppe mei­nes Mas­ter­mind-Zir­kels
  • in einige Face­book-Grup­pen, in denen ich Mit­glied bin.

Diese Pro­mo­tion erfolgt in der Regel halb­au­to­ma­ti­siert mit der Hilfe von Trello. Der Auf­wand liegt bei ca. 15 bis 20 Minu­ten, wobei die nicht am Stück benö­tigt wer­den.

An den Folgetagen

An den nächs­ten Tagen teile ich meine Bei­träge (mit Hilfe einer Check­liste, die ich mir in Trello ange­legt habe — das Ver­fah­ren habe ich in mei­nem Arti­kel zum redak­tio­nel­len Work­flow beschrie­ben) in ver­schie­dene Face­book-Grup­pen. Auf­wand täg­lich so um die 5 bis 15 Minu­ten. Genau lässt sich das schlecht sagen, wenn ich ein­mal da bin, schaue ich mich in der Gruppe in der Regel auch um und betei­lige mich an Dis­kus­sio­nen und beant­worte Fra­gen.

Kontinuierlich

Seit­dem ich genug Blog­posts erstellt hatte, habe ich dann auch begon­nen, ältere Blog­posts immer mal wie­der auf mei­ner Face­book-Seite anzu­teasern. Das rate ich Dir, eben­falls zu tun. Denn neben der Tat­sa­che, dass die orga­ni­sche Sicht­bar­keit ja nur bei rund 10 Pro­zent Dei­ner Fans liegt kom­men ja auch täg­lich neue Fans hinzu — und die ken­nen Deine älte­ren Bei­träge ja noch nicht!

Hän­disch” ist das aber eine ziem­lich müh­same Sache, und auch wenn Du dafür ein Tool wie Scomp­ler nutzt ist es immer noch müh­sam. Sehr viel ange­neh­mer wird die­ses Repos­ting genann­ten Vor­ge­hen, wenn Du dafür ein geeig­ne­tes Werk­zeug ein­setzt. Ich habe in mei­nem Gast­bei­trag bei den WP-Nin­jas sol­che Tools vor­ge­stellt, so dass ich hier nicht genauer dar­auf ein­gehe. Zunächst habe ich dafür Edgar ein­ge­setzt, inzwi­schen ist es Recur­post, das mir die Umset­zung die­ses Teils mei­ner Social Media Stra­te­gie erleich­tert.

Bezahlte Posts

Erst kürz­lich habe ich auch bezahlte Posts auf Face­book in meine Stra­te­gie mit auf­ge­nom­men. Da ich alles aus­pro­biere, was ich Dir emp­fehle und da mir klar ist, dass die meis­ten Solo­pre­neu­rin­nen, Ein­zel­un­ter­neh­mer, Trai­ner, Coa­ches und Bera­ter nicht über die gro­ßen Bud­gets ver­fü­gen, favo­ri­siere ich orga­ni­sches Social Media Mar­ke­ting wo immer mög­lich.

Wenn Du sehr wenig Geld und seeeehr viel Zeit hast, wird Dich auch die­ser Weg letzt­lich zum Erfolg füh­ren. Wenn Du aber wenigs­tens ein paar Euro am Tag inves­tie­ren kannst, bist du auf die­sem Weg sehr viel schnel­ler unter­wegs. Ich ver­glei­che das gern mit den Natio­nal­stra­ßen und den maut­pflich­ti­gen Auto­bah­nen in Frank­reich. Auf letz­te­ren bist Du sehr viel schnel­ler an Dei­nem Ziel, hast unter­wegs aber nicht viel gese­hen und bist auch ein paar Euro los­ge­wor­den. Auf den Natio­nal­stra­ßen bekommst Du sehr viel mit von Land und Leu­ten, aber es kann schon mal etwas län­ger dau­ern. Nichts spricht dage­gen, ab und zu mal auf die Auto­bahn zu fah­ren!

