24 Fakten, die Du noch nicht über mich wusstest und was sie mit Personal Branding zu tun haben — Aufruf zur Blogparade

Von Birgit Schultz

November 12, 2018


Letzte Aktua­li­sie­rung 16. Juni 2021 

Bevor ich Dir die 24 Fak­ten über mich ver­rate, die Du alle zusam­men ganz bestimmt noch nicht über mich wuss­test, möchte ich Dir erst erzäh­len, warum ich das tue. Die Anre­gung habe ich in der ver­gan­ge­nen Woche über einen Face­book-Post von Alex Loos erhal­ten. Dort hat sie — wie­derum ange­regt von einem Blog­ar­ti­kel von Mar­kus Cerenak — ganz viele “Geheim­nisse” über sich verraten.

Das ist natür­lich eine geniale Mög­lich­keit fürs Per­so­nal Bran­ding und Posi­tio­nie­rung und ich rufe darum am Ende die­ses Arti­kels zu einer Blog­pa­rade auf!

Inhalt

Warum ist es eine gute Idee, mal über Dich selbst zu plau­dern oder zu schrei­ben? Hier meine Top-Gründe:

Du bist Deine Marke

Als Solo­pre­neu­rin bist Du als Mensch Deine Marke, auch wenn Du natür­lich eine geschäft­li­che Cor­po­rate Iden­tity haben soll­test und auch ein eige­nes Logo hast — das wich­tigste für Dich als Marke bist Du selbst, mit allen Dei­nen Eigen­ar­ten, Ecken und Kan­ten. Eine sol­che Auf­lis­tung kann zei­gen, wie Du zu Dei­nem Know how gekom­men bist.

Grundlage Deiner persönlichen Story

Wir Men­schen lie­ben Geschich­ten. Kein Wun­der, dass Sto­ry­tel­ling im Mar­ke­ting so gut funk­tio­niert. Bin­den wir unsere Wer­be­bot­schaft in Geschich­ten ein, so wer­den diese viel lie­ber wei­ter erzählt als “plumpe” Wer­bung. Ob es sich um die “Lei­te­rin eines klei­nen Fami­li­en­un­ter­neh­mens” han­delt oder um die Home­co­m­ing-Story von Edeka — die Men­schen spre­chen über diese Werbung.

Nun musst Du nicht gleich ein Wer­be­vi­deo a la Edeka dre­hen, um Sto­ry­tel­ling für Dein Unter­neh­men ein­zu­set­zen. Aber indem Du Per­sön­li­ches über Dich preis­gibst, zeigst Du Dei­nen Kun­den, was für ein Mensch Du bist. Gerade als Trai­ner, Coach oder Bera­ter kann das die Ent­schei­dung für eine Zusam­men­ar­beit mit Dir bedeuten.

Zeigt Deine Werte

Als ich meine Liste erstellt habe, war ich über­rascht, wie viele mei­ner per­sön­li­chen Werte hier sicht­bar wer­den. Das ist wesent­lich authen­ti­scher als viele Fir­men­dar­stel­lun­gen, die man all­ge­mein so im Inter­net fin­det. Denn anders als diese ist Deine Liste nicht belie­big und austauschbar.

Zeigt Deine Motivation

Jede von uns hat ein Warum für das, was wir tun. So eine Liste kann Dein Warum wun­der­bar trans­por­tie­ren. Denn immer sind es Erleb­nisse aus unse­rer Ver­gan­gen­heit, die uns dazu bewo­gen haben, uns selbst­stän­dig zu machen.

Zeigt Deine Expertise

Als ich mich 2003 selbst­stän­dig gemacht habe, habe ich einen gro­ßen Feh­ler gemacht: Ich habe aus Begeis­te­rung, die­sen Schritt unter­nom­men zu haben immer dar­auf hin­ge­wie­sen, dass ich ja Exis­tenz­grün­de­rin war und ganz neu im Markt. Das hatte zur Folge, dass mir anfangs viele nicht zutrau­ten, das zu kön­nen, was ich als Mar­ke­ting-Bera­te­rin ver­sprach. Ganz ein­fach, weil sie mei­nen Hin­ter­grund und meine Erfah­run­gen nicht kann­ten. Mein Markt­start war also unnö­tig schwer.

Über eine sol­che Liste kannst Du wun­der­bar trans­por­tie­ren, was Du in Dei­nem bis­he­ri­gen Leben schon gemacht hast, sowohl beruf­lich als auch im pri­va­ten Bereich. Du kannst bes­ser als in einem Lebens­lauf­ein­trag doku­men­tie­ren, was für Dich Bedeu­tung und Wert hat.

Hürde zur Sichtbarkeit überwinden

Mit solch einer Liste kannst Du außer­dem die Hürde zur Sicht­bar­keit über­win­den. Wenn es Dir noch schwer fällt, Dich zu zei­gen, bil­det sie eine nied­rige Schwelle zum Ein­stieg. Pro­biere es ein­fach aus — es macht rie­si­gen Spaß!

Privates verbindet, Geschäftliches ergibt sich

Eine sol­che Liste kann eine wun­der­bare Grund­lage fürs Netz­wer­ken bil­den. Denn natür­lich schaut jeder Leser neu­gie­rig, was es für Gemein­sam­kei­ten aber auch für Unter­schiede gibt. Die vie­len Kom­men­tare zu Alex’ Post auf Face­book zei­gen genau das. Natür­lich emp­fehle ich jeman­den in mei­nem Netz­werk lie­ber, wenn ich weiß, dass wir gleich oder zumin­dest ähn­lich ticken — und uns darum sym­pa­thisch sind. Und noch einen Wert hat so eine Liste — sie bie­tet unglaub­lich viele Steil­vor­la­gen für Small­talk — ganz egal, ob online oder off­line. Und über Small­talk haben sich schon so man­che Geschäfte und Auf­träge erge­ben — sicher nicht nur für mich, son­dern auch für Dich.

Meine Liste

So, jetzt will ich Dir meine Liste aber nicht län­ger vor­ent­hal­ten. Los geht’s!

1 — Als Kind wollte ich entweder in der Werbung arbeiten oder Archäologin werden.

In gewis­ser Weise habe ich bei­des geschafft. Denn mein ers­tes Neben­fach im Stu­dium war tat­säch­lich Archäo­lo­gie. Na, und mehr Wer­bung als als Social Media Mar­ke­ting Bera­te­rin geht ja auch kaum. 😉

2 — Die Liebe zum Zeichnen habe ich von meiner Mutter.

Sie hat mir gezeigt, wie ich Schmet­ter­linge, Mari­en­kä­fer und Pilz­häu­ser und vie­les ande­res zeich­nen konnte — kaum, dass ich alt genug war, um einen Stift zu hal­ten. Das liegt wohl in der Fami­lie. Mein Opa müt­ter­li­cher­seits war vor dem Krieg Kunstmaler.

3 — Ich wollte nach dem Abitur Grafikdesign studieren, bin aber mit meiner Mappe gescheitert.

Völ­lig frus­triert habe ich 15 Jahre lang nicht mehr gemalt oder gezeich­net. Dann, im Jahr 2000 bekam ich wie­der Lust dar­auf und habe mich seit­dem nie wie­der davon abhal­ten lassen!

4 — Noch als Studentin habe ich es gehasst, wenn ich fremde Menschen anrufen musste …

… und dann prompt in mei­nem ers­ten Job nach dem Examen genau das täg­lich machen müs­sen — und dann noch teil­weise auf Eng­lisch! Ich habe in nur vier Mona­ten vor lau­ter Stress 10 Pro­zent mei­nes Gewichts ver­lo­ren und noch vor Ablauf der Pro­be­zeit den Job gewechselt.

5 — Ich habe in einem Lettershop die praktische Seite des Direktmarketings gelernt.

Mit einem klei­nen Team habe ich monat­lich über 300.000 Briefe auf nur fünf Laser­dru­ckern gedruckt und mit nur einer Kuver­tier­ma­schine verschickt.

6 — An der Universität Aberdeen habe ich in einem halben Jahr schottisches Gälisch gelernt.

Das war ein Mega-Crash­kurs. Schon nach vier Mona­ten konnte ich die Ein­hei­mi­schen auf Skye ver­ste­hen — und habe doch bis heute alles wie­der vergessen.

7 — Als Rhythmusgitarristin in mehreren Rockbands bin ich bei Auftritten vor Lampenfieber fast gestorben.

Immer­hin bin ich mit unse­rer Band in der Stadt­halle Unna, in der Werk­statt in Wit­ten und sogar ein­mal in der West­fa­len­halle 2 in Dort­mund auf­ge­tre­ten — zuge­ge­ben, letz­te­res im Rah­men der Inter­schul-Messe als Schulband …

8 — Ich habe schon Rochen, Eulen und einen Python gestreichelt

Auf den Python bin ich beson­ders stolz, denn ich habe Angst vor Schlan­gen. Zuge­ge­ben, es war nur das Schwanz­ende. Aber immer­hin! Den Rochen habe ich vor vie­len, vie­len Jah­ren im Sea Life Cen­ter bei Oban in Schott­land strei­cheln kön­nen. Das Cen­ter bestand damals noch aus ein paar Bara­cken (ehr­lich!) und wir waren im März die ein­zi­gen Gäste an dem Tag. Die Eulen waren “The­ra­pie-Eulen”. Gibt es wirklich!

9 — Schon als Grundschulkind habe ich allen, die es wollten und allen, die es nicht wollten, mein Wissen weitergegeben.

Damit war der Grund­stein als Bera­te­rin gelegt 😉 Allen, die nicht bei “3” auf den Bäu­men sind, erkläre ich was. Wenn Du es aus­pro­bie­ren möch­test, gerne! Ver­ein­bare ein­fach einen kos­ten­lo­sen Schnuppertermin.

10 — Ich mag keine Kleidung in rosa, lila oder pink

Bei ande­ren und vor allem bei Blu­men finde ich diese Far­ben toll. Meine Lieb­lings­far­ben sind übri­gens Blau und Rot.

11 — Egal welches Hörbuch, nach spätestens 10 Minuten schlafe ich ein.

Natür­lich nicht, wenn ich sie beim Bügeln, Spa­zie­ren­ge­hen oder Auto­fah­ren höre. Dabei liebe ich sie.

12 — Meinem Hörvermögen fehlen ein paar hohe Frequenzen.

Darum habe ich gelernt, mich voll auf mein Gegen­über zu kon­zen­trie­ren und fokus­siert zuzu­hö­ren. Im nor­ma­len All­tag komme ich gut zurecht. Für beson­dere Situa­tio­nen trage ich feu­er­rote Hörgeräte.

13 — Ich kann richtig gut kochen, egal was, egal aus welcher Region.

Darum koche ich auch täg­lich aus fri­schen Zuta­ten. Dafür nehme ich mir mit­tags gute 90 Minu­ten Zeit, um für mich und mei­nen Mann etwas Lecke­res zu zau­bern und zu genie­ßen. Genau das Rich­tige, um zwi­schen­durch abzu­schal­ten und den Kopf frei zu bekommen.

14 — Mit Computern bin ich seit 1989 eng befreundet.

Noch zu Beginn mei­nes Stu­di­ums habe ich gesagt: “Teu­fels­zeug! Kommt mir nicht ins Haus!” — Nun, der Kopf ist rund, damit das Den­ken die Rich­tung ändern kann! Wäh­rend mei­nes Aus­lands­se­mes­ters an der Uni Aber­deen kam ich damit erst­mals rich­tig in Berüh­rung und war sofort begeis­tert. Sobald ich zurück war, habe ich gejobbt und mir einen Atari 1040 ST gekauft.

15 — Ich habe YouTube schon 1996 vorausgeahnt

Denn ab 1996 habe ich für zwei Jahre bei einem Pilot­pro­jekt mit­ge­ar­bei­tet, das Haus­halte per Fern­seh­ka­bel ans Inter­net ver­band und mit Strea­ming-Videos ver­sorgte: gute 10 Jahre vor You­Tube! Das Digi­ta­li­sie­ren von nur 15 Minu­ten Video dau­erte damals noch 24 Stun­den und benö­tigte Hoch­leis­tungs-Work­sta­tions von SGI und SUN.

16 — Ich habe in meinem Leben schon über 1,5 Millionen Euro ausgegeben!

Als Mar­ke­ting-Lei­te­rin eines City-Car­ri­ers hatte ich ein Jah­res­bud­get von zunächst einer, im zwei­ten Jahr dann zwei Mil­lion D‑Mark und dafür eine Zeich­nungs­be­rech­ti­gung bis 100.000 D‑Mark. Darum habe wer­be­tech­nisch alles, was es zu Beginn der Nul­ler-Jahre gab, aus­pro­biert. Außer TV-Wer­bung. So viel Geld aus­zu­ge­ben kann übri­gens rich­tig viel Arbeit bedeuten.

17 — Vor meiner Selbstständigkeit habe ich in 10 Jahren in sieben verschiedenen Unternehmen gearbeitet.

Die 1990er waren vor allem in der Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­bran­che, in der ich größ­ten­teils gear­bei­tet habe, wilde Zei­ten. Zwei der Unter­neh­men waren ame­ri­ka­ni­sche Unter­neh­men — ein drit­tes Mal wird mir das nicht passieren.

18 — Als Marketing-Quereinsteigerin habe ich mich in fünf Jahren zur Marketing-Leiterin hochgearbeitet.

Das ging nicht im sel­ben Unter­neh­men. Aber durch geschickte Job­wech­sel konnte ich jedes Mal einen neuen Schritt auf der Kar­rie­re­lei­ter machen. Aus heu­ti­ger Sicht war das mein Trai­nings­la­ger für meine Selbstständigkeit.

