Erfahrungen & Bewertungen zu Rat & Tat Marketing Birgit Schultz - Marketing-Zauber Warum Du jetzt mit einem Messenger Bot starten solltest!
Messenger Bots sind ein wichtiges Marketing-Instrumen - Foto eines kleinen Roboters auf einer Hand

Warum Du jetzt mit einem Messenger Bot starten solltest!

Beitrag aktualisiert am:

Mes­sen­ger Bots oder Chat­bots wer­den in den nächs­ten Jah­ren immer wich­ti­ger wer­den und jetzt hast Du noch die Chance, früh­zei­tig dabei zu sein und von der Akzep­tanz-Welle mit­ge­tra­gen zu wer­den.

Eigent­lich könnte die­ser Bei­trag jetzt schon zu Ende sein — damit habe ich alles wich­tige gesagt.

Naja, nicht wirk­lich. 😉

Deine Einstellung zu Messenger Bots: Denke wie eine Unternehmerin!

Als ich Anfang 2017 zum ers­ten Mal mit Mes­sen­ger Bots in Berüh­rung kam, war ich ihnen ziem­lich ableh­nend gegen­über ein­ge­stellt. Wie doof! Da will mir ein Unter­neh­men Nach­rich­ten direkt im Face­book Mes­sen­ger schrei­ben? Ich will da keine Wer­bung haben! Die sol­len mich nicht anschrei­ben. Das mache ich schon selbst, wenn ich es möchte und wann ich es möchte …

Erkennst Du Dich wie­der? 🙂

Ja, sogar ich habe manch­mal sol­che Gedan­ken — näm­lich dann, wenn ich nur mit der Ver­brau­cher­brille auf etwas Neues und Frem­des schaue.

Glück­li­cher­weise habe ich mehr als eine Brille. 😉 Wenn ich dann meine (rote) Unter­neh­me­rin­nen­brille auf­setze, sieht Neues und Frem­des auf ein­mal sehr viel­ver­spre­chend aus. Mes­sen­ger Bots bie­ten näm­lich viele Chan­cen!

Mein Akzeptanz-Durchbruch

Anfang 2018 habe ich dann einen Work­shop zu Chat­bots besucht und wenn ich auch vor­her schon geahnt habe, was da für Mög­lich­kei­ten drin ste­cken — danach war ich ziem­lich ange­fixt.

Schnell habe ich mir dann einen Account bei einem Mes­sen­ger Bot-Anbie­ter ange­legt und schon ein wenig expe­ri­men­tiert. Lei­der kam mir dann in dop­pel­ter Hin­sicht die DSGVO dazwi­schen: Einer­seits hat mich diese Ver­ord­nung und ihre Umset­zung in mei­nem Unter­neh­men ein­fach viel mehr Zeit gekos­tet, als ich je befürch­tet hatte — und ande­rer­seits muss natür­lich auch ein Mes­sen­ger Bot DSGVO-kon­form umge­setzt sein. Und da fehlte mir anfangs ein­fach das Know how. Also schlum­merte das Thema fast so lange, wie eine Schwan­ger­schaft dau­ert, vor sich hin.

Was ist eigentlich ein Chatbot oder Messenger Bot genau?

Mit einem Chat­bot bezie­hungs­weise Mes­sen­ger Bot kannst Du die Kom­mu­ni­ka­tion mit Dei­nen Kun­den auto­ma­ti­sie­ren.

Boah! Wie schreck­lich! Wie see­len­los!

Nein, eigent­lich nicht.

Denn das machst Du wahr­schein­lich sogar schon — mit Dei­nem News­let­ter. Oder mit der auto­ma­ti­sier­ten E‑Mail-Ant­wort, wenn Du im Urlaub bist. Oder — noch mehr old school: Mit Dei­nem Anruf­be­ant­wor­ter, Dei­ner Voice­box!

Also, alles gar nicht so schlimm und neu!

Zum Unterschied zwischen Chatbot und Messenger Bot

Es gibt 2 Begriffe, die gern syn­onym ver­wen­det wer­den — so, wie ich das in den ers­ten Absät­zen die­ses Bei­trags jetzt auch gemacht habe: “Chat­Bot” und “Mes­sen­ger­Bot”

Wobei … wenn man genauer nach­denkt, gibt es da einen Unter­schied, wenn­gleich die Gren­zen flie­ßend sind und Mes­sen­ger Bots auch als Chat­bot funk­tio­nie­ren kön­nen und umge­kehrt.