Auswahl der sozialen Netzwerke und der Facebook-Gruppen

Die Aus­wahl der sozia­len Netz­werke und Face­book-Grup­pen für meine Social Media Stra­te­gie ist natür­lich nicht zufäl­lig erfolgt, son­dern mit Recher­che und Plan. Seit vie­len Jah­ren schon bilde ich ange­hende Social Media Mana­ger an zwei IKHn aus — und da gehörte das Social Media Prisma von etho­rity lange zum Cur­ri­cu­lum. Wenn Du das Prisma noch nicht kennst, schau es Dir ruhig mal an. Auch wenn nicht so häu­fig aktua­li­siert wird, wie ich mir das wün­schen würde, bie­tet es für die deutsch­spra­chige Social Media Land­schaft immer noch einen fan­tas­ti­schen Über­blick über die Netz­werke, die es über­haupt gibt. Wenn Du auch inter­na­tio­nal unter­wegs bist, ist die Social Media Map von Over­drive inter­ac­tive eine schöne Alter­na­tive (oder Ergän­zung). Im Stil eines Metro-Plans wird sie jähr­lich aktua­li­siert.

Meine Social Media Strategie geht auf

Als ich im Januar 2016 mit Mar­ke­ting-Zau­ber und mei­nem Blog gestar­tet bin, war mein Ziel, mich inner­halb eines Jah­res bei mei­ner Ziel­gruppe als ver­läss­li­che und kom­pe­tente Ansprech­part­ne­rin für Mar­ke­ting und Social Media sowohl online wie im ech­ten Leben zu eta­blie­ren. Natür­lich habe ich mir auch smarte Ziele gesetzt, also die für mich wich­ti­gen Kenn­zah­len defi­niert und fest­ge­legt, was ich bis wann errei­chen wollte. Die genauen Zah­len werde ich Dir nicht ver­ra­ten, wohl aber, dass ich auf einem guten Weg bin, inner­halb der ver­blei­ben­den zwei Monate meine Ziele zu errei­chen oder sogar zu über­tref­fen.

Drei Leh­ren möchte ich Dir noch mit auf den Weg geben:

Ers­tens: Falls Du es noch nicht getan hast, lege unbe­dingt schrift­lich Deine Social Media Stra­te­gie für die Bewer­bung Dei­ner Blog­bei­träge fest. Jetzt ist der per­fekte Moment.

Zwei­tens: Mit den rich­tig aus­ge­wähl­ten Werk­zeu­gen kannst Du Dir das Leben erheb­lich ver­ein­fa­chen. Aber ohne Stra­te­gie nüt­zen Dir auch die tolls­ten Tools nichts!

Drit­tens: Für den klei­nen Geschwin­dig­keits­rausch zwi­schen­durch leiste Dir auch mal das Bewer­ben Dei­ner Bei­träge über Face­book-Ads. So erreichst Du für klei­nes Geld alle Deine Fans und kannst auf die­sem Weg die Abon­nen­ten­zahl Dei­nes News­let­ters stei­gern!

Zum Schluss

Wie hat Dir der Bei­trag gefal­len? Schreib mir gerne einen Kom­men­tar. Du hast keine Zeit? Wie wäre es dann mit schnel­len fünf Ster­nen? Ein­fach auf den äußers­ten rech­ten Stern kli­cken und das war es schon! Ich danke Dir!

5/5 (1 Review)

Über den Autor Birgit Schultz

Mein Name ist Birgit Schultz und ich bin Marketing-Beraterin und Social Media Expertin. Seit 1993 bin ich im Marketing tätig und seit 2003 selbstständige Marketing-Beraterin. Mein persönliches Motto lautet, "Wissen wird mehr, wenn man es teilt". Auf Marketing-Zauber zeige ich Dir, wie Du Dein Unternehmen sowohl im Internet als auch im "echten Leben" bekannter machen kannst, um mehr Kunden zu gewinnen.

follow me on:

Hinterlasse einen Kommentar:

14 comments
Füge Deine Antwort hinzu