19 — Ich kann Jonglieren

Wäh­rend ich meine Magis­ter­ar­beit geschrie­ben habe, habe ich mir mit Hilfe eines klei­nen Buchs selbst das Jon­glie­ren mit drei und mit vier Bäl­len bei­gebracht. Mit drei Bäl­len kann ich es immer noch.

20 — In zwei Jahren habe ich drei Bücher geschrieben.

Die Bücher über die Städte Ober­hau­sen, Wup­per­tal und Höx­ter habe ich im Ver­lags­auf­trag geschrie­ben. Fast alle Fotos darin stam­men von mir.

21 — Piratenfilme und ‑Romane sind meine Leidenschaft.

Darum habe ich in 30 Tagen beim NaNo­WriMo 2012 einen Pira­ten­ro­man geschrie­ben. Er liegt jetzt in der berühm­ten Schublade.

22 — Wenn es eine Champions’ League für die Nutzung von Programmen und Apps gibt, dann bin ich qualifiziert!

Auf mei­nem PC sind allein 12 Pro­gramme zum Schrei­ben instal­liert. Mein Smart­phone ist Hei­mat für ins­ge­samt 189 Apps …

23 — Ich habe den Herrn der Ringe auf Deutsch und Englisch 13-mal gelesen.

Die berühmte grüne Klett-Cotta-Aus­gabe hatte ich mir 15 Jah­ren zuerst gelie­hen und dann das Taschen­geld von einem gan­zen Monat dafür inves­tiert. Danach habe ich jedes Jahr im Herbst einen neuen Durch­lauf gestar­tet, ab 1986 dann auf Englisch.

24 — Zum Abschluss dann noch was ganz Privates:

Ich bin mit mei­nem Mann über 13.300 Tage zusam­men — aber wir sind (noch) nicht ver­hei­ra­tet. Ich hoffe, dass wir noch mal 13.300 Tage schaffen.

Blogparade

Wenn es Dir so geht wir mir letzte Woche, als ich Alex’ Liste las und so rich­tig Lust dar­auf hatte, auch eine sol­che zu ver­fas­sen, dann mach doch mit bei mei­ner Blog­pa­rade! Sie geht bis zum 9. Januar 2019 11. Januar 2019 um Mit­ter­nacht und so kannst Du dabei sein:

Schreibe einen Blog­ar­ti­kel, ver­fasse eine Pod­cast-Folge oder erstelle ein Video auf You­Tube oder Vimeo und gib min­des­tens 10 “geheime” Fak­ten über Dich preis, die Dei­nen Kun­den und Inter­es­sen­ten hel­fen, Dich bes­ser ken­nen zu ler­nen und zu ver­ste­hen, warum Du kannst, was Du kannst und bist, wie Du bist. Ver­linke die­sen Bei­trag und schreibe mir hier einen Kom­men­tar mit dem Link zu Dei­nem Arti­kel und einem kur­zen State­ment, warum Du bei die­ser Blog­pa­rade mit­machst. Ich erstelle dann im Januar einen Bei­trag in dem ich auf alle Teil­neh­mer-Bei­träge verlinke.

Eine Bitte zum Schluss: Die Blog­pa­rade ist offi­zi­ell am 11. Januar um Mit­ter­nacht zu Ende gegan­gen. Natür­lich kannst Du gerne noch einen eige­nen Bei­trag schrei­ben und auch hier im Kom­men­tar ver­lin­ken. In die Zusam­men­fas­sung nehme ich Dei­nen Bei­trag aller­dings nicht mehr auf. Lie­ben Dank für Dein Verständnis!

Wer schreibt hier?

Birgit Schultz

Ich bin Birgit Schultz von Marketing-Zauber und ich unterstütze Solopreneurinnen (Einzelunternehmer) bei ihrem Online- und Social Media Marketing. Mein Fokus liegt auf dem strategischen und effizienten Einsatz von Social Media und Content Marketing für die Erhöhung von Bekanntheit, Reichweite und Reputation. Denn nur wer Dich kennt, kann bei Dir kaufen!

Schreibe gerne einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder haben ein Sternchen.

  1. Liebe Bir­git,
    ich bin ja erst vor weni­gen Tagen irgend­wie auf dich gestoßen…doch alles was ich seit­her auf FB von dir sehe und lese, über­zeugt mich rest­los, ja, finde ich rich­tig gut. So auch deine 24 per­sön­li­chen “Bekennt­nisse”. Inspi­riert mich tat­säch­lich, da auch mit­zu­ma­chen… Also ihr dürft gespannt sein!
    Liebe Grüße
    Birgit

    1. Liebe Bir­git,
      ich freue mich sehr, dass Du mich gefun­den hast und auch, dass Du bei der Blog­pa­rade mit­machst! Ich bin gespannt!
      Zau­ber­hafte Grüße
      Birgit

  2. Liebe Bir­git,

    was für ein tol­ler Arti­kel, jetzt kenne ich dich wie­der ein klei­nes biss­chen bes­ser 🙂 Ich hab schon län­ger an kei­ner Blog­pa­rade mehr teil­ge­nom­men, aber auf deine hab ich so rich­tig Lust — ich bin dabei!

    Liebe Grüße
    Carina

    1. Herz­li­chen Dank, liebe Carina! Ich freue mich schon auf Dei­nen Arti­kel — und Dich eben­falls noch ein biss­chen bes­ser ken­nen zu lernen!
      Liebe Grüße
      Birgit

  3. Was für eine phan­tas­ti­sche Idee! Da bin ich sofort dabei und schi­cke Dir mei­nen Link zum Thema: https://bettinaschoebitz.de/22-geheimnisse-ueber-mich

    Warum ich mit­ge­macht habe? Ganz ein­fach: ich hecke gerade mit einem Kol­le­gen ein coo­les Face­book-Live für den 29.11. aus. Heute, in der Vor­be­spre­chung, ging es genau auch um das Thema „Sicht­bar­keit“ im Netz und das dosierte preis­ge­ben von Per­sön­li­chem (nicht ZU Pri­va­tem). Und dann kam Deine Blogparade…

    1. Hallo Bet­tina,
      ich habe gerade schon Dei­nen Arti­kel ver­schlun­gen und bin begeis­tert! Span­nen­des Leben und so viele Gemein­sam­kei­ten, die wir haben! Ich danke Dir herz­lich fürs Mit­ma­chen! Du bist die erste! Ich hoffe, dass ich bei Dei­nem Face­book-Live dabei sein kann!
      Beste Grüße
      Birgit

    2. Hallo Bir­git, durch Zufall bin ich auf deine Blog­pa­rade gesto­ßen. Ich finde diese Aktion total klasse und habe mich spon­tan ent­schlos­sen dabei mit­zu­ma­chen. Da es kurz vor “Tores­schluss” ist, sind es lei­der “nur” 10 Fak­ten geworden.
      Aktio­nen wie diese las­sen das Inter­net und des­sen “Bewoh­ner” doch ein gan­zes Stück mensch­li­cher wer­den und tra­gen zu einem Stück zusam­men­rü­cken bei. Mir gefällt das und das war auch meine Moti­va­tion mit­zu­ma­chen. Unter https://kreativmitaffinity.de/10-geheime-fakten/ fin­dest du mei­nen Bei­trag. Ich wün­sche dir viel Spaß beim Lesen 🙂
      Liebe und krea­tive Grüße
      Heike

      1. Liebe Heike,

        cool, dass Du es kurz vor knapp noch geschafft hast, an mei­ner Blog­pa­rade teilzunehmen! 

        Die Liebe zur Krea­ti­vi­tät und die Begeis­te­rung für die Pro­gramme von Affi­nity sind uns auf jeden Fall gemein­sam 🙂 Ebenso wie die Geduld. Und das Dran­blei­ben. Und der posi­tive Blick auf die Dinge. Macht 5 von 10 — finde ich rich­tig klasse!

        Zau­ber­hafte Grüße
        Birgit

  4. Yay! Was für ein tol­les Thema für eine Blog­pa­rade! Ich bin dabei, weil mich genau das fas­zi­niert: Wel­cher Mensch steckt hin­ter der Dienst­leis­tung oder den Produkten?
    Wir kön­nen es nicht tren­nen, auch wenn man nicht dar­über spricht — es fließt mit ein.
    Hier ist mein Beitrag:
    https://maipart.de/23-fakten/

    1. Hallo Maike,
      freut mich rie­sig, dass Du dabei bist! Ich geh dann mal stö­bern bei Dir!
      Herz­li­chen Dank und son­nige Grüße
      Birgit

  5. Hallo Bir­git,

    tol­ler Bei­trag und eine gran­diose Idee. Ich habe schon lange nicht mehr bei einer Blog­pa­rade mit­ge­macht, aber du hast mich jetzt ani­miert. Zumal das ein Thema ist, über das ich noch nie geschrie­ben habe. 

    Klar, die übli­che “Über mich”, wo natür­lich mehr oder weni­ger nur das drin steht, was für mein Thema rele­vant ist, aber mal so ein paar ganz per­sön­li­che Dinge zu outen, war für mich eine neue Erfah­rung und hat mir sehr viel Spaß gemacht. 

    Und hier ist mein Bei­trag: https://www.welpenerziehung24.de/17-fakten-ueber-mich/

    Viel Spaß beim Lesen und vie­len Dank noch­mals für die Inspi­ra­tion dazu.

    Clau­dia

    1. Hallo Clau­dia,
      herz­li­chen Dank, dass Du bei mei­ner Blog­pa­rade mit­machst und vie­len Dank für Diene lie­ben Worte. Ich gehe dann mal bei Dir schnuppern!
      Beste Grüße
      Birgit

  6. Liebe Bir­git,

    ich finde die­ses Idee so zau­ber­haft und herz­er­fri­schend, dass ich super gerne auch eine Liste erstellt habe. Vie­len, vie­len Dank für die­ses Idee.
    Im Grunde ist es eine Bauch­ent­schei­dung von mir, bei dei­ner Blog­pa­rade mit­zu­ma­chen, ein­fach weil es mir total Spaß gemacht hat, diese Liste zu schreiben 🙂
    Hier ist der Link zum Blog: https://www.gabrielessenzen.com/18-dinge-du-du-noch-nicht-ueber-mich-weisst/
    Ich freu mich schon auf all die ande­ren Bei­träge und span­nen­den Menschen,

    GLG aus Wien, Gabriela Linshalm

    1. Hallo Gabriela,
      vie­len Dank fürs Mit­ma­chen! Ich finde es zau­ber­haft, dass Du auf Dei­nen Bauch gehört und so viel Spaß beim Schrei­ben gehabt hast!
      Ich schnup­pere jetzt auch in Dei­nen Arti­kel hin­ein und bin schon gespannt, was wir gemein­sam haben!
      Herz­li­che Grüße
      Birgit

    1. Hallo Conny,
      so toll, dass Du auch dabei bist! Vie­len Dank! Bei Dir habe ich auch gerade schon gele­sen und einen Kom­men­tar hinterlassen!
      Beste Grüße
      Birgit

  7. Hallo liebe Birgit, 

    gibt es Zufälle? Mei­ner Mei­nung nach nicht. Mir ist also absicht­lich deine Blog­pa­rade gezeigt wor­den. Es geht um Dinge, die Men­schen noch nicht von mir wusstest.

    Das Auf­schrei­ben der Dinge war eine span­nende Reise zu mir selbst. Mir sind Dinge und Geschich­ten ein­ge­fal­len, die ich längst ver­ges­sen hatte. Es hat Spaß gemacht und ich bin dank­bar für die­sen Anstup­ser in Form der Blogparade. 

    Hier ist mein Link
    https://www.seelenerfuellung-heike-kaster.de/2018/11/15/22-dinge-die-du-noch-nicht-von-mir-wusstest/
    Liebe Grüße,
    Heike

    1. Liebe Heike,
      man­che Dinge lie­gen ein­fach in der Luft! Herz­li­chen Dank für Deine Teil­nahme an mei­ner Blog­pa­rade. Ich war gerade schon bei Dir und habe schon fest­ge­stellt, dass wir Deine Num­mer 1 gemein­sam haben und ich Deine Num­mer 18 bewundere!
      Beste Grüße
      Birgit

  8. Hallo Bir­git,
    vie­len Dank für die Inspi­ra­tion zu die­ser Liste. Sie kann auch die Basis sein, die “Ich-über-mich”-Seite zu über­ar­bei­ten. Nein, sie kann nicht — sie ist die Basis. Davon han­delt mein Bei­trag in dem auch meine per­sön­li­chen “12 Fak­ten” über mich zu fin­den sind :). https://www.apfelblau.at/rosa-pessl/
    LG Rosa

    1. Liebe Kers­tin,
      meine Oma sagte immer, wenn ich was “Alt­klu­ges” oder Wit­zi­ges gesagt habe, “Du bist ’ne Marke!” — es scheint, sie hatte Recht! Herz­li­chen Dank für Dei­nen Kom­men­tar, ich kann das nur zurück geben!
      Zau­ber­hafte Grüße
      Birgit

      1. Liebe Inge,
        toll, dass Du dabei bist! Dei­nen Arti­kel lese ich mor­gen, jetzt ist der Wochen­end­ein­kauf dran — ich freue mich schon darauf!
        Herz­li­che Grüße
        Birgit

    1. Hallo Manuela,
      boah, so viele Fak­ten! Respekt! Falls Du ernst­haft Eng­lisch ler­nen möch­test, schau mal bei Chris­tine Kon­stan­ti­ni­dis Blog auf https://erfolgreichessprachenlernen.com/ vor­bei. Chris­tine spricht und unter­rich­tet viele ver­schie­dene Spra­chen und wenn jemand rich­tig gute Tipps zum Spra­chen­ler­nen hat, dann sie.
      Zau­ber­hafte Grüße
      Birgit