Chatbot

Ein Chat­bot imi­tiert die Kom­mu­ni­ka­tion von einem Mit­ar­bei­ter mit einem Inter­es­sen­ten oder Kun­den. Das ist zum Bei­spiel super, wenn die per­so­nel­len Res­sour­cen begrenzt sind und immer wie­der die­sel­ben Fra­gen gestellt wer­den. Die kann man dann näm­lich im Chat­bot “vor­be­rei­ten”.

Für eine Anbie­te­rin von Damen­schu­hen in Über­grö­ßen könnte das zum Bei­spiel die Frage “Führst Du auch Schuhe in Größe XY?” sein. Wenn klar ist, dass da kein Mensch ant­wor­tet, ist das für die meis­ten Nut­zer auch in Ord­nung.

Im Grunde musst Du für die Pro­gram­mie­rung eines Chat­bots alle mög­li­chen Fra­gen an Dich vor­aus­pla­nen und die ent­spre­chen­den Ant­wor­ten vor­be­rei­tet haben. Das kann eini­gen Auf­wand in der “Pro­gram­mie­rung” bedeu­ten, aber spä­ter dann auch eine erheb­li­che Ent­las­tung in der Beant­wor­tung der immer sel­ben Fra­gen bedeu­ten.

Messenger Bot

Ein Mes­sen­ger Bot funk­tio­niert so ähn­lich wie ein News­let­ter. Doch statt die Infos per E‑Mail zu ver­sen­den, gehen die eben per Mes­sen­ger an die Abon­nen­ten. Übri­gens spre­che ich hier vom Face­book-Mes­sen­ger. Ähn­li­ches gibt es auch für Web­sites und auch für Whats­App. Wenn tat­säch­lich die Mes­sen­ger von Face­book, Whats­App und Insta­gram zusam­men­ge­führt wer­den, was kürz­lich von Face­book ange­kün­digt wurde, eröff­nen sich dann inter­es­sante Mög­lich­kei­ten. Die Frage wird sein, ob das dann daten­schutz­recht­lich hier auch rea­li­sier­bar sein wird.

Apro­pos Daten­schutz: Ohne Zustim­mung darfst Du nie­man­dem etwas zusen­den — und ohne Zustim­mung bekommt auch nie­mand Nach­rich­ten über einen Mes­sen­ger Bot. Man muss sich extra anmel­den und kann sich auch jeder­zeit abmel­den.

Mein Fokus in die­sem Bei­trag liegt auf Mes­sen­ger Bots, weni­ger auf Chat­bots.

Warum?

Weil dies ein Arti­kel für den Ein­stieg in die The­ma­tik “Bots” sein soll (um eine neu­tra­lere Bezeich­nung zu wäh­len). Einen Mes­sen­ger Bot ein­zu­rich­ten und zu bedie­nen ist ver­gleichs­weise ein­fach und wirst Du mit einer kur­zen Ein­ar­bei­tungs­zeit von ins­ge­samt viel­leicht 10 bis 20 Stun­den schon ganz gut selbst hin­be­kom­men.

Einen Chat­bot dage­gen so zu pro­gram­mie­ren, dass die Benut­zung dem Inter­es­sen­ten (Fan) auch wirk­lich leicht fällt und ihm die gewünsch­ten Ant­wor­ten bringt, ist alles andere als tri­vial.

Stell Dir nur vor, dass Du einen Shop für Taschen hast. Der Chat­bot fragt den Nut­zer, in wel­cher Farbe er eine Tasche sucht. Vor­be­rei­tet hast Du Ant­wor­ten für die Stan­dard­far­ben (Rot, Blau, Gelb, Grün, Braun …) aber der Nut­zer ant­wor­tet mit “Auber­gine” oder einer ande­ren Mode­be­zeich­nung für einen bestimm­ten Farb­ton. Da musst Du dann schon Auber­gine als eine Vari­ante für Vio­lett oder Lila hin­ter­legt haben.

Die­ses kleine Bei­spiel dürfte Dir zei­gen, dass die Pro­gram­mie­rung also ein sehr kom­ple­xes Thema wer­den kann.

