Archiv Allgemein

Redaktionsplan in Excel erstellen

Redaktionsplan in Excel – ganz einfach

Einen Redaktionsplan in Excel kannst Du Dir ganz einfach selbst erstellen. Für jemanden, der schon mal mit Redaktionsplänen gearbeitet hat oder schon längere Zeit bloggt, ist das ganz einfach. Aber wie fängst Du an, wenn Du gerade erst zu bloggen beginnst? Wenn Du Dir diese Frage gerade stellst, ist dieser Artikel genau richtig für Dich.Weiterlesen …

Online Tools sind Dein Werkzeugkasten für Marketing und Social Media

Online Tool Übersicht: Lieblingstools zum Bloggen und für Social Media

Online Tools, also Programme, die in Verbindung mit dem Internet und im Browser oder als App funktionieren, gehören seit langen Jahren untrennbar zur Organisation meines Arbeitsalltags dazu. Gerne empfehle ich sie weiter, weil sie echte Arbeitserleichterungen darstellen. 

Wie passend also, dass Dani Schenker von Zielbar.de zu einer Blogparade DEINE TOP-ONLINE-TOOLS #TOOLPARADE aufgefordert hat. Ich lerne immer gerne neue Online-Tools kennen und werde mich daher in den kommenden Tagen durch viele der anderen Beiträge zur Blogparade lesen.

Ich werde meine Tipps hier in drei Kategorien kurz vorstellen: Online Tools zum Bloggen, Online Tools für Social Media und zwei „Extratipps“, die nicht direkt in die beiden genannten Kategorien fallen, die ich jedoch ebenfalls täglich nutze und die mir unverzichtbar geworden sind.

Weiterlesen …

24 Blog Tipps für Anfänger

Meine 24 besten Blog Tipps und Tricks für Anfänger

Blog Tipps für Anfänger gibt es gefühlt ebenso viele wie Blogs. Warum also noch eine weitere Tipp-Sammlung? Ganz einfach: Viele Ratschläge zum Bloggen richten sich an fortgeschrittene Blogger oder solche, die ausschließlich mit ihrem Blog Geld verdienen wollen und kein lokales Marketing benötigen. Ich habe hier Blog Tipps zusammen gestellt, die besonders relevant sind, wenn Du erstens gerade am Anfang stehst und zweitens mit Deinem Blog Dein Geschäft, Deine Beratungsagentur oder Deine persönliche Dienstleistung im Internet bewerben möchtest.

Gerade, wenn Du erst zu bloggen beginnst, hast Du viele Fragen. Meine besten Blog Tipps für Anfänger habe ich sorgfältig für Dich in diesem Beitrag zusammen gestellt. Wenn Du darüber hinaus noch weitere Fragen hast, stelle Sie mir bitte als Kommentar.

Blog Tipp 1
Nutze WordPress zum Bloggen

Besonders dann, wenn Du nicht sehr erfahren im Umgang mit dem Internet oder dem Computer bist, wirst Du darüber nachdenken, ob für Dich nicht eine der klassischen Blogplattformen wie WordPress.com, Blogger, Tumblr oder ein Baukasten wie Wix oder Jimdo ausreicht. Auch viele Internetprovider haben eigene Baukastensysteme im Angebot.

Weiterlesen …
Titelbild zu Redaktionsplan-Beitrag

Warum Du einen Redaktionsplan erstellen musst

Redaktionsplan? Brauchst Du sowas? Ich sage, ja!

Eigentlich klingt es nach nicht viel: Einen oder zwei Blogbeiträge pro Woche zu schreiben, zu jeweils 500 bis 1500 Wörtern, das sollte doch auch neben dem Tagesgeschäft zu machen sein. Beginnst Du mit dem Bloggen, so ist das meist auch kein Problem. Du bist hoch motiviert, Du hast eine ganze Reihe von Ideen im Kopf, worüber Du schreiben willst und meistens hast Du Dir auch schon überlegt, wann Du schreiben willst.

Doch dann kommt Dein Alltag ins Spiel.

  • Plötzlich hast Du mehr Aufträge, als Du erwartet hast (wie schön).
  • Oder Dein Kind wird krank (nicht schön).
  • Deine Freunde ziehen um und bitten Dich um Hilfe (da kann man nicht »nein« sagen)

Jedenfalls stellst Du auf einmal fest, dass Deine Ideen immer blasser werden. Findest Du endlich einmal Zeit, Dich an den Computer zu setzen, um zu schreiben, ist Dein Kopf leer.

Leise Panik macht sich breit.Weiterlesen …

Warum Du auch als lokales Unternehmen bloggen solltest

Warum soll man eigentlich als lokales Unternehmen bloggen? Eine gute Frage!

Schließlich sollen die Kunden ja gar nicht online kaufen, sondern sie sollen zu Dir ins Geschäft kommen. Nur dort kannst Du sie richtig beraten und bedienen. Die Kunden sollen nicht lesen, sondern zu Dir kommen. Dafür genügt es doch, wenn sie Deine Website finden und wissen, wohin sie kommen sollen, direkt vorbei kommen oder telefonisch einen Termin ausmachen.

Doch so läuft das nicht.

Weiterlesen …

Evernote Wissensmanagement - wie ein goldenes Buch

Wissensmanagement mit Evernote: Wie Du Dein Social Media Wissen verwalten kannst.

Wissensmanagement mit Evernote hat zunächst einmal vordergründig nichts mit dem Marketing für Dein lokales Geschäft zu tun. Aber für jeden, der ernsthaft ein Unternehmen führt, empfehle ich die Nutzung. Denn Du wirst viele Informationen organisieren müssen, um aktuell und auf dem Laufenden zu bleiben.

2005 trat Evernote in meinen Fokus als Wissensmanagement-Werkzeug. Damals war es noch blau statt grün, es gab noch nicht den Elefantenkopf als Logo und es hatte ein wirklich neuartiges Bedienungskonzept. So neuartig, dass es nach kurzem Test erst mal von der Festplatte flog. Während dieser Zeit experimentierte ich mit OneNote von Microsoft. Das war aber so wunderbar bunt und vielfältig, dass ich mich darin buchstäblich verzettelte. Ich fand die gesammelten Infos nicht wieder! Auch Google Notebook (gibt es nicht mehr) gab ich eine Chance, doch so richtig warm wurde ich auch hier nicht.

Weiterlesen …
1 12 13 14