    1. Hallo Eve­lyn,
      ich freue mich sehr, dass Du Dich über­win­den konn­test — für uns Intro­ver­tierte ist das ja wirk­lich nicht so leicht! Vie­len Dank für Deine Teilnahme!
      Herz­li­che Grüße
      Birgit

    1. Herz­li­chen Dank, liebe Sil­via! Ich freue mich, dass Du bei der Blog­pa­rade mit­machst! Ich wan­dere dann mal zu Dei­nem Blog und stö­ber mal!
      Beste Grüße
      Birgit

  9. Hallo liebe Birgit!

    Ich mache gerne mit 🙂 Ich möchte, das meine Leser, Inter­es­sen­ten und Kun­den mehr über mich wis­sen. San­dra ist ja nicht nur Coach, son­dern auch ein­fach San­dra. Mein Blog ist ja schon sehr per­sön­lich und doch dreht es sich immer um mein Thema “Stress­re­duk­tion und Bur­nout-Prä­ven­tion”. Wie und was ich sonst noch so bin, bleibt da ver­bor­gen, finde es aber wich­tig, dass Men­schen auch diese Seite sehen. Zum Bei­spiel mei­nen fre­chen Humor, meine Lei­den­schaf­ten und auch “Schwä­chen”, die mir nicht immer alles leicht machen oder gemacht haben. Jetzt lege ich los, denn am Don­ners­tag ist Veröffentlichungs-Tag 😉

    Liebe Grüße
    Sandra

        1. Liebe San­dra,
          das ist klasse! Herz­li­chen Dank für Deine Betei­li­gung an mei­ner Blog­pa­rade. Ich bin schon neu­gie­rig, was Du geschrie­ben hast!
          Beste Grüße
          Birgit

    1. Liebe Jutta,
      das finde ich zau­ber­haft, dass Du auch bei der Blog­pa­rade mit­machst! Ich freue mich schon aufs Lesen!
      Herz­li­chen Dank und liebe Grüße
      Birgit

    1. Liebe Diana,
      ich freue mich, dass Du mit­machst und bei der Blog­pa­rade dabei bist. Vie­len Dank. Mein Name ist aber Bir­git, nicht Brigitte 😉
      Herz­li­che Grüße
      Birgit

    1. Liebe Susanne,
      ich freue mich sehr, dass Du dabei bist — und dass meine Blog­pa­rade die erste für Dich ist! Premiere!
      Zau­ber­hafte Grüße
      Birgit

    1. Hallo Damian,
      vie­len Dank für Deine Teil­nahme an mei­ner Blog­pa­rade. Ich bin schon gespannt dar­auf, mehr über Dich zu erfahren!
      Advent­li­che Grüße
      Birgit

  10. Hey Bir­git,

    immer wie­der erfri­schend Deine Bei­träge und Mar­ke­ting-Ani­ma­tio­nen in aller­bes­ter Manier. Soeben habe ich schon wie­der meine Redak­ti­ons­pla­nung über den Hau­fen geschmis­sen und einen Bei­trag zu Dei­ner Blog­pa­rade auf­ge­nom­men, weil’s ein­fach Spaß macht. Meine zehn gehei­men Zuta­ten für meine Social-Media-Bera­tung fin­dest Du via https://kumulus-perspektiven.de/2018/12/11/10-geheime-zutaten-fuer-social-media-beratung/

    Liebe Grüße aus dem Rhein­land in den Pott,
    Dein Christoph °:)

    1. Sehr cool, Chris­toph — und ich kann Dir gar nicht sagen, wie sehr ich mich freue, dass Du bei mei­ner Blog­pa­rade dabei bist!
      Zau­ber­hafte Grüße
      Birgit

    1. Liebe Dag­mar,
      ich freue mich sehr, dass Du mit­ge­macht hast und bin schon gespannt, wel­che Gemein­sam­kei­ten wir haben!
      Herz­li­chen Dank und beste Grüße
      Birgit

  11. Tolle Idee und der Arti­kel lag schon seit Novem­ber in mei­ner vir­tu­el­len Schub­lade. Jetzt, zwi­schen den Jah­ren, habe ich ihn ver­öf­fent­licht. Warum? Ich feiere nächs­tes Jahr mei­nen sech­zigs­ten Geburts­tag. Wenn man so alt ist, hat man ent­we­der viel erlebt oder ist an Lan­ge­weile gestor­ben. Bei mir waren es viele Erleb­nisse. Und erst beim Schrei­ben wurde mir bewusst, dass diese Erfah­run­gen mich dahin gebracht haben, wo ich heute bin: https://fit-und-in-form-40plus.com/11-fakten-die-du-nicht-ueber-mich-wusstest/

    1. Liebe Heike,
      ich musste gerade so lachen! Ent­we­der viel erlebt oder an Lan­ge­weile gestor­ben! Ich wette, Du hast viel erlebt und bin schon sehr neu­gie­rig auf Dei­nen Arti­kel, den ich gleich lesen werde! Vie­len lie­ben Dank für Deine Teil­nahme an mei­ner Blogparade!
      Zau­ber­hafte Grüße
      Birgit

    1. Liebe Kat­rin,
      so toll, Dich dabei zu haben! Gele­sen habe ich schon — jetzt bin ich noch auf die Hör­ver­sion gespannt!
      Herz­li­chen Dank und zau­ber­hafte Grüße
      Birgit

    1. Hallo Nicole,
      ich freue mich rie­sig, Dich dabei zu haben — und freue mich schon auf das Rein­hö­ren in Dei­nen Podcast!
      Beste Grüße
      Birgit

    1. Liebe Sonja, das ist zau­ber­haft — ich lese dann mor­gen, wie Du weißt, bin ich heute in Sachen Geburts­tag unterwegs!
      Herz­li­chen Dank und beste Grüße
      Birgit

    1. Hallo Sarah,
      ich freue mich sehr über Deine Teil­nahme — gele­sen wird mor­gen, family busi­ness heute!
      Herz­li­chen Dank und zau­ber­hafte Grüße
      Birgit

  12. Liebe Bir­git, danke für Deine Anre­gung, Fak­ten über mich in einem Blog­ar­ti­kel zu schrei­ben, die mit mei­nem Ange­bot zu tun haben.
    Ich habe es getan, aber es wurde text­lich so viel, dass ich es auf zwei Arti­kel auf­ge­teilt habe. Macht ja nix, gell?! Hier die Links:
    https://paradiesbaum.de/20-fakten-ueber-mich-teil‑1/
    https://paradiesbaum.de/20-fakten-ueber-mich-teil‑2/
    Und übri­gens ist mein Para­dies­baum-Buch fer­tig und Du hast mir im Work­shop dazu den Anschubs gege­ben. Weißt Du noch? Danke dafür!
    Es kann übri­gens gekauft werden!

    1. Liebe Chris­tiane,
      natür­lich sind auch “Zwei­tei­ler” völ­lig in Ord­nung! 🙂 Da habe ich ja reich­lich Lese­fut­ter! Danke Dir herz­lich für Deine Teil­nahme an mei­ner Blogparade!

      Dein Para­dies­baum-Buch ist fer­tig? Das ist ja wun­der­bar! Natür­lich erin­nere ich mich! Herz­li­chen Glück­wunsch dazu!

      Beste Grüße
      Birgit

    1. Hallo Mona,
      klasse, dass Du dabei bist — vie­len Dank für Dei­nen Bei­trag! Ich freue mich jetzt schon aufs Lesen!
      Herz­li­che Grüße
      Birgit

    1. Hallo Rosina,
      ich freue mich sehr, dass Du auch dabei bist! Schön, dass ich Dich inspi­rie­ren konnte!
      Zau­ber­hafte Grüße
      Birgit

    2. So ist das manch­mal, liebe Rosina — da habe ich Dei­nen Kom­men­tar frei­ge­ge­ben, war dann abge­lenkt und dann habe ich ver­ges­sen, Dir zu antworten!
      Herz­li­chen Dank für Deine Teil­nahme an mei­ner Blog­pa­rade! Da sind span­nende Fak­ten dabei! Gerade Punkt 1 haben wir sowas von gemeinsam 😉
      Zau­ber­hafte Grüße
      Birgit

  13. Liebe Bir­git,

    juhu, so kurz vor knapp habe ich es auch noch geschafft und ver­rate als Groß­bri­tan­nien-Blog­ge­rin “10 bri­ti­sche Fak­ten über mich” – vie­len Dank für die tolle Blog­pa­rade, ich bin durch andere Blog­ger­kol­le­gin­nen dar­auf auf­merk­sam gewor­den und konnte schon viel dar­aus für mich mitnehmen!
    Cheerio,
    Sandra
    Hier geht’s zu mei­nem Bei­trag: https://adecentcupoftea.de/10-britische-fakten-ueber-mich/

    1. Liebe San­dra,
      als Anglis­tin und beken­nende Lieb­ha­be­rin “der Insel” musste ich natür­lich sofort lesen, was Du zu schrei­ben hast — und mit 1 und 10 kann ich mich voll iden­ti­fi­zie­ren. Ich habe im Wohn­heim an der Uni Aber­deen Por­ridge ken­nen und lie­ben gelernt — wobei der damals nicht so sophisti­ca­ted war, wie die von Dir ver­link­ten Dar­rei­chungs­for­men. Und weil ich mal ein hal­bes Jahr in Schott­land leben durfte (wäh­rend mei­nes Stu­di­ums), träume ich wei­ter­hin davon. Mit ziem­lich genau den­sel­ben Bil­dern im Kopf! Und ich weiß auch schon, in wel­chen Land­stri­chen das Häus­chen ste­hen dürfte. 

      Herz­li­chen Dank für Deine zau­ber­hafte Teil­nahme an mei­ner Blogparade!

      Beste Grüße
      Birgit

  14. Liebe Bir­git, eine gran­diose Idee, die ich dank mei­ner Freun­din San­dra auch mit­be­kom­men habe. Zuerst dachte ich, das wird bestimmt mega schwer. Aber zum Schluss hatte ich so viele Punkte, dass ich sogar kür­zen musste 😉 Danke für die Initia­tive. Hier ist mein Post, der erklärt, warum ich Lon­don Fan bin und wie die Leser mei­ner Seite davon pro­fi­tie­ren kön­nen: https://totally-london.net/london-fakten-ueber-mich/

    1. Hallo Simone,
      vie­len lie­ben Dank für Deine Teil­nahme! Lon­don ist eine der groß­ar­tigs­ten Städte über­haupt und Deine Fak­ten­liste fand ich genial. Das Thema der wun­der­schö­nen aber kal­ten Woh­nun­gen und Hotel­zim­mer kenne ich auch — und auch das Pro­blem, dass man in Lon­don eigent­lich nicht schläft und immer platte Füße hat. Ich war schon län­ger nicht mehr dort — und an Dei­ner Liste merke ich, wie sehr mir die Stadt doch fehlt! Dei­nen Blog werde ich jetzt wohl öfter lesen!
      Zau­ber­hafte Grüße
      Birgit

  15. Hallo Bir­git,

    super Arti­kel und super Idee! Ich habe ehr­lich bei so man­chem Punkt in dei­nem Arti­kel schmun­zeln müs­sen 🙂 Sehr sym­pa­thisch geschrieben!

    Du hast mich ehr­lich gesagt bereits beim Lesen dei­nes Arti­kels rich­tig ange­trig­gert auch einen ähn­li­chen Bei­trag zu schrei­ben. Also habe ich mich nun auch dahin­ter­ge­setzt und bin auf ins­ge­samt fast 40 Fak­ten gekom­men … ich hätte noch ewig wei­ter­schrei­ben können 😉

    Es hat auch wirk­lich Spaß gemacht hier mit­zu­ma­chen! Danke Dir!
    Hier der link: https://tiladigital.com/40-fakten-die-sie-noch-nicht-ueber-mich-wussten/

    Lie­ben Gruß und auch gleich ein fro­hes und erfolg­rei­ches 2019!
    Karin

    1. Liebe Karin,
      vie­len Dank fürs Mit­ma­chen und die lesens­wer­ten Fak­ten! Ich hatte viel Spaß dabei zu ent­de­cken, was wir gemein­sam haben (gar nicht so wenig! Die Nr. 3, 5, 7, 14, 15, 16 (leicht modi­fi­ziert, bei uns sind es bald 37 Jahre), 22, 25, 27, 28, 33, 34, 35 und 38 könn­ten auch bei mir ste­hen!) und wo wir uns gar nicht ähn­lich sind (6, 8 — lei­der, 11 — eben­falls lei­der, 21, 23 24, 29 — Tee!, 30 — Dort­mund und Fische, 36 — lei­der und 37 — noch­mal leider).
      Herz­li­che Grüße
      Birgit

  16. Liebe Bir­git, eine tolle Idee und span­nend, was du so alles über dich ver­ra­ten hast. Ich bin auch gerne mit dabei und lasse euch hin­ter die Kulis­sen mei­nes vir­tu­el­len Zuhau­ses blin­zeln und ver­rate 21 Dinge über mich & Mrs Happy. Hier sind sie: https://mrs-happy.net/21-dinge Alles Liebe & jetzt gehe mal bei den ande­ren gucken, Tanja

    1. Liebe Tanja,
      eine span­nende Samm­lung von Fak­ten mit vie­len Inspi­ra­tio­nen für mich. Ich bin näm­lich ein Samm­ler und Hor­ter — und nicht immer glück­lich damit. Die Frage “Liebe ich es oder brau­che ich es?” beant­worte ich viel zu häu­fig (gemes­sen am ver­füg­ba­ren Platz) mit einem herz­haf­ten JA! Nun denn. Wir tei­len auch so eini­ges, was mich immer beson­ders freut, weil ich es liebe, Gemein­sam­kei­ten zu ent­de­cken. Deine Punkte 2, 5, 6, 8, 9, 13, 14 (so ent­stand der Impuls zu Mar­ke­ting-Zau­ber!), 15 und 16 (natür­lich mit mei­nem Mr Happy 😉 ) 17 und 18 (okay, bei mir war es die Mama!) tei­len wir auf jeden Fall! Herz­li­chen Dank für Deine Teil­nahme an mei­ner Blogparade!
      Zau­ber­hafte Grüße
      Birgit

    1. Hallo Steffi,
      wie cool ist das denn?! Wir tei­len nicht nur die Liebe zu Schott­land, son­dern auch zu Mon­key Island (Nächte! Ich sag nur, Nächte durch­ge­zockt!). Herz­li­chen Dank für Deine Teil­nahme an mei­ner Blogparade!
      Zau­ber­hafte Grüße
      Birgit

  17. Liebe Bir­git, toll, wel­che Fak­ten ich über dich durch dei­nen inter­es­san­ten Arti­kel erfah­ren habe, dich noch nicht kannte. Nach­dem ich deine und die Fak­ten über Kat­rin und Mar­kus gele­sen hatte, bekam ich rich­tig Lust, auch meine Fak­ten zusam­men­zu­tra­gen. Das habe ich in den letz­ten Tagen getan und mich rie­sig gefreut, was mir da alles wie­der in Erin­ne­rung gekom­men ist.
    Und, obwohl ich ja eigent­lich nie ein Geheim­nis aus mei­nem Leben mache (zum Leid­we­sen mei­ner Fami­lie), habe ich doch noch etli­ches gefun­den, über das ich noch nie geschrie­ben habe. Ins­ge­samt sind es 44 Fak­ten gewor­den, die ich über mich verrate.