Kleiner Exkurs: Von Innovatoren und Nachzüglern

Ich habe mich (Stand Februar 2019) vor etwa zwei Jah­ren zuerst und seit einem Jahr inten­si­ver mit Mes­sen­ger Bots begon­nen aus­ein­an­der zu set­zen — trotz­dem bin ich dadurch kein Inno­va­tor — son­dern eher ein frü­her Adop­ter.

Kennst Du diese Kun­den­ein­tei­lung?
Man unter­schei­det zwi­schen:

  • Inno­va­to­ren
  • frü­hen Adop­to­ren
  • frü­her Mehr­heit
  • spä­ter Mehr­heit und
  • Nach­züg­lern.

Mehr zum Thema Kun­den­ak­zep­tanz und Pro­dukt­le­bens­zy­klus fin­dest Du bei business-wissen.de.

Wann Du Dich ent­schei­dest, mit Mes­sen­ger Bots ein­zu­stei­gen, ent­schei­det über Deine Chan­cen mit die­sem Medium der Kun­den­kom­mu­ni­ka­tion.

Die Chancen eines Messenger Bots

Du kannst Dich ent­schei­den, jetzt eben­falls recht früh dabei zu sein, oder erst spä­ter ein­zu­stei­gen.

Der aktu­elle Zeit­punkt ist in mei­nen Augen sehr güns­tig.

Denn:

Inno­va­to­ren und frühe Adop­to­ren haben das Thema inzwi­schen bekannt gemacht. Mit zuneh­men­der Bekannt­heit steigt zunächst die Akzep­tanz für die Ver­wen­dung eines Mes­sen­ger­bots.

Sobald aber der Mas­sen­markt dafür bereit ist — wer­den auch die Spam­mer mehr, denn dann loh­nen sich erst für sie die hohen Abon­nen­ten­zah­len. Das ist nicht anders als bei den nor­ma­len E‑Mail-News­let­tern auch.

Durch Spam­mer und über­eif­rige Anbie­ter sinkt mit der Zeit wie­der die Akzep­tanz und die Mög­lich­kei­ten, Mes­sen­ger Bots als effi­zi­en­tes Instru­ment der Kun­den­kom­mu­ni­ka­tion und natür­lich auch als Wer­be­in­stru­ment zu nut­zen, neh­men wie­der ab.

Im Moment haben Mes­sen­ger Bots noch den Reiz des Neuen, sind aber schon bekannt genug, um nicht kom­plett exo­tisch zu sein!

Grandiose Öffnungs- und Klickraten

Meine erste “rich­tige” Aus­sen­dung mei­ner Infos vor zwei Wochen hatte eine Öff­nungs­rate von über 97 Pro­zent und eine Klick­rate von 75 Pro­zent! Wenn Du das mal mit einem nor­ma­len News­let­ter ver­gleichst, dürfte sich Dein Gesicht vor Neid gelb ver­fär­ben.

Meine zweite Aus­sen­dung in der ver­gan­ge­nen Woche brachte ein ver­gleich­ba­res Ergeb­nis!

Von ande­ren Ver­wen­dern von Mes­sen­ger Bots weiß ich, dass die Zah­len ähn­lich aus­se­hen.

Und genau hier lie­gen Deine größ­ten Chan­cen — noch mögen die Abon­nen­ten­zah­len klein sein, aber wenn Du sie mit Dei­nen Bot­schaf­ten zu fast 100 Pro­zent errei­chen kannst, ist das unglaub­lich wert­voll. So genügt eine viel klei­nere “Liste”, um die­selbe Anzahl an Men­schen zu errei­chen.

Mein Blick in die Glaskugel: Die Entwicklung von Messenger Bots

Die­ses Jahr wird die Akzep­tanz von Mes­sen­ger Bots den Face­book-Nut­zern mas­siv stei­gen — und die Bereit­wil­lig­keit zu abon­nie­ren wird im Laufe des Jah­res immer bes­ser wer­den. Für frühe Adop­to­ren, die jetzt schon begin­nen, einen Abon­nen­ten­stamm auf­zu­bauen, ein sehr guter Moment.