    Schön, dass du zu dem Thema eine Blog-Parade machst, an der ich mich natür­lich sehr gern betei­lige, weil ich es super finde, wenn wir uns alle gegen­sei­tig unter­stüt­zen und promoten.
    Mei­nen Arti­kel fin­dest du hier:
    https://www.senioren-computerkurs24.de/44-fakten-die-du-ueber-mich-garantiert-noch-nicht-kennst/
    Natür­lich habe ich auch zu dei­nem Arti­kel verlinkt.
    Ganz liebe Grüße
    Roswitha

    1. Liebe Ros­wi­tha, herz­li­chen Dank für Deine Teil­nahme an mei­ner Blog­pa­rade! Wow! 44 Fak­ten — da warst Du aber sehr flei­ßig! Und beein­dru­ckend, was Du schon alles erlebt hast. Allein Deine Rei­sen wären mal einen eige­nen Bei­trag wert! Wir nut­zen beide unge­fähr gleich lang PCs (ich seit 1989) und das Inter­net (beide 1996) und auch ich habe von 2009 bis 2017 Senio­ren in die Geheim­nisse von Win­dows und Android eingeweiht.
      Zau­ber­hafte Grüße Birgit

  18. Ah, ich wusste gar nicht, dass du auch ein paar Jahre Senio­ren in Win­dows und Android geschult hast, liebe Bir­git. Da kann ich ja viel­leicht auch noch etwas auf die­sen Gebie­ten von dir ler­nen. Es ist sehr schön, dass wir einige Gemein­sam­kei­ten haben.
    Ja, meine tol­len Rei­sen füll­ten eine sehr umfang­rei­che Web­site. Lei­der sind mir die Inhalt und die vie­len digi­ta­len Fotos durch diverse PC-Crashs ver­lo­ren gegan­gen. Zum Glück habe ich aber noch einige Unter­la­gen und Papier­fo­tos, in denen ich schon lange nicht mehr gekramt habe.
    Ich bin so dank­bar, dass mir so viele Ereig­nisse wäh­rend des Schrei­bens wie­der ein­ge­fal­len sind und ich sie nun fest­ge­hal­ten habe.

    Ich komme gar nicht hin­ter­her, all die tol­len Bei­träge zu lesen, die an dei­ner Blog­pa­rade teil­neh­men. Ein­fach herr­lich, den Men­schen dahin­ter etwas pri­vat näher zu kommen.
    Ich danke dir.
    Liebe Grüße, Roswitha

    1. Liebe Ros­wi­tha,
      ja, das habe ich und es hat mir sehr viel Spaß gemacht (eine dank­bare Ziel­gruppe!). Schade, dass Deine Rei­se­web­sites nicht mehr exis­tie­ren. Ich habe ja auch mal mei­nen Blog “ein­stamp­fen” müs­sen, weil ich einen Hacker nicht mehr los wurde (mehr als 10 Jahre her) und ich weiß, wie sich das anfühlt. 

      Die Blog­pa­rade ist wirk­lich toll und ich bin ebenso ange­tan und freu­dig über­rascht, was für geniale Bei­träge zusam­men gekom­men sind. Schön, dass Du ein Teil davon bist!

      Zau­ber­hafte Grüße
      Birgit

  19. Liebe Bir­git, die Idee zu der Blog­pa­rade fand ich schon bei der ‘Ent­de­ckung’ dei­nes Bei­trags im Novem­ber wun­der­bar und nun ist auch mein Arti­kel dazu online. Mich hat fas­zi­niert, wie gerne ich deine Fak­ten gele­sen habe und wie ich dadurch ein genaue­res Bild von dir bekom­men habe. Das wollte ich auch für mich und meine Blog-Besucher*innen aus­pro­bie­ren. Vie­len Dank für die schö­nen Inspi­ra­tio­nen, die du immer wie­der bietest.
    Hier geht’s zu mei­nem Bei­trag: http://www.beatrixschwarzbach.de/artikel/20-dinge-ueber-bea

    Herz­li­che Grüße aus Berlin,
    Beatrix

    1. Liebe Bea­trix,
      vie­len lie­ben Dank für Deine Teil­nahme an mei­ner Blog­pa­rade und die loben­den Worte zu Beginn Dei­nes Arti­kels. Ich finde es klasse, was ich über Dich (und die vie­len ande­ren Teil­neh­mer an der Blog­pa­rade) schon gelernt habe und bin über die Gemein­sam­kei­ten aber auch die Unter­schiede immer wie­der über­rascht und fas­zi­niert davon. Die Punkte 15 und 16 haben wir auf jeden Fall gemein­sam (auch wenn sich meine Roman­aus­wahl schon deut­lich von Dei­ner unterscheidet).
      Herz­li­che Grüße
      Birgit

    1. Cool, Chris­tina, dass Du es wahr­ge­macht hast! Heute Abend les ich nicht mehr, aber morgen!
      Herz­li­chen Dank für Deine Teil­nahme und zau­ber­hafte Grüße
      Birgit

    2. Liebe Chris­tina,
      so, nun habe ich auch Dei­nen Bei­trag gele­sen. Fak­ten 6 und 7 haben wir gemein­sam — wobei ich Rosa bei Blu­men durch­aus hübsch finde. Und ler­nen — ja, das geht immer und dafür sind mir auch keine Kos­ten zu hoch. Ich würde auch gern noch mal ein Prä­senz­stu­dium an der Uni begin­nen — wer weiß, viel­leicht erlaube ich mir in eini­gen Jah­ren mal den Spaß!

      Schade, dass man in Dei­nem Blog nicht kom­men­tie­ren kann. So bleibt mir nur, Dir hier zu ant­wor­ten und zu bit­ten, doch noch mei­nen Arti­kel in Dei­nem Bei­trag auch zu ver­lin­ken — denn das gehört zu einer Blog­pa­rade dazu. Lie­ben Dank!

      Zau­ber­hafte Grüße
      Birgit

    1. Hallo Anja,
      vie­len Dank für Deine Teil­nahme mit wirk­lich span­nen­den und unge­wöhn­li­chen Fak­ten! Dei­nen Blog kannte ich noch gar nicht — Du hast jetzt auf jeden Fall eine Lese­rin mehr!
      Deine 19 Fak­ten sind so unge­wöhn­lich, dass ich tat­säch­lich keine exakte Gemein­sam­keit fin­den kann. Die Lei­den­schaft für (unge­wöhn­li­che) Spra­chen und Kar­ten tei­len wir aber auf jeden Fall!
      Beste Grüße
      Birgit

    1. Liebe San­dra,
      da ist die Idee ja wirk­lich voll bei Dir ein­ge­schla­gen! Lau­fen ist zwar über­haupt nicht mein Thema (konnte ich schon als Teen­ager nicht gut — kurze Beine sind da ein­fach nicht die rich­tige Grund­aus­stat­tung) aber Deine Fak­ten fand ich trotz­dem span­nend! Herz­li­chen Dank für die dop­pelte Teil­nahme an mei­ner Blogparade!
      Beste Grüße
      Birgit

    1. Liebe Juliane,
      sehr inter­es­sant — die Liebe zum Meer tei­len wir, aber ich muss auch immer rein ins Was­ser, nur anschauen würde mir nicht genü­gen. Bei Kri­mis ver­hält es sich ähn­lich, ich lese sie lie­ber als sie im Fern­se­hen anzu­schauen. Die Liebe zu Büchern ist uns gewiss gemein — und was Bücher über Buch­hand­lun­gen betrifft, da habe ich in den letz­ten zwei Jah­ren auch das eine oder andere gele­sen. Witzig!
      Wür­dest Du net­ter­weise noch die Schreib­weise mei­nes Nach­na­mens kor­ri­gie­ren? Es fehlt lei­der das “T”. 🙂
      Herz­li­che Grüße
      Birgit

    1. Liebe Jes­sica,
      ich freue mich sehr über Deine Teil­nahme an mei­ner Blog­pa­rade! Inter­es­sant, dass Du einen Blog über Scrap­boo­king hat­test, das mag ich näm­lich auch und das Gestal­ten auf­wen­di­ger Rei­se­ta­ge­bü­cher gehört bei mir zu vie­len Urlau­ben ein­fach dazu. Auch mit Dei­nen Punk­ten 8 und 18 haben wir Gemeinsamkeiten!
      Beste Grüße
      Birgit

  20. Liebe Bir­git
    Danke, dass Du diese Dinge mit uns teilst und auch gleich zur Blog­pa­rade aufrufst.
    Kurz vor Schluss habe ich nun auch noch einen Bei­trag dazu geschrie­ben: https://www.claudiaeasymarketing.com/claudiaprivat-13-fakten/

    Wit­zig, hohe Bud­gets für grosse Fir­men aus­ge­ben, doofe Studi-Jobs und musi­ka­li­sche Auf­tritte ver­bin­den uns neben unse­rer Mar­ke­ting-Lei­den­schaft ja auch noch — toll! 🙂

    Herz­li­che Grüsse aus der Schweiz
    Claudia

    1. Liebe Clau­dia,
      sehr cool, dass Du auch mit­machst. Unsere Gemein­sam­kei­ten hast Du ja schon aus­fin­dig gemacht — nach dem Lesen Dei­nes Arti­kels kann ich sagen, ja es gibt sogar noch mehr! Die Punkte 5, 7 und 8 sowie 12 kom­men defi­ni­tiv noch mit dazu. Das ruft doch gera­dezu danach, dass wir uns mal im ech­ten Leben tref­fen! Wenn Du noch mei­nen Nach­na­men kor­ri­gierst (mit tz bitte) würde ich mich sehr freuen.
      Zau­ber­hafte Grüße
      Birgit

    1. Hallo Hia­cynta,
      sehr span­nend, was Du da über Dich ver­rätst! Num­mer 6 und 7 haben wir gemein­sam aber die 11 … — ich finde das Baden im Meer ein­fach grandios!
      Es wäre super, wenn Du noch direkt auf den Bei­trag und nicht nur auf meine Web­site ver­lin­ken und die Schreib­weise mei­nes Namens (mit tz) korr­gie­ren könntest!
      Ganz herz­li­chen Dank für Deine Teil­nahme und liebe Grüße
      Birgit

    1. Liebe Eva,
      ja, ich komme kaum hin­ter­her, alle Bei­träge zu lesen, die nun schon seit Wochen immer häu­fi­ger erschei­nen. Ich bin erstaunt, was wir so gemein­sam haben und wo wir uns kom­plett unter­schei­den — die Liebe zur Kunst ist auf jeden Fall eine Gemein­sam­keit, auch der Stu­di­en­auf­ent­halt in Groß­bri­tan­nien und die All­er­gie­frei­heit. Krasse Unter­schiede dage­gen bei Sta­tis­tik (Mathe war nie mein Ding und wir wer­den auch keine Freunde mehr) und an obere Schrank­fä­cher zu gelan­gen (ich habe zwar einen lan­gen Ober­kör­per aber lei­der kurze Beine). Ich freue mich sehr, dass Du mit­ge­macht hast!
      Herz­li­che Grüße
      Birgit

    1. Hallo Ange­lika,
      sehr inter­es­sant, Du bist viel “her­um­ge­kom­men”. Das “Gut-ein­par­ken-kön­nen” und die Liebe zu Büchern haben wir min­des­tens gemein­sam. Vie­len Dank für Deine Teil­nahme an mei­ner Blogparade!
      Zau­ber­hafte Grüße
      Birgit

  21. Liebe Bir­git,
    welch eine tolle Idee für den Jah­res­start. Ich finde es soooooo span­nend die gan­zen Geschich­ten zu lesen. Hin­ter jeder Fas­sade steckt doch immer wie­der eine fas­zi­nie­rende Per­sön­lich­keit. Wir sind alle so unter­schied­lich und doch glei­cher­ma­ßen wich­tig und interessant.
    Gerne teile ich auch ein paar mei­ner Ticks oder Vor­lie­ben mit euch. Der Arti­kel ist soeben in mei­nem Graf­fi­kus-Blog erschie­nen: https://graffikus.de/blogparade-15-dinge-die-du-garantiert-nicht-ueber-mich-weisst/
    Liebe Grüße Eugenie

    1. Liebe Euge­nie,
      da hast Du zau­ber­hafte 15 Fak­ten zusam­men gestellt. Bei der “rohen Kar­tof­fel” musste ich wirk­lich laut lachen. Herz­li­chen Dank für Deine Teil­nahme an mei­ner Blogparade!
      Beste Grüße
      Birgit

  22. Liebe Bir­git, ich danke Dir für diese Blog­pa­rade. Ich bin Dei­nem Auf­ruf gefolgt und habe 14 Fak­ten über mich zusam­men­ge­tra­gen. Dadurch wurde mir selbst ein­mal mehr klar, was mein roter Faden ist und warum ich das tue, was ich tue. Das erfüllt mein Bedürf­nis nach Klar­heit. Ich wün­sche mir Ver­bin­dung zwi­schen Men­schen, Liebe, Empa­thie. Hier ist mein Artikel:
    https://www.patchworkaufaugenhoehe.de/2019/01/07/14-fakten-ueber-mich/

    1. Liebe Marita,
      das waren wirk­lich span­nende Fak­ten. Ich bin vol­ler Bewun­de­rung für Dich: Bun­gee- und Fall­schirm­sprin­gen, das ist wirk­lich kom­plett außer­halb mei­ner Kom­fort­zone. Die Liebe zu Spra­chen tei­len wir auf jeden Fall. Auch wenn ich nur Deutsch und Eng­lisch flie­ßend spre­che und in Spa­nisch zwar viel Geschrie­be­nes ver­stehe, Gespro­che­nes so leid­lich und mehr rade­bre­che als rede, habe ich doch in mei­nem Leben so einige Spra­chen aus­pro­biert: Latein (klei­nes Lati­num), Alt­grie­chisch, Neu­grie­chisch und Schot­ti­sches Gälisch. Dass es eine Baby­zei­chen­spra­che gibt, wusste ich nicht und finde ich genial. Kurz: Herz­li­chen Dank für die­sen berei­chern­den Arti­kel zu mei­ner Blogparade!
      Zau­ber­hafte Grüße
      Birgit

  23. Liebe Bir­git,
    deine 24 Fak­ten sind sehr, sehr sym­pa­thisch. Wir tei­len die Inter­net- und Design­liebe. Das wußte ich schon. Aber dass du auch kein rosa, pink und vio­lett magst, macht dich noch sym­pa­thi­scher Falls es jemals ein Revi­val der Rock­band gibt, lass es mich wissen 🙂 

    Du hat­test eine ganz wun­der­bare Idee mit diese Blog­pa­rade. Ich nehme gerne daran teil.
    https://www.sonja-kuppelwieser.com/fakten/

  24. Liebe Bir­git,

    aller guten Dinge sind drei, sagte schon meine Oma, und wer will wohl Oma Lis­beth wider­spre­chen? Neben mei­nen zwei Rei­se­b­logs habe ich näm­lich auch noch eine Busi­ness-Seite, über die ich meine Ser­vices als Tou­ris­mus­tex­te­rin anbiete.
    Und diese Seite war­tet schon lange auf etwas mehr Per­sön­lich­keit — dei­nen Anschub­ser in Form die­ser Blog­pa­rade nutze ich des­halb nur allzu gerne!
    Hier gibt’s ein paar Rei­se­ge­schich­ten, Miss­ge­schi­cke und Geheim­nisse über mich:
    https://sandrawickert.de/reisegeheimnisse/
    Viele Grüße,
    Sandra

    1. Hallo San­dra,
      hach! Rei­sen! Deine Rei­se­ge­heim­nisse haben mich sofort ver­zau­bert. Ich war tat­säch­lich auch schon mal in Cromarty, die Bank kenne ich aber (lei­der) nicht! Ein­mal haben wir in der Nähe von Beauly gewohnt, das letzte Mal auf der “dunk­len” Seite von Loch Ness und natür­lich führ­ten uns etli­che Tages­tou­ren auch wie­der in die Black Isle Gegend. Wun­der­schön, mein Herz habe ich aller­dings an Lochaber und Ard­na­murchan ver­lo­ren. Herz­li­chen Dank für Deine Teil­nahme an mei­ner Blogparade!
      Beste Grüße
      Birgit

    1. Hallo Mar­tina,
      kennst Du das, wenn man beim Lesen denkt, da tickt ja jemand (fast) genau so wie ich? Bei Dir habe ich so viele Über­ein­stim­mun­gen gefunden:
      Fak­ten mit den Num­mern 1, 2, 3, 5, 6, 11, 13, 14 und 15 könn­ten fast exakt so bei mir ste­hen, bei Num­mer 7 passt wenigs­tens die erste Hälfte 😉
      Ich danke Dir herz­lich für Deine Teil­nahme an mei­ner Blogparade!
      Zau­ber­hafte Grüße
      Birgit

    1. Liebe Olga,
      wahn­sin­nig inter­es­sant, Argen­ti­nien reizt mich auch (über­haupt Mit­tel- und Süd­ame­rika), und mit Dei­nem Sprach­hin­ter­grund kannst Du im Gegen­satz zu mir bestimmt das spa­ni­sche RR super rol­len (ich komme da mehr auf die Chi­ne­sen mit LLL 😉 ).
      Ich bin sicher, wenn wir uns mal tref­fen, wird uns nicht lang­wei­lig werden.
      Ich danke Dir herz­lich für Deine Teil­nahme an mei­ner Blogparade!
      Liebe Grüße
      Birgit

  25. Hallo liebe Bir­git, ich gestehe ich beob­achte Dich mit Dei­nem tol­len Con­tent ja schon län­ger — bewun­derns­wert was Du alles auf die Beine stellst 🙂 Und so eine tolle Blog­pa­rade, habe direkt wie­der was über mich gelernt. Ich machte mit weil natür­lich Sicht­bar­keit toll ist. Ich mag aber auch die Idee, ein wenig initmer zu wer­den mit den Kun­den, Nähe und Indi­vi­du­al­titä zwi­schen den gan­zen glatt­po­lier­ten Flä­chen, das tut sooooo gut 🙂 <3 Alles Liebe von Michelle
    https://michelle-amecke.de/24-dinge-die-du-noch-nicht-ueber-mich-wusstest/

    1. Hallo Michelle,
      vie­len Dank für Dein lie­bes Feed­back — das tut mir sehr gut und freut mich ungemein!
      Dein Arti­kel ist klasse, und auch wir haben eini­ges gemein: 3, 13, 17, 19, 20 — kann ich so unterschreiben. 🙂
      Ich freue mich, Dich in mei­ner Blog­pa­rade dabei zu haben.
      Herz­li­chen Dank und liebe Grüße
      Birgit

    1. Liebe Bea­trice,
      so span­nend, was Du alles erlebt hast. Aus­tra­lien! Wow! Käse! Jaaa! (ich lieeeebe Käse!) und Foto­gra­fie­ren, und Leder­be­ar­bei­tung und die Fas­zi­na­tion fürs Buch­bin­den — wir haben wirk­lich viel gemein­sam! Danke, dass Du mit­ge­macht hast! 🙂
      Beste Grüße
      Birgit

    1. Hallo Chris­tina,
      genau zu die­sem Zweck fand ich, war das Thema eine Blog­pa­rade wert. Ich liebe Bul­let Jour­nals, aber irgend­wie funk­tio­nie­ren die nicht für mich — ich bleib digi­tal. Aber dafür gestalte ich gern Rei­se­ta­ge­bü­cher und da fin­den Washi-Tapes, Sti­cker, Zeich­nun­gen und Let­te­ring dann ihre Bestim­mung. Lite­ra­tur­tech­nisch und vom Lese­um­fang lie­gen wir voll auf einer Wel­len­länge. Und auch bei Dei­nem 7. Punkt kann ich sagen — haben wir gemein­sam! Mit unse­ren Farb­vor­lie­ben wer­den wir aber wohl nie zuein­an­der finden. 😉
      Herz­li­chen Dank für Deine Teil­nahme und liebe Grüße
      Birgit

    1. Hallo Daniela,
      oh, Deine Fak­ten sind tat­säch­lich fan­tas­tisch — und ich erkenne mich in vie­lem wieder!
      1, 2, 6, 7 und 10 — das ist schon eine gute Aus­beute bei 11 Fak­ten, oder? Nun habe ich schon einige Bücher geschrie­ben (wie Du ja aus mei­nen Fak­ten weißt), aber einen Fan­tasy-Roman möchte ich auch gerne noch schrei­ben. Ganz herz­li­chen Dank für Deine Teil­nahme und sorry für die Ver­spä­tete Frei­gabe Dei­nes Kom­men­tars, ich habe ges­tern noch bis Mit­ter­nacht Bei­träge gele­sen und Kom­men­tare frei­ge­ben, Dei­ner war dann lei­der nicht mehr dabei.
      Zau­ber­hafte Grüße
      Birgit

  26. Jeder Mensch hat Geheim­nisse und Fak­ten, die er am liebs­ten nicht preis­ge­ben möchte. Doch warum eigent­lich? Weil es nie­man­den inter­es­siert, weil es pein­lich ist oder weil es Men­schen zusam­men rücken lässt, obwohl sie Angst haben, jeman­den zu vertrauen.…
    Ich wuchs in der DDR auf, war so typisch “Jungs” und Mathe.
    Ja, Mathe war für mich .…
    wenn dich das inter­es­siert, darfst du mei­nen Blog­ar­ti­kel gerne lesen
    https://beduerfnisorientiertesfamilienleben.com/2019/01/08/maria-privat-23-fakten-ueber-mich/

    1. Hallo Maria,
      ich war auch mehr ein Junge als ein Mäd­chen als Kind — und mit Mathe ging es uns ähn­lich. Übri­gens habe ich Ver­wand­schaft in rela­ti­ver Nähe (aus mei­ner Per­spek­tive hier im Ruhr­ge­biet) zu Dei­nem Hei­mat­dorf habe ich Ver­wand­schaft (der Name war mir irgend­wie ver­traut und siehe da, so weit weg von Obermöl­lern bei Naum­burg ist das gar nicht).
      Danke für Deine Teil­nahme an mei­ner Blogparade!
      Herz­li­che Grüße
      Birgit

  27. Danke für die Anre­gung, liebe Bir­git! Das war ein span­nen­der Pro­zess — und sehr inter­es­sant: zu sehen, was sich wie in mei­nem Leben auf meine Arbeit aus­ge­wirkt hat. Und noch aus­wirkt. An eini­gen Stel­len ahnte oder wusste es schon vor­her. Bei ande­ren ist mir der Zusam­men­hang jetzt erst so rich­tig klar gewor­den. Ich danke dir und freue mich an der blog­pa­rade teil­zu­neh­men. EIn herz­li­ches Ahoi von der Design­lot­sin Katja Lotze wei­ter­le­sen auf https://designlotsen.de/2019/01/ein-dutzend-geheimnisse-ueber-mich/

    1. Hallo Katja,
      oh, wie span­nend! Ror­schach­bil­der liebe ich auch — ich habe bestimmt nicht so viele pro­du­ziert wie Du, aber immer mal wie­der damit expe­ri­men­tiert. Die Bran­den­bur­gi­schen Kon­zerte liebe ich — dabei kann ich super arbei­ten. Bach ist was Fei­nes! Auf der Blöck­flöte kann ich aber gerade mal “Alle meine Ent­chen” spie­len. 😉 Ich bewun­dere Dein Durch­hal­te­ver­mö­gen, auf einem schlech­ten Instru­ment wei­ter geübt zu haben! Denn diese bil­li­gen Din­ger (ich hatte auch eine) klin­gen ein­fach grau­sam im Ver­gleich mit einem “rich­ti­gen” Instrument.
      Bei uns sagte man frü­her (poli­tisch wirk­lich nicht kor­rekt) “Grün und blau — Poll­a­cken­frau!” stammt wohl aus der­sel­ben Schule wie der Spruch, den Du gehört hast. Dabei sind es die Far­ben des Wal­des und des Him­mels und sie pas­sen so wun­der­bar zueinander.
      Auch mit Geschich­ten und Fil­men geht es mir ähn­lich wie Dir. Kurz: Ich finde es klasse, was wir so gemein­sam haben.
      Eins habe ich aber nicht raus­ge­fun­den: Wel­ches Tier ist in Dei­nem Namen ver­steckt? Ist es tat­säch­lich die Katze? Und wie hast Du das gra­fisch umge­setzt? Da wäre ein Bild in Dei­nem Arti­kel toll.
      Zau­ber­hafte Grüße
      Birgit

  28. Hallo liebe Bir­git, vie­len Dank für die Ver­län­ge­rung des Abgabe-Ter­mins. Arti­kel ist geschrie­ben, jetzt muss nur noch ein Bild­chen dazu und dann schick ich dir den Link.

    Eines kann ich jetzt schon sagen: Es hat rie­sig Spaß gemacht!!!

    Liebe Grüße
    Silke

  29. Liebe Bir­git,
    buch­stäb­lich auf den letz­ten Drü­cker kommt mein Bei­trag doch noch. Und ich bin so froh, den “inne­ren Kri­ti­ker” oder Sabo­teur doch noch über­zeugt zu haben .…er wollte mir mal wie­der einen Strich durch die Rech­nung machen. Doch es hat enorm viel Spass gemacht und ich hatte auch so einige Erkennt­nisse, die mir nicht mehr so prä­sent waren. Ich danke dir ganz herz­lich für diese tolle Anregung. 