Die frühe Mehrheit profitiert auch noch

2020 wird dann das Mes­sen­ger Bot Jahr. Ich erwarte, dass dann sehr viele Face­book-Nut­zer mit Mes­sen­ger Bots ihre Bekannt­schaft gemacht haben wer­den. Sie wir­ken dann nicht mehr so befremd­lich, wie das jetzt noch der Fall sein mag. Die Nut­zer wer­den spä­tes­tens dann erkannt haben, wie prak­tisch es ist, auf diese Weise auf dem Lau­fen­den gehal­ten zu wer­den. Aber: In die­sem Jahr wer­den dann auch immer mehr Nach­rich­ten auf die Nut­zer ein­strö­men.

Folgen für die späte Mehrheit

Spä­tes­tens im Laufe des Jah­res 2021 sind viele Nut­zer dann schon wie­der so genervt, dass sie wahr­schein­lich genau so auf Mes­sen­ger-Nach­rich­ten reagie­ren wer­den, wie sie es heute auf News­let­ter tun: Sie bestel­len sie im gro­ßen Stil wie­der ab.

Damit wer­den Mes­sen­ger Bots dann nicht tot sein — das sind News­let­ter auch heute noch lange nicht — aber es wird schwie­ri­ger, Abon­nen­ten zu gewin­nen und zu hal­ten.

Nachzügler … wer zu spät kommt …

Ab 2022 haben dann auch die letz­ten Unter­neh­mer ihre Mes­sen­ger Bots ein­ge­rich­tet, aber so rich­tig kom­men die dann wahr­schein­lich nicht mehr in Schwung. Die Abon­nen­ten-Gewin­nung wird sich ähn­lich zäh dar­stel­len, wie das heute schon für News­let­ter der Fall ist.

Facebook Live zu Messenger Bots

Ich habe auch ein Face­book-Live zum Thema Mes­sen­ger Bots gemacht und dis­ku­tiere im Anschluss mit zwei Zuschaue­rin­nen über die Mög­lich­kei­ten. Wenn Du magst, schau doch rein — das Video ist öffent­lich und auch ohne Face­book-Konto abspiel­bar.

Fazit: Messenger Bots sind eine Chance für Deine Unternehmenskommunikation

Auch wenn ich jetzt zum Zeit­punkt des Ver­fas­sens im Februar 2019 selbst am Anfang stehe und meine ers­ten Schritte mit dem Mes­sen­ger-Bot-Tool Many­Chat noch sehr vor­sich­tig sind: Ich bin sicher, dass die­ses Mar­ke­ting-Instru­ment in den kom­men­den Mona­ten und Jah­ren gerade für Solo­pre­neu­rin­nen aus­ge­spro­chen gute Chan­cen für die Mar­ke­ting-Kom­mu­ni­ka­tion mit Inter­es­sen­ten und Kun­den bie­tet. Zudem ist die­ses Instru­ment rela­tiv leicht zu erler­nen (im Umfang etwa einem News­let­ter-Tool gleich­zu­set­zen) und auch kos­ten­güns­tig.

Darum mein Tipp: Befasse Dich jetzt schon mit Mes­sen­ger Bots und wäge für Dich und Dein Unter­neh­men per­sön­lich ab, ob das ein Mar­ke­ting­ka­nal für Dich und Deine Fans sein kann.

Wie fin­dest Du nun Mes­sen­ger Bots und Chat­bots? Konnte ich Deine Ein­stel­lung zu ihnen ver­än­dern? Kann­test Du sol­che Bots über­haupt schon oder war Dir alles, was ich geschrie­ben habe, neu? Oder bist du sogar schon viel wei­ter als ich und sagst “alles Nach­rich­ten von ges­tern”?

Schreib mir gerne einen Kom­men­tar! Und wenn Dir der Bei­trag gut gefal­len hat, dann bewerte doch bitte die­sen Bei­trag und kli­cke auf das äußerste rechte Stern­chen!

4.8/5 (11 Reviews)

Über den Autor Birgit Schultz

Ich bin Birgit Schultz von Marketing-Zauber und ich unterstütze Solopreneurinnen (Einzelunternehmer) bei ihrem Online- und Social Media Marketing. Mein Fokus liegt auf dem strategischen und effizienten Einsatz von Social Media und Content Marketing für die Erhöhung von Bekanntheit, Reichweite und Reputation. Denn nur wer Dich kennt, kann bei Dir kaufen!

follow me on:

Hinterlasse einen Kommentar:

9 comments
Füge Deine Antwort hinzu