    Und hier kommt der Link: 

    https://artenatura-reisen.de/25-dinge-die-du-sicher-nicht-ueber-mich-weisst/

    1. Liebe Bir­git,
      meine Reak­tion auf Deine Fak­ten: Mann, bist Du rum­ge­kom­men! Ich weiß nicht, ob so ein “beweg­tes” Leben etwas für mich gewe­sen wäre, aber viele der Ziele, die Du genannt hast, rei­zen mich auch und ich müsste mich schon sehr spu­ten, die alle noch zu besu­chen. So bleibt es beim Kopf­kino. Doch trotz die­ser Unter­schiede gibt es auch Gemein­sam­kei­ten. Die Cos­mo­po­li­tan fand ich mit 18 auch wahn­sin­nig fas­zi­nie­rend und habe viele Aus­ga­ben ver­schlun­gen. Unsere Bücher­re­gale sind wohl glei­cher­ma­ßen bunt gemischt. Und viele Rei­sen möchte ich auch noch unter­neh­men — mit einem Online-Busi­ness leich­ter als je zuvor!
      Ganz herz­li­chen Dank für Dei­nen bun­ten Arti­kel vol­ler Fernweh!
      Zau­ber­hafte Grüße
      Birgit

    1. Liebe Kers­tin,
      da hast Du ja echt ein paar Din­ger aus­ge­gra­ben 😉 — schon sehr beein­dru­ckend! Von Dei­ner Arbeit in den OP-Sälen der Cha­rité könn­test Du bestimmt stun­den­lang Sto­ries erzäh­len, ebenso aus der Haus­be­set­zer-Zeit. Die Num­mern 9, 14 und 15 haben wir gemein­sam — ansons­ten scheint es bei uns mehr Unter­schiede zu geben: Früh- und Spät­auf­ste­her, Natur­krause und glatte Haare, Berg­dok­tor 😉 und ich habe zwar viele Blu­sen aber 70 sind es im Leben nicht!
      Ich freue mich, dass Du es noch geschafft hast, bei mei­ner Blog­pa­rade dabei zu sein! Ganz herz­li­chen Dank dafür!
      Beste Grüße
      Birgit

    1. Liebe Silke,
      ver­lo­rene Zet­tel hin oder her, Dein Bei­trag ist zau­ber­haft gewor­den! Frisch und leben­dig und ich habe wirk­lich ein paar Mal mehr als nur schmun­zeln müssen. 

      Ich bin zwar nicht in einer Boxer-Fami­lie groß gewor­den (hach, wie gern hätte ich schon als Kind einen Hund gehabt!), aber mein Groß­cou­sin hatte immer Boxer­hün­din­nen. Stolz wie Oskar habe ich sie dann an der Leine geführt, wenn wir bei “Onkel Her­mann und Tante Anni” zu Besuch waren. Ich mag die Rasse immer noch sehr gerne, auch wenn man sie inzwi­schen weni­ger sieht.

      Ansons­ten pas­sen Fak­ten 12, 14, 15, 16 und 20 auch zu mir. Zu Fakt 19 habe ich ein ähn­li­ches Erleb­nis: Vor mehr als 30 Jah­ren war ich mit der Fami­lie mei­nes Man­nes in Däne­mark im Urlaub. Wir fuh­ren auch raus zum Hoch­see­an­geln, aller­dings auf einem win­zig klei­nen Fischer­boot. Der Fischer wollte selbst angeln und fuhr mit uns per Echo­lot direkt in einen Kabel­jau­schwarm. Die Arbeits­tei­lung war wie folgt: Ich hielt die Angel mit Mehr­fach­ha­ken ein­fach ins Was­ser und bin­nen Sekun­den hin­gen min­des­tens drei for­mi­da­ble Kawenz­män­ner daran — die ich im Leben nicht aus dem Was­ser bekam. Dafür war dann mein Mann zustän­dig. Ich hätte auch aus­ge­nom­men und file­tiert, aber ein Freund der Fami­lie ließ sich das nicht neh­men und hat bestimmt 20 oder 30 Fische file­tiert. Es war so viel, dass wir den Über­schuss an den Fisch­la­den in Tver­sted ver­kauft haben. 

      Und an die­ser Story erkennst Du — Fakt 10 — passt auch auf uns beide! 

      Ich freue mich rie­sig über Deine Teil­nahme an mei­ner Blogparade!

      Beste Grüße
      Birgit

      1. Liebe Bir­git, herz­li­chen Dank für dein Feedback.…Das war ja noch­mal so span­nend zu lesen, wie deine eigene Fak­ten-Parade 🙂 Wie schön, dass wir sooo viele Gemein­sam­kei­ten ent­deckt haben. DANKESCHÖN für deine tolle Blog­pa­rade. VOLLTREFFER!!! 

        Gaaaaaaaaaa­anz liebe Grüße
        Silke

    1. Hallo Sabrina,
      das war sehr unter­halt­sam und ja, auch wir haben eini­ges gemein: In Ver­gnü­gungs­parks kön­nen wir dann zusam­men auf die Jacken und Taschen auf­pas­sen, das ist so gar nicht meins. Ich habe ebenso wie Du keine Höhen­angst, aber Angst vor dem Fal­len und so Fahr­ge­schäfte sind echt nicht meins (ich war noch nie in einer Ach­ter­bahn!) Ein­schla­fen mit Hör­bü­chern habe ich ja auch in mei­nem Arti­kel schon “geoutet”, ebenso wie die Band-Geschichte. Bücher­ver­narrt bin ich ebenso aber — Respekt! — 95 Bücher in einem Jahr habe ich selbst wäh­rend mei­nes lite­ra­tur­wis­sen­schaft­li­chen Stu­di­ums nicht geschafft. Die höchste Zahl war mal irgend­was knapp über 80! 

      Die Sache mit den Knöp­fen ist echt schräg und ohne Todo­lis­ten würde ich mein Busi­ness wohl in die Insol­venz fahren 😉

      Cool, dass Du mit­ge­macht hast! 

      Zau­ber­hafte Grüße
      Birgit

  30. Hallo liebe Birgit,

    so fast auf den letz­ten Drü­cker habe ich noch mei­nen Arti­kel heute fertigbekommen.
    Dan­ke­schön für dei­nen Auf­ruf. Ich bin schon vor ein paar Tagen dar­auf auf­merk­sam gewor­den und ges­tern wurde mir deine Blog-Parade bei Google-Alert angezeigt.

    Nun, hier ist mein Artikel

    https://leichter-einschlafen.de/barbara-ganz-privat/

    Jetzt geht es erst mal ans Lesen der ande­ren wun­der­ba­ren Arti­kel, die an der Blog-Parade teilnehmen.

    Herz­li­che Grüße
    Barbara

    1. Liebe Bar­bara,
      boah (so sagt man hier), bist Du rum­ge­kom­men in der Welt! Toll! 

      Bei Dei­nem Abschnitt zur Krea­ti­vi­tät fiel mir wie­der ein, dass ich als Kind mal eine Phase hatte, in der ich aus Papier Thea­ter gebas­telt habe. Beim Bas­teln blieb es dann aber, Vor­füh­run­gen fan­den darin nicht wirk­lich statt. Im Gegen­satz zu Dir habe ich das 10-Fin­ger­schrei­ben mir erst vor rund 10 Jah­ren mit einem Pro­gramm namens Tipp­kö­ni­gin bei­gebracht. Blö­der Name, tol­les Pro­gramm — seit­dem spare ich viel Zeit beim Schreiben. 

      Schüch­tern waren wir also beide (ich sage immer, dass ich eine gelernte Extro­ver­tierte bin) und wir haben beide etwa gleich viele Ziga­ret­ten in unse­rem Leben geraucht. Ich habe spä­ter ange­fan­gen aber ähn­lich wie Dir war mir das Geld zu schade. Geschmeckt hat’s eh nicht.

      Herz­li­chen Dank fürs Mit­ma­chen und zau­ber­hafte Grüße
      Birgit

  31. Liebe Bir­git,

    da habe ich jetzt schon so viele tolle Bei­träge dei­ner Parade gele­sen und einige neue Sei­ten an den Men­schen in mei­nem Netz­werk ent­deckt. Eine wirk­lich schöne Idee! Ges­tern über­kam es mich dann — da musste ich doch noch mitmachen. 

    Für mich ist es diese Mischung aus Sto­ry­tel­ling und Per­so­nal Bran­ding, die in so einer ein­fa­chen und unkom­pli­zier­ten Art und Weise wirkt — ein­fach span­nend. Mein Bei­trag han­delt von Stu­di­en­zei­ten, Essen, Glück, Träu­men, Ritua­len, Rou­ti­nen und Pro­vi­so­rien. Danke für den Anstoß!

    Hier sind meine 20 Fak­ten: https://koschinski-kommunikation.com/20-fakten-ueber-mich/

    1. Hallo Anna,
      also das wäre für mich undenk­bar! 26 Monate ohne Küche? No way! Obwohl ich auch gut und gern impro­vi­siere (man­che Pro­vi­so­rien hal­ten sich erfah­rungs­ge­mäß jah­re­lang!) — das würde mich raschig machen. In der Gas­tro­no­mie arbei­ten wäre jedoch defi­ni­tiv nicht mein Ding. Kell­nern war mir immer ein Graus, so habe ich mein Stu­dium mit einem Hiwi-Job und Aus­hilfe in einem Amt finan­ziert. Aber sonst haben wir doch einige inter­es­sante Gemein­sam­kei­ten: Wir sind zwei blonde (ich dachte auch, ich sei brü­nett) Sitz­rie­sen, die Shop­ping has­sen, mor­gens nicht so leicht in die Gänge kom­men, gern Dinge sta­peln, die es nicht so mit dem Tele­fo­nie­ren hat­ten und es auf die harte Tour gelernt haben und noch nie in einer WG gewohnt haben. Aber ich liebe west­fä­lisdhe Küche. Ich denke, wir wür­den trotz­dem gut mit­ein­an­der auskommen. 

      Herz­li­chen Dank, dass Du an mei­ner Blog­pa­rade teil­ge­nom­men hast und liebe Grüße
      Birgit

  32. Liebe Bir­git, end­lich habe auch ich meine Fak­ten für deine Blog­pa­rade zusam­men — und sehe gerade, dass du noch 2 Tage dran­ge­hängt hast — da bin ich ja nach­ge­rade früh… Danke für diese tolle Moti­va­tion, die mich dazu bringt, mei­nen nach der BAR still­ge­leg­ten Blog wie­der zu akti­vie­ren, das stand schon lange auf mei­ner Agenda… Hier geht’s zu mei­nem per­sön­li­chen ABC für dich: http://projekttext.com/19-fakten-die-du-noch-nicht-ueber-mich-wusstest-ein-nicht-ganz-vollstaendiges-persoenliches-abc

    1. Hallo Nicole,
      tja, gut, dass Du das nicht wuss­test, sonst hätte ich wohl Dei­nen tol­len Bei­trag noch nicht zu lesen bekommen 😉

      Ich freue mich rie­sig, dass Du mit­ge­macht hast und war gerade ganz über­rascht: Drei Jahre ist die Wei­ter­bil­dung zum Online Redak­teur schon wie­der her! Wahnsinn!

      Wie bei allen ande­ren auch, habe ich natür­lich beim Lesen sofort nach Gemein­sam­kei­ten und Unter­schie­den geforscht — und ich kann sagen, ja, da deckt sich eini­ges! So das C, unge­fähr das G (ich war genau ein Jahr vor Dir in Aber­deen), H und I — Gälisch ist toll! Ich müsste auch mal wie­der auf­fri­schen! Slaínte!, J — für nichts zu schade, jau! Und waren es wirk­lich nur 9 A1 — ich dachte immer, 18/1 Pla­kate käme von 18 ein­zel­nen Pla­ka­ten … und T passt auch!

      Zau­ber­hafte Grüße
      Birgit

  33. Pingback: - ursulakittner
    1. Hallo Ursula,

      lie­ben Dank für Deine Teil­nahme an mei­ner Blog­pa­rade und toll, dass Du es noch geschafft hast! Auch wir haben viel gemeinsam:
      Num­mer 2 — die ers­ten Jahre mei­nes Lebens bin ich auch viel mit den ande­ren Kin­dern der Sied­lung drau­ßen geblie­ben und die Spiele am Ende der Straße sind mir wohl ver­traut. Ich glaube, allein schon, weil heute selbst in Sack­gas­sen viel mehr Ver­kehr herrscht, haben Stra­ßen­spiele wie Der Schwarze Mann keine Chance mehr. Viel­leicht liegt es auch daran, dass es viel weni­ger Kin­der sind als früher.

      Num­mer 4 kommt mir schwer bekannt vor. 

      Num­mer 9 — sie­ben waren es auch bei mir — aller­dings in 10 Jahren …

      Num­mer 10 — auch hier sind wir see­len­ver­wandt. Übri­gens habe ich in Dei­nem Text zwei Tipp­feh­ler ent­deckt 😉 und wenn Du mei­nem Nach­na­men noch sein T schenkst, wäre ich sehr glücklich!

      Num­mer 13 — wenn man die Kana­ren zu Europa rech­net (was sie geo­lo­gisch nicht sind), trifft das auch auf mich zu!

      Zau­ber­hafte Grüße
      Birgit

  34. Liebe Bir­git,

    wie schön, dass Du die Frist noch ein­mal ver­län­gert hat. Die zwei Tage haben mir gereicht, um nun auf den letz­ten Drü­cker auch noch mei­nen Bei­trag zu Dei­ner Blog­pa­rade ein­zu­rei­chen. 🙂 Es hat Spaß gemacht, mal nichts Fach­li­ches zu schrei­ben: https://blog.maader.de/11-dinge-die-ich-aeusserst-selten-von-mir-erzaehle/

    Danke für diese schöne Blog­pa­rade und herz­li­che Grüße aus Hamburg
    Simone

    1. Hallo Simone,

      span­nend! Jour­na­lis­tin stand auch mal kurz­fris­tig auf mei­ner Liste der Berufs­wün­sche, aber das hat sich schnell wie­der gelegt. Den Mut zu Lücken habe ich auch, aller­dings ziem­lich kom­ple­men­tär zu Dei­nen. 🙂 Bei den Groß­raum­bü­ros bin ich aber 100%ig bei Dir, auch wenn ich nicht so gut höre — da ist ein kon­zen­trier­tes Arbei­ten ein­fach nicht mög­lich. Bücher weg­wer­fen … ja, das ist ein Pro­blem. Ich ver­su­che auch, sie zu ver­schen­ken, aber wenn sie dann wirk­lich nie­mand will, dann gehen sie letzt­lich doch den Weg in den Papier­con­tai­ner. Auch mit Mus­tern geht es mir wie Dir — aber ich bin da nicht ganz so kon­se­quent. Punkte und Karos gehen. Geblümt auf kei­nen Fall. Im Inter­net bin ich eben­falls seit Anfang 1996 — und wie Du gele­sen haben dürf­test, immer ganz vorn dabei. Herz­li­chen Dank für den Link zu dem See­hofer-Arti­kel, den kannte ich noch nicht! Also — ein rundum gelun­ge­ner Arti­kel von Dir — wenn Du mei­nem Nach­na­men jetzt noch ein T zufügst, bin ich glücklich!

      Beste Grüße
      Birgit

    1. Hallo Jen­ni­fer,
      mit Dei­nem Face­book-Post kehrt die Blog­pa­rade fast wie­der dahin zurück, wo sie durch den Bei­trag von Alex Loos ihren Anfang genom­men hat. Ich freue mich, dass Du mit­ge­macht hast! Und ich bin erstaunt: Soll­ten wir wirk­lich keine Gemein­sam­kei­ten haben — in Dei­nen 11 Fak­ten sind es gerade mal die Clowns, die ich auch unheim­lich finde (aber Angst würde ich das nicht nennen).
      Herz­li­che Grüße
      Birgit

    1. Hallo Yvonne,

      lie­ben Dank für Dei­nen Bei­trag — nun hat es dann doch noch geklappt und ich habe mir erlaubt, in Dei­nen Kom­men­tar den funk­tio­nie­ren­den Link einzubauen 🙂

      Ebenso wie Du liebe ich Hör­spiele (Hör­bü­cher aber auch). Anders als Du bin ich aber ein gro­ßer Fan von Polo­hem­den: Bequem wie ein T‑Shirt und man sieht “ange­zo­ge­ner” aus als nur mit einem Shirt. Aber Geschmä­cker sind eben ver­schie­den und ich bin kein Mis­sio­nar 😉 Beim Gerech­tig­keits­sinn sind wir uns dann wie­der ganz ähn­lich. Und Harfe! Wie toll! Hast Du eine Kon­zert­harfe oder so eine schnu­cke­lige klei­nere kel­ti­sche Harfe? Dass wir die Liebe zur Kunst und zum Malen tei­len, haben wir ja schon öfter fest­ge­stellt und ähn­lich wie Du habe ich auch immer meh­rere Pro­jekte “am lau­fen” — und das ist auch gut so. 🙂 Mit Toast Hawaii kannst Du mich eben­falls jagen — ich mag Ana­nas aber sehr gern, solange sie nicht aus der Dose stammt und warm daher kommt. Stie­fel sahen das letzte Mal gut an mir aus, als ich 13 Jahre alt war und noch keine 45 Kilo gewo­gen habe … lange her … 

      Liebe Grüße
      Birgit

    1. Liebe Meike,
      vie­len Dank für Deine Teil­nahme an mei­ner Blog­pa­rade! 38 Fak­ten, das ist schon eine Num­mer! Ich picke mal ein paar raus, die wir gemein­sam haben:

      Nord­see­ur­laub: Ja, sehr gerne — wobei ich fest­stelle, dass ich einen Nord­see-Urlaub im Win­ter­halb­jahr bevor­zuge — im Som­mer habe ich es lie­ber wär­mer oder gleich rich­tig nordisch.
      Plas­tik-Kon­sum: Oh ja, ein Thema auch bei uns. Eigene Tra­ge­ta­schen sind Pflicht — Lei­tungs­was­ser vor­wie­gend seit unge­fähr drei Jah­ren und wenn Mine­ral­was­ser, dann nur aus rich­ti­gen Pfand­fla­schen — die­ses Pseud­opf­and für Ein­weg finde ich doof.
      Steu­er­erklä­rung: 100% d’ac­cord. Dafür gibt es Spe­zia­lis­ten, von denen es heißt, dass sie auch noch Spaß daran haben (gut, wenn man mich dafür bezah­len würde, viel­leicht wäre sie dann zumin­dest erträglich 😉 )
      Gerne essen: Ja!
      Ein­zel­kind: Ja
      Tele­fo­nie­ren mit Frem­den: Genau so! Da skype ich lieber.
      Bücher­wurm: Definitiv!
      Jog­ging­ho­sen: Klar, Du kennst den Hash­tag #obenrum­schön ?
      Höhen­angst: Mehr Angst vor dem Fallen …
      Lis­ten­fan: Ja!
      Hilfs­be­reit und zuver­läs­sig: So sagt man.

      Also, ein tol­ler Bei­trag. Wenn Du mei­nem Nach­na­men jetzt noch sein T zurück gibst, bin ich glücklich! 🙂

      Zau­ber­hafte Grüße
      Birgit

    1. Hallo Doreen,
      lie­ben Dank für Deine Teil­nahme an mei­ner Blog­pa­rade! Wirk­lich mal die große Aus­nahme: Bei Dir finde ich keine Gemein­sam­kei­ten. Aber das muss ja nicht hei­ßen, dass wir keine haben! 🙂
      Es wäre lieb, wenn Du mei­nem Nach­na­men noch sein T zurück geben würdest …
      Herz­li­che Grüße
      Birgit

      1. Liebe Susanne, das ist ja wit­zig. Mich hat der Zusatz Schne­cken­hau­sen verwirrt.
        Ich zeige Dir beim nächs­ten Mal ein Foto Liebe Grüße, Doreen

      2. Liebe Bir­git, na das nenne ich ja mal ein Alleinstellungsmerkmal
        Aber klar, wollte ich sofort ändern, aber das t ist da
        Herz­li­che Grüße, Doreen

        ps: Der vor­he­rige Kom­men­tar hat sich hier fälsch­li­cher­weise ein­ge­schli­chen. Entschuldige.

  35. Liebe Bir­git!
    Das finde ich eine groß­ar­tige Idee — ich bin lei­der eben erst (11.1 17:20Uhr) durch einen News­let­ter auf die Blog­pa­rade auf­merk­sam gewor­den. Lei­der werde ich es nicht mehr schaf­fen, heute noch einen Arti­kel auf meine Web­site zu zau­bern, da ich gleich mei­nen Sohn vom Thea­ter abho­len darf.
    Ich werde die Idee aber wei­ter ver­fol­gen und im Laufe der nächs­ten Woche einen Bei­trag schreiben
    vie­len DAnk für diese tolle Idee
    Alles Liebe
    Marianne

    1. Liebe Mari­anne,
      ja, manch­mal spielt das Leben dazwi­schen. Die Idee einer Blog­pa­rade ist natür­lich, inner­halb eines bestimm­ten Zeit­raums dabei zu sein. Ich freue mich rie­sig, wenn Du Dei­nen Arti­kel noch schreibst und dann auch hier mit Link kom­men­tierst — in die Aus­wer­tung, die ich heute schreibe und Mon­tag ver­öf­fent­li­che, nehme ich Dei­nen Arti­kel dann aber nicht mehr auf. Ich denke, Du ver­stehst das.
      Herz­li­che Grüße
      Birgit

  36. Hallo Bir­git,
    vie­len Dank für die Ver­län­ge­rung der Dead­line. Hier kommt mein — heute extra für dich aktua­li­sier­ter — Bei­trag von vor zwei Jah­ren im neuen Glanz: https://www.pr-stunt.de/40-fakten-ueber-pr-stunt/
    LG, Stefan

    p.s. ich mache gerne mit, weil dein Auf­ruf eine tolle Mög­lich­keit für mich ist, einen älte­ren Blog­post zu über­ar­bei­ten, an der schö­nen Idee teil­zu­ha­ben und bei­läu­fig Per­so­nal Bran­ding in eige­ner Sache zu betreiben.

    1. Hallo Ste­fan,
      cool, dass meine Blog­pa­rade Dir so zu Pass kommt — schön, wenn man “schon was lie­gen” hat und nur auf­po­lie­ren muss. 🙂

      Abge­se­hen von vie­len Ähn­lich­kei­ten: Wir haben nur einen gemein­sa­men Nen­ner: Die Liebe für die Kom­mu­ni­ka­tion. Und da bekann­ter­ma­ßen gerade Unter­schiede ja den Reiz der Kom­mu­ni­ka­tion aus­ma­chen kön­nen, passt das wie­der wunderbar!

      Herz­li­che Grüße
      Birgit

  37. Hallo liebe Birgit,

    lie­ben Dank für diese Blog­pa­rade. Ich habe mich sehr gerne von Dir inspi­rie­ren las­sen und ganz frei nach dem Motto #fuck­ein­fach­ma­chen drauf los geschrie­ben. Es war sehr span­nend mich dabei zu beob­ach­ten einen für mich ganz ande­ren Blog­bei­trag zu ver­fas­sen, ganz ohne Bas­tel­pro­jekt und Bil­der. Nach mei­ner mitt­le­ren Sinn­krise in 2018 aber auch eine super Gele­gen­heit wie­der aktiv zu wer­den. Und nun freue ich mich dar­auf zu ler­nen, zu machen und noch wei­ter zu ler­nen. Danke von Herzen.

    Hier mein link.
    https://www.frauwolkenblau.de/10-geheime-fakten-ueber-mich/

    Beste Grüße Petra

    1. Liebe Petra,
      wenn Dich meine Blog­pa­rade wie­der ans Schrei­ben gebracht hat, fühle ich mich geehrt! Super!

      Cord! 😀 Ja, das ist ein Ding. Also Cord-Hem­den oder Blu­sen gehen ja noch, aber Hosen?!? Wenn man nicht eine Figur wie Twiggy oder Iggy Pop hat, hat darin doch jeder einen Mega-Hin­tern — ich ahne schon, woher Dein Trauma kommt! 

      Blau! Wir tei­len die Lei­den­schaft für diese wun­der­schöne Farbe. Als Kind war ich mal auf Rot ein­ge­schos­sen, aber Blau ist nun schon seit über 40 Jah­ren unan­ge­foch­te­ner Sieger.

      Honig! Wie bei Dir, nur noch vom Imker! Mei­nen lie­ben Freun­den Uli und Tho­mas sei es gedankt. 

      Zau­ber­hafte Grüße
      Birgit

      PS: Wenn Du mei­nem Nach­na­men noch sein T zurück gibst, wäre ich Dir ewig dankbar! 🙂

  38. Hallo Bir­git, hallo alle anderen,

    fast in letz­ter Minute habe ich nun auch noch einen Bei­trag für diese wun­der­bare Blog­pa­rade geschrie­ben. (Vie­len Dank für die Anregung!!)

    Die Zeit hat zwar (vor­erst) nicht mehr für Bil­der gereicht, aber immer­hin 21 Fun Facts über mich sind zusam­men­ge­kom­men. Ich hatte viel Spaß beim Schrei­ben und wün­sche euch ebenso viel Spaß beim Lesen!

    http://seitenwaise.com/2019/01/11/21-dinge-die-du-wahrscheinlich-nicht-ueber-mich-weisst/

    1. Liebe Katha­rina,

      Respekt, Du hast die Her­aus­for­de­rung ange­nom­men und gewon­nen. Super, dass Du bei mei­ner Blog­pa­rade mit­ge­macht hast — und das auch noch rechtzeitig! 🙂

      Gemein­sam­kei­ten, die wir tei­len, sind: 3) die Lis­ten, 4) die Bedeu­tung der Authen­ti­zi­tät, 5) die Nacht­eule — aber ich bin kein Mor­gen­muf­fel … ich rede da ein­fach nicht viel und kann auch noch nicht rich­tig die Augen öff­nen 😉 6) Spiele — und ja, es geht mir ähn­lich wie Dir. Auch Role­play­ing Games spiele ich gern, auch wenn sie mir heute oft ein­fach zu lange dau­ern. 7) Glück­lich­ma­chen: Jetzt, da ich das bei Dir lese kann ich sagen, das trifft auch auf mich zu. 8) Scan­ner-Per­sön­lich­keit: Ich bevor­zuge ja “Renais­sance-Mensch”. Den Myer-Briggs-Test kannte ich noch nicht und da auch Dein ers­ter Punkt auf mich zutrifft, musste ich gleich erst mal nach­schauen … — ich bin Advo­kat — und das trifft tat­säch­lich sogar rich­tig gut zu! 11) Komm, wir gehen auf den Spiel­platz! 16) Ja, und die waren auch viel net­ter als die paar Mäd­chen! 😉 17) Kann ich so unter­schrei­ben. 18) Wow, da komme ich nicht ran! 

      Zau­ber­hafte Grüße
      Birgit

    1. Hallo Marina,

      danke, dass Du mit­ge­macht hast. Bei uns gibt es eine Sache gemeinsam:

      2) Lego — das fas­zi­niert mich heute noch und am kom­men­den Diens­tag fahre ich zu einer Lego-Serious-Play-Ver­an­stal­tung, weil ich schon immer mal wis­sen will, wie das genau funktioniert.

      Ansons­ten fas­zi­nie­rend, was Du von Dei­nem Weg in die Bild­haue­rei und Dei­nem Leben in Ita­lien schreibst. 

      Zau­ber­hafte Grüße
      Birgit

      PS: Gibst Du mei­nem Nach­na­men noch sein T zurück? Das musst Du irgend­wie in eine Skulp­tur ein­ge­baut haben 😉

    1. Liebe Kers­tin,

      vie­len lie­ben Dank für Deine Teil­nahme, und dass Du alles in Bewe­gung gesetzt hast, um noch recht­zei­tig dabei zu sein!

      Beim Musik­t­rauma für Deine Eltern musste ich laut lachen — sie hat­ten Dich sehr, sehr lieb! 😉

      Meine ers­ten Geschich­ten ent­stan­den in ähn­li­cher Weise wie bei Dir an Mamas grü­ner Rei­se­schreib­ma­schine … und ich konnte mich stun­den­lang über meine Tipp­feh­ler kaputt lachen 🙂

      Per­ma­nen­tes Ler­nen zieht sich bei uns bei­den durchs Leben. Und eines musst Du mir erklä­ren: Wie macht man es denn anders, wenn man mit Filz­stif­ten arbei­tet? Ich habe das immer genau so gemacht wie Du — und mache es heute noch. Alles andere ver­ur­teilt die Stifte wirk­lich zum Aus­trock­nen (was ich an frem­den White­boards merke, wo in der Regel nie ein ver­nünf­tig schrei­ben­der Stift zu fin­den ist …).

      Viel Spaß wei­ter­hin im Wohnmobil!

      Herz­li­che Grüße
      Birgit

      1. Hallo Bir­git,

        um Deine Frage zu beant­wor­ten: Mein Umfeld, das nicht vom Per­fek­tio­nis­mus getrig­gert wird, behaup­tet, dass es aus­reicht, am Ende des Malens die Kap­pen wie­der auf die Filz­stifte zu ste­cken Aber iiiiiich kann mir das natür­lich nicht vorstellen 

        Liebe Grüße
        Kerstin

        1. Liebe Kers­tin,
          das hat nichts mit Per­fek­tio­nis­mus zu tun. Ich frage mich, wie oft die selbst tat­säch­lich Filz­stifte oder Mar­ker verwenden …
          Beste Grüße
          Birgit

  39. Liebe Bir­git,

    was eine wun­der­bare Blog­pa­rade, die Du da in’s Leben geru­fen hast 🙂 Es sind ja so unheim­lich viele, super tolle Arti­kel zusam­men gekom­men. Zu viel, um sie alle zu lesen, aber ich habe gerade in einige rein gele­sen und musste ein paar Mal schmunzeln.

    Natür­lich bin ich auch sehr gerne dabei (wenn auch auf den letz­ten Metern), denn ich finde es wich­tig, dass wir uns hier alle mensch­lich und nah­bar zei­gen. Denn das Schöne am eige­nen Busi­ness ist ja das, was in der grauen Ange­stell­ten­welt häu­fig nicht gezeigt wer­den darf: Die Ecken & Kan­ten, die Spleens, das Beson­dere, das Lus­tige, das Ver­bin­dende … Inso­fern ist es mir eine Ehre, mich hier ein­zu­rei­hen, und 16 per­sön­li­che Dinge über mich zu tei­len. Dazu erzähle ich noch, was ich dar­aus über das Leben und mein Busi­ness gelernt habe. Hier geht es zum Arti­kel: https://www.sandralotz.de/2019–15-dinge

    Vie­len Dank für die Initia­tive & dass ich dabei sein darf!

    Liebste Grüße
    Sandra

    1. Hallo San­dra,

      ich freue mich rie­sig, dass Du mit­ge­macht hast bei mei­ner Blog­pa­rade und die Idee, dabei gleich Fra­gen aus Dei­ner Com­mu­nity zu beant­wor­ten, finde ich super. Von Dei­nen Fun Facts haben wir auf jeden Fall das Fai­ble für fla­che Schuhe und Bequem­lich­keit gemein­sam und die Angst vor Schlan­gen. Du kannst die Krähe! Wow! Dann ver­su­che ich es auch mal mit Mindset!

      Zau­ber­hafte Grüße
      Birgit

  40. Liebe Bir­git, vie­len Dank für die Mög­lich­keit bei dei­ner Blog­pa­rade mit­zu­ma­chen. Gerne poste ich hier mei­nen Link https://die-freiraumschafferin.de/20malsandra/. Es war eine knappe Sache, da ich erst heute Nach­mit­tag davon erfah­ren habe. Aber lie­ber spät, als nie 😉

    Mit­ge­macht habe ich, da 2019 mein Jahr der bes­se­ren Sicht­bar­keit wer­den soll. Quasi — raus aus der Deckung. Und da dachte ich, was für eine Gele­gen­heit, mich gleich mal von einer ande­ren, etwas per­sön­li­che­ren Seite vorzustellen. 

    Habt alle ein tol­les Jahr.

    Herz­li­che Grüße von
    Sandra

    1. Liebe San­dra,

      mit dem Erspä­hen (frem­der) Tipp­feh­ler geht es mir ähn­lich — eigene blei­ben mir gern schon mal ver­bor­gen, bis jemand ande­res sie für mich findet. 🙂 

      Deine Num­mer 8 ist mir beson­ders sym­pa­thisch, denn da erkenne ich mich selbst wie­der. Deine Num­mer 13 — genau mein Ding! Was­ser! Einen Schre­ber­gar­ten hätte ich auch manch­mal gern, aber ich kann mich noch nicht durch­rin­gen. Num­mer 17, 18 und 19 — ich bin dabei! 

      Schenke mei­nem Nach­na­men doch bitte noch das T zurück, dann bin ich rundum glück­lich mit Dei­nem tol­len Bei­trag zu mei­ner Blogparade!

      Zau­ber­hafte Grüße
      Birgit

    1. Liebe Steffi,

      sehr inter­es­sante Fak­ten, die Du da über Dich zusam­men­ge­tra­gen hast. Ich sehe eben­falls gern Kriegs­filme und als “Unter­ka­te­go­rie” beson­ders gern das Genre “Jour­na­lis­ten in Kriegs­ge­bie­ten” — da gibt es erstaun­lich viele. Warum mich das so fas­zi­niert, keine Ahnung. Den Drei­tei­ler habe ich auch sehr gemocht. 

      Die Freude am Ler­nen und Recher­chie­ren ist eben­falls eine Gemein­sam­keit. Und die Freude daran, die­ses Wis­sen auch gleich wie­der wei­ter­zu­ge­ben. Wäh­rend mei­nes Stu­di­ums habe ich oft davon geträumt, als Dozen­tin an der Uni zu lehren. 

      Däne­mark finde ich auch toll, ich war schon fünf Mal im Urlaub dort, aber das ist lange her — in den letz­ten Jah­ren zieht es uns ent­we­der nach Schott­land oder nach Spanien. 

      Falls Du irgendwo bei Dir ein T fin­dest, das etwas hei­mat­los aus­sieht — es gehört in mei­nen Nachnamen! 😉

      Zau­ber­hafte Grüße
      Birgit

  41. Hallo liebe Birgit,

    schon eine Weile ver­folge ich sehr inter­es­siert deine Blog­bei­träge. Und ich freue mich über die Mög­lich­keit, jetzt an dei­ner Blog­pa­rade teil­zu­neh­men. Zuge­ge­ben, etwas Über­win­dung hat es mich schon gekos­tet, so viele pri­vate Dinge über mich preis­zu­ge­ben. Hier ist der Link zu mei­nem Bei­trag: https://mariasquarra-va.de/category/blog/

    Herz­li­che Grüße
    Maria

    1. Liebe Maria,

      schön, dass Du Dich über­win­den konn­test — so gibt es einen inter­es­san­ten Blog­ar­ti­kel mehr zu mei­ner Blog­pa­rade — dar­über freue ich mich rie­sig! Danke, dass Du mit­ge­macht hast!

      Neben der Eule haben wir eine ganze Reihe von Gemein­sam­kei­ten, wie die Begeis­te­rung für das Inter­net und “Tech­nik”, Spra­chen, Recht­schrei­bung, Krea­ti­vi­tät und Rei­sen — wenn auch alles in ganz ande­ren Aus­prä­gun­gen. Aber das ist ja das Span­nende: Unter­schiede im Gemein­sa­men und Gemein­sam­kei­ten im Anders­sein zu ent­de­cken und sich dar­über auszutauschen!

      Zau­ber­hafte Grüße
      Birgit

  42. Liebe Tine,

    mit der Frei­heit als Selbst­stän­dige und der Arbeit im Home­of­fice als bewusste Ent­schei­dung lie­gen wir voll auf einer Wel­len­länge. Auch, dass wir schon seit Kin­der­ta­gen keine Lan­ge­weile ken­nen, Mind­maps lie­ben, sehr neu­gie­rig sind und uns stän­dig wei­ter­bil­den und Spaß daran haben ist uns gemein. Dei­nen Punkt 20 kann ich so unter­schrei­ben. Tai Chi habe ich auch einige Jahre gemacht und habe im letz­ten Herbst begon­nen, es zu reaktivieren. 

    Toll, Dich bei mei­ner Blog­pa­rade dabei zu haben! 

    Herz­li­che Grüße
    Birgit

  43. Liebe Bir­git,
    vie­len Dank für Deine Idee, auf die ich über Eva Peters auf­merk­sam wurde. Spann­dend, einige Gemein­sam­kei­ten zu ent­de­cken! 🙂 Und ich kann gar nicht auf­hö­ren, wei­tere Arti­kel zu lesen und mehr über die Men­schen zu erfah­ren, hin­ter die Kulis­sen zu blicken!
    Liebe Grüße,
    Ursula

    1. Liebe Ursula,
      lie­ben Dank für Dei­nen Kom­men­tar. Die Idee an sich war ja gar nicht von mir, nur die Idee, dar­aus eine Blog­pa­rade zu machen. Ich hoffe, ich habe jetzt alle Bei­träge gele­sen (seit Tagen habe ich kaum was ande­res gemacht 😉 ) und jeder ein­zelne war super span­nend und interessant!
      Zau­ber­hafte Grüße
      Birgit

  44. Hallo Bir­git,
    das war eine tolle Idee. Sie wird mir hel­fen, etwas über mich zu schrei­ben, da eine sol­che Auf­lis­tung, wie du schreibst, eine nie­der­schwel­lige Mög­lich­keit dar­stellt, über mich zu spre­chen und ich werde sie hier verlinken.
    Danke für diese Mög­lich­keit und lass dir gern wie­der so was Ähn­li­ches einfallen 😉

    1. Liebe Bri­gitte,
      ja, auf diese Weise fällt es den Men­schen wirk­lich leicht, über sich zu reden, obwohl man ja direkt Dinge preis­gibt, die nicht jeder weiß. Gern gele­sen wird das For­mat auch, wie Du aus den vie­len Kom­men­ta­ren erken­nen kannst. Ich freue mich sehr, wenn Du Dei­nen Arti­kel dann hier ver­linkst, auch wenn er nicht mehr in die Zusam­men­fas­sung kommt.
      Beste Grüße
      Birgit

  45. Liebe Bir­git,

    Tage, Stun­den, ja gar Wochen zu spät habe ich nun meine Bei­trag zu Dei­ner Blog­pa­rade end­lich fer­tig gestellt und samt Ver­lin­kung zu die­sem Blog­bei­trag veröffentlicht.

    Ich beginne ja gerade erst mit dem Blog­schrei­ben. Ent­ge­gen dem oft gele­se­nen State­ment, dass das Schrei­ben über sich selbst beson­ders schwie­rig sei, emp­finde ich das nicht so, da ich zwar meine Pro­dukte, die Sitz­mat­ten, Neo­pren­fi­gu­ren und Schmuck­bän­der gerne her­stelle, es hin­ge­gen nicht ein­fach finde, schwer­ge­wich­tige Inhalte für beglei­tende Texte zu finden.

    Mit mei­ner Web­site bin ich zwar immer noch nicht fer­tig (- ganz fer­tig wird man ja nie 😉 -), aber ich hab’s mir zwi­schen­durch gegönnt, mich von Dir zu mei­nen “12 wenig bekann­ten Fak­ten über mich” moti­vie­ren zu las­sen, in der Hoff­nung, über diese “Hand­ge­lenks­übung” auch bei den pro­dukt­spe­zi­fi­schen The­men dem­nächst leich­ter in den Schreib­fluss zu kommen.

    Mei­nen Blog­ar­ti­kel fin­dest Du hier:
    https://vilu.rocks/12-fakten/

    Rockige Grüße
    Marie

    1. Liebe Marie,
      ich freue mich, dass ich Dich inspi­rie­ren konnte — und auch wenn Dein Bei­trag nun nicht mehr in die Zusam­men­fas­sung ein­geht, so ist er doch Teil der Parade. Ich werde ihn mor­gen lesen, jetzt ist es mir ein­fach schon zu spät und ich bin müde.
      Zau­ber­hafte Grüße
      Birgit

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
Cookie Consent mit Real Cookie